Disney+ geht nun verstärkt gegen Nutzer vor, die per VPN zugreifen

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Memfis am 28.11. 14:15
Tja, wenn es Disney lieber ist, wenn man sich die Sachen für umsonst besorgt. Bitte sehr, kein Problem.
[re:1] tomsan am 28.11. 15:23
+7 -
@Memfis:

Ja... so wird sein. Somit vergrault man die ZAHLENDEN Kunden, die nicht bis Frühling nächsten Jahres hingehalten werden wollen.

Ob das nun so clever ist...?
[re:2] markox am 28.11. 15:40
@Memfis: Die fehlende Geduld heut zu Tage ist einfach schrecklich. Was spricht denn gegen Füße stillhalten und warten? Einfach vergessen, nicht mehr dran denken und nächstes Jahr drüber freuen, legal und in bester Qualität. Kein Problem. Die Freude ist dann die selbe, oder sogar noch größer.
[re:1] tomsan am 28.11. 15:45
+4 -
@markox:

...blöd halt mit den Spoilern. Das größte Zugpferd (das einzige wohl auch) ist nunmal die Star Wars Serie. Und da konnte man zB das "Yoda-Baby" überhaupt nicht verpassen.

Schade schade, dass manch Fan das nun nicht selbst sehen konnte.... naja irgendwann dann im Mai (oder wars März) kommt die Serie nun auch nach Deutschland. Wenn dann wohl noch mehr Überraschungen im Netz kursieren.
An der Synchronisation liegt es wohl auch nicht. In Holland kann man wohl auch schon auf dt. die Serie schauen.

"fehlende Geduld" ist hier mit Monaten(!) Wartezeit irgendwie nicht ganz treffend.
Zumal doch die VPN Kunden jetzt doch schon ganz normale Kunden sind, die nur so tun als würden sie sonstwo leben. Und somit für VPN *und* Disney+ extra zahlen.
[re:2] Tomelino am 28.11. 16:40
+3 -
@markox:
Grundsätzlich teile ich deine Meinung!
Aber dann müsste man auch das Internet für die nächsten Monate meiden.
Selbst Leute die mit Star Wars nichts am Hut haben kennen mittlerweile Baby Yoda.
Weitere Memes werden folgen.
Selbst wenn man sich dem versucht zu entziehen.
Algorithmen werden schon dafür sorgen, dass man etwas erfährt!
[re:1] markox am 28.11. 16:55
+ -7
@Tomelino: Mich interessiert es nicht, ich bewege mich sehr viel im Internet und wenn ich bewusst alles über Disney+ gemieden hätte, hätte ich gestern auch nicht die News hier und ihre Kommentare gelesen in denen ein "Baby Yoda" erwähnt wurde. Ansonsten hab ich weder Bilder registriert, noch Videos oder Beschreibungen.

Und dieser große Zeitliche Versatz ist nun für die Ungeduldigen ärgerlich. Der wird aber keine bösartige Strategie von Disney sein, sondern nur jetzt am Anfang wegen dem Rollout des ganzen Streamingdienstes bestehen. Ich denke, später wird er deutlich kleiner ausfallen oder wegfallen. Warum Holland schon dran ist und Deutschland nicht? Ja, weil man so einen großen Dienst nun mal nicht global an einem Tag starteten kann. Und Holland war im Vorfeld wegen diverser Eigenschaften und spezieller Eignung das Ausgewählte Beta-Test-Land für Europa.

Die Durchsetzung des VPN-Verbotes ist nur konsequent, wenn sie VPN laut AGB verboten ist. Auch das wird nicht aus bösen Absichten oder Dummheit geschehen, sondern sinnvolle, wie z.B. rechtliche Gründe haben. Denn der Dienst besteht ja aus mehr als nur The Mandalorian. Das meiste ist in allen Ländern der Welt von anderen lizenziert und die wollen halt nicht, dass die Leute die Inhalte direkt von Disney beziehen, wenn z.B. eine Serie exclusiv bei Pro7, Amazon oder Netflix läuft und 100.000 deutsche sehen sie über VPN bei Disney+ in den USA, dann müssen die Lizenznehmer trotzdem blechen und ihnen entgehen die Einnahmen.
[re:3] C.K.Nock am 28.11. 17:02
+ -2
@Memfis: Disney muss Geoblocking einsetzen, da sie durch Regionale Gesetze und als Rechteverwalter du zu gezwungen werden.
[re:4] ibecf am 28.11. 17:14
+ -1
@Memfis: Wahrscheinlich finanziell billiger als Schadensersatzklagen bzw Vertragsstrafen von Rechteinhabern, die z.B. Exclusive-Rechte auf Filme oder Serien(auch eigenen Produktionen) in den betreffenden Regionen haben.

Durch das dulden von VPNs ist Exclusive-Recht doch nicht mehr so exklusiv und macht Disney gegenüber von Rechteinhabern je nach Vertragsgestaltung rechtlich angreifbar.

Gutes Beispiel ist die Netflix-Serie House of Cards, wo in Deutschland Sky die ersten paar Monate die Exclusive-Rechte hatte, nicht Netflix selber.
[o2] Jason86 am 28.11. 14:17
Schlau?
Es wird einfach gekündigt und auf illegale Quellen zugegriffen...
[re:1] winhistory am 28.11. 16:54
+ -1
@Jason86: Disney wird vermutlich das selber wissen, aber vermutlich werden Lizenznehmer von Disney darauf drängen. Wer in Land X das Recht hat Y von Disney zu zeigen, wird vermutlich weniger am Umsatz von Disney als seinen eigenen denken. Bei Disney+ läuft halt nicht nur weltweiter Exklusivcontent. zumindest noch nicht.
[o3] Retrojunkie am 28.11. 14:23
+2 -
Was will ich da denn gucken? Gecroppte Simpsons-Classics? :D
[re:1] KnolleJupp am 28.11. 14:28
+2 -
@Retrojunkie: Nein, natürlich The Mandalorian. Das einzige Zugpferd das dieser Dienst aktuell zu bieten hat. Und das gerade Disney härter gegen Nutzer, die "ungewöhnliche" Wege gehen an die Inhalte zu kommen, vorgeht, war absolut abzusehen.
[o4] DON666 am 28.11. 14:38
+9 -
Deswegen greife ich auf "The Mandalorian" per OCH zu... ;)
[re:1] mulatte am 28.11. 14:50
+ -1
@DON666: Da haben wir aber noch das Problem ob das dann auch in HDR und Atmos ist.
[re:1] MancusNemo am 28.11. 15:33
+2 -
@mulatte: Das merken so viele gar nicht. Das glaubst du mir eh nicht.
[re:2] wilu1981 am 28.11. 15:34
+2 -
@mulatte: Ist egal, da es eh kein echtes HDR, noch Atmos ist

Quelle: https://www.chip.de/news/Kein-echtes-HDR-Disney-enttaeuscht-viele-Star-Wars-Fans_177454124.html
[re:1] mulatte am 28.11. 19:37
+1 -
@wilu1981: Ja stimmt bei Mandalorien, aber andere Serien haben das Problem wohl nicht. Mich juckt HDR nicht, ich hab noch 3D und das ist eh besser.
[re:3] DON666 am 28.11. 17:13
+ -
@mulatte: Naja, zumindest in 5.1 ist es (vielleicht auch 7.1, ich hab aber lediglich 5.1 hier), und das ist schon okay.
[o5] Accolade am 28.11. 14:40
Kein Netflix, kein Prime, kein Maxdome, kein Apple, nichts und ich Lebe :)
Das verhält sich gerade so wie mit den Tattoos. Bin froh das ich kein hab :) Wenn die Menschen das brauchen ist doch ihre Entscheidung. Disney macht das auch nur deshalb weil sie Geld bekommen von euch Endkunden. ;)

Einfach nicht nutzen :)
[re:1] tomsan am 28.11. 14:44
+7 -1
@Accolade:

Ein Tatoo ist das gleiche, wie ein Dienste, die man zB einen (kostenlosen Probe-)Monat nutzen kann?
...aha?

Schön dass Du "lebst". Klingt aber ein wenige, wie hinter einem zu hohen Tellerrand ;)

Und warum mache Disney nun was genau?
Was meinst Du mit "Geld bekommen"? Die VPN-Nutzer *zahlen* doch an Disney. Und *trotzdem* möchte Disney dieses Geld nicht.
[re:2] mulatte am 28.11. 14:51
+1 -2
@Accolade: Du machst es richtig.
[re:3] C.K.Nock am 28.11. 17:03
+1 -
@Accolade: Entschuldige bitte... wer bist du nochmal ???
[re:4] TobiasH am 28.11. 22:48
+ -
@Accolade: Jop am besten im Keller einsperren.. So gibt man auch kein Geld aus..
[o6] caZper am 28.11. 14:45
+4 -1
Globalisierung ist also nur so lang toll, bis es an das eigene Geld geht ?
[re:1] sunrunner am 28.11. 15:32
+1 -1
@caZper: Versteh ich nicht.... Disney+ bekommt aktuell wesentlich mehr Geld, als wenn alle VPN Nutzer ausgeschlossen werden.
Ich hatte einen Monat D+, bis es hieß, VPN sei nicht erwünscht und Nutzer könnten blockiert werden. Schade. Ein zahlender Kunde Weniger für die. Ich werde den Dienst nicht erneut kaufen, wenn der in DE startet sondern deren Inhalte nun doch wieder aus anderen Quellen beziehen. :)
[o7] I.C.H. am 28.11. 14:55
+2 -7
ich vermute das das nur Marketing ist, wer vpn braucht um an diesen mist das von Amazon, maxdome netflix etc. und nun auch von Disney dem ist nicht zu helfen.
Alle diese "dienste" bedienen sich aus dem gleichen Datenbestand, den schon von pron7 arsh 1 und Latrinen TV rauf und runter jubeln nur zu verschiedenen Zeiten.
Es gibt nix neues unter dser Sonne.
[re:1] DennyK am 28.11. 15:03
+5 -2
@I.C.H.: Echt jetzt? Die Mandalorian Serie gab es schon? Sogar auf Pro7 usw. ?

WOW, Du bist der Knaller. Und dann noch deine Sätze... ein Traum....
[re:1] sunrunner am 28.11. 15:34
+1 -
@DennyK: Wer kennt das Nicht, alle Folgen von Lucifer oder House of Cards, lief ja jeden Tag auf Pro7 rauf und Runter *gähn* :-D
[re:2] C.K.Nock am 28.11. 17:05
+1 -1
@DennyK: die Mandalorian gab es Tatsächlich schon XDD
Bei Star Wars Clone Wars
[re:2] tomsan am 28.11. 15:20
+2 -1
@I.C.H.:

Mit Streaming-Lizenzen nicht so den Durchblick und Erfahrung, ne? :D
[re:1] I.C.H. am 28.11. 16:00
+ -3
@tomsan: mehr erfahrung wie du...
ich habe mehrere Accounts auch bei netflix und co und nutze die...... kaum
der gleiche mist überall.

Ach die Lizenzen ja....

die Lizensieren sich gegenseitig den kaum kann einer von eigenem mist leben, so lizensiert disney an warner & co und und umgekehrt um das "angebliche" Angebot zu vergrössern.

Wenn man unbedigt eine "gehypte" serie sehen will.. soll ja löhnen ich warte bis von den Privaten umsonst geleiert wird.
[re:1] tomsan am 28.11. 22:26
+ -
@I.C.H.:

....naja, wer nun die privaten vorzieht..... :D
Geschmäcker sind verschieden. Definitiv
[re:2] TobiasH am 28.11. 22:51
+ -
@I.C.H.: umsonst sind die privaten schon lange nicht mehr, außer du schaust per Satellit. Und auch da zahlst du durch das konsumieren von Werbung.. Also ich genieße meine Serien lieber ohne lästige Unterbrechungen..
[re:3] C.K.Nock am 28.11. 17:04
+ -3
@I.C.H.: Disney muss Geoblocking einsetzen, da sie durch Regionale Gesetze und als Rechteverwalter du zu gezwungen werden.
[o8] Elek am 28.11. 15:17
+1 -1
Netflix, Maxdome,Prime, Disney+,Sky,alle wollen Geld,das darf doch nicht mehr wahr sein.
[re:1] tomsan am 28.11. 15:21
+2 -
@Elek:

DAS ist ja nicht die News.
Die VPN-Streaming Kunden *zahlen* doch Geld!
[re:1] MancusNemo am 28.11. 15:35
+1 -
@tomsan: Bin auch mal gespannt, wann der erste Anbieter damit wirbt, dass man ihn überall gucken kann. Denn wenn die Verluste größer werden mit VPN sperre also ohne fängts an und wird interessant.
[re:1] tomsan am 28.11. 15:41
+1 -
@MancusNemo:

Wäre nett, wird wohl ein Wunsch bleiben. Jedenfalls, wenn ein Anbieter nicht nur EIGENE Filme/ Serien hat. Von den Lizenzen wohl fast unmöglich.

Nebenbei wohl auch nicht im Interesse. (Manche) Anbieter passen ja die Preise auch an die Kaufkraft an. Siehe Steam, Spotify, etc....

GoG fällt mir ein. Ich meine, die wollen sowas wie einen globalen Spiele-Store. Aber selbst da meine ich, bekommen sie es nicht so ganz hin.

Aber toll wäre es :)
[re:1] MancusNemo am 28.11. 20:20
+1 -
@tomsan: Yo, leider, bstimmte Spiele kann man selbst bei gog nicht kaufen. Tja selbst Schuld, dann greift man halt zur raubkopie... Pech Politik!
[o9] Postman1970 am 28.11. 15:57
+1 -
Die regionale Sperre verstehe ich bei neuen Diensten irgendwo, denn man will die Bandbreite ja irgendwo ausloten, alles begrenzt anstarten lassen und ggf. noch Bandbreite dazukaufen.

Was hat aber Disney in Masse primär was es nicht schon lange auf DVD oder Bluray gibt und was für ein passendes kindisches Clientel ist jenes, dass es nicht erwarten kann? Wirklich nur wegen "The Mandalorian"?

Ich kann oft nur den Kopf schütteln - wie Banane müsste ich sein um mich als Deutscher auch noch mit einem extra zahlbaren VPN dafür frühzeitig registrieren zu wollen?
[re:1] C.K.Nock am 28.11. 17:07
+ -1
@Postman1970: Disney muss Geoblocking einsetzen, da sie durch Regionale Gesetze und als Rechteverwalter du zu gezwungen werden.
[re:1] Link am 28.11. 19:28
+ -
@C.K.Nock: Na, grade herausgefunden wie Copy & Paste funktioniert?
[re:1] C.K.Nock am 28.11. 19:50
+ -
@Link: Keine Antwort, ist auch keine Antwort XDD ... >_
[10] Schnoog am 28.11. 16:36
+6 -3
ich geb nen feuchten furz auf diese ganzen streaming dienste wie sie derzeit existieren.
wenn ich was sehen will lade ich es mir runter oder auch nicht, je nach Verfügbarkeit.
ich sehe es absolut nicht ein für ein oder zwei interessante sachen ne beschissene monatspauschele zu zahlen, irgendwann ist mal gut mit der zahlerei.
hier rappen, da rappen, dort rappen, es reicht !

ein hoch auf uploaded und konsorten !
jetzt klickt mal fleissig auf das minus dingens :-)
[re:1] C.K.Nock am 28.11. 17:07
+ -2
@Schnoog: nicht betroffen sein aber seinen Senf dazu geben wollen XDD
Willkommen im Internet XDDD
[re:1] Schnoog am 28.11. 18:44
+ -1
@C.K.Nock: Tastatur kaputt ?
[re:1] C.K.Nock am 28.11. 19:47
+ -
@Schnoog: WOW ... du lässt dich ja leichter triggern als erwartet... XDD
[11] damitschi am 28.11. 18:12
+ -
Mal abwarten, bis die ganzen "ich möchte gern mehr als 17,50€ mlt." Streaming-Anbieter merken, dass der Melkkuh-KUNDE das Fragmentieren überdrüssig wird.

Ansonsten mal´ne Frage, wer weiß wie die 4k-Komprimierung bei den Streamern auf´m >60"-TV aussieht.
Gibt´s dann Klötzchen-Bildung ala Augenkrebs, oder wenn man es dann doch mal downloaden darf, ist die Datei weit unter 10GB?
[12] meesha am 29.11. 00:01
+ -
Kaum sind sie auf dem Markt, hassen sie um sich. Das fängt ja gut an ;-)
[13] NixWieWeg am 29.11. 10:10
+ -
Tja, ich würde ja gerne für alles bezahlen, aber ich kann nicht. Durch meine berufliche Tätigkeit bin ich weltweit unterwegs. Da macht dieses mistige "Geogedöns" richtig Spaß, denn weder will ich Filme auf Englisch sehen, noch in einer anderen Sprache wie Türkisch, Spanisch, Africaans ...... Also werden wir wieder "Saugen" müssen.
[14] akinori am 04.12. 09:55
+1 -
Bisher absolut keinerlei Störungen oder was, die Leute bei Disney+ scheinen dieses Problem irgendwie nicht richtig zu behandeln. Also zumindest mit nordvpn muss ich lediglich 2-5 verschiedene Server durchwühlen bis es klappt aber das Ergebnis ist sowieso befriedigend im Endeffekt. Wenn es jemanden interessiert, schau mal auf: https://medium.com/@jhonny.smith3321/wie-man-the-mandalorian-und-andere-disney-serien-in-deutschland-anschauen-kann-ce2ef413b8d8
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies