Digi-Euro: Handelsverband fordert staatliche digitale Währung

Von John Woll am 02.12.2019 16:43 Uhr
13 Kommentare
Digitale Währungen werden weitgehend unabhängig von etablierten Währungsmechanismen betrieben. Der Deutsche Handelsverband fordert jetzt von der Politik die Einführung eines digitalen Euros, der staatlich garantiertet und überwacht wird.

Da Bargeld immer mehr an Bedeutung verliert, muss der digitale Euro her

Was kann der Staat und die aktuelle Geldwirtschaft Entwicklungen wie digitalen Währungen entgegensetzten? Der Handelsverband Deutschland (HDE) antwortet auf diese Frage jetzt mit einer klaren Forderung: Die Einführung eines digitalen Euro. "Eine staatlich garantierte und überwachte digitale Währung" ist nach Ansicht des HDE für Kunden und Händler gleichermaßen notwendig, "um eine effiziente und datensichere Alternative zu den Angeboten der globalen Kreditkartenunternehmen und der großen Tech-Unternehmen wie Facebook zu haben", so der Verband in einer aktuellen Mitteilung.

Die Kryptocoin-Technologie Blockchain kurz erklärt

Wie der HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth in einem Brief an Minister Olaf Scholz schreibt, sollte der digitale Euro aus Sicht des Verbandes "die Anforderungen von Bargeld mit den Möglichkeiten des digitalen Handelns vereinen". Der erhoffte Vorteil im Vergleich zu "etablierten unbaren Verfahren und neuen Initiativen wie Libra": Eine staatliche Digitalwährung könnte für mehr Unabhängigkeit von zentralen System-Betreibern, also beispielsweise "Kreditkartenorganisationen und Blockchain-basierten Anbietern" sorgen.

Zu große Dominanz der Etablierten

Der HDE macht deutlich, dass man vor allem bei global agierenden Kreditkartenorgani­sationen eine zunehmende Ausnutzung der starken Marktposition registriert, die sich in einer Dominanz niederschlägt, die der Handel nicht ignorieren könne. Darüber hinaus sieht man auch die zunehmenden Bemühungen von großen Tech-Unternehmen, sich zwischen Handel und Kunden zu schalten, sehr kritisch: "Ihnen geht es neben dem Erzielen von Erträgen insbesondere um die Datenge­winnung. Der Handel gerät daher zunehmend in Gefahr, den direkten Kontakt zum Kunden zu verlieren, globale Akteure übernehmen diese Gatekeeper-Funktion."

Das Problem aus Sicht des Verbandes besteht darin, dass Bargeld als Mittel zur Kontrolle der Einflussnahmen von globalen Anbietern in einer digitalisierten Welt immer weiter an Bedeutung verliert. Daher sei es für Handel und Verbraucher jetzt dringend notwendig, "die Möglichkeiten der Einführung eines digitalen Euros zu erforschen".
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
13 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Bitcoin
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz