Windows 10: Frühlings-Update fertig - Version steht, Build-Kennung weg

Von Christian Kahle am 27.11.2019 08:52 Uhr
10 Kommentare
Wer mit Interesse und Begeisterung die Weiterentwicklung von Windows verfolgt, wird wahrscheinlich an monatelanger Langeweile leiden. Denn das große Frühjahrs-Update ist eigentlich schon fertig und es sind nur noch einige Kleinigkeiten zu optimieren.

Natürlich versuchen die Entwickler aus Redmond einen gänzlich anderen Eindruck zu schinden. "Das bedeutet nicht, dass wir fertig sind", erklären sie, nachdem sie alle Maßnahmen erklärt haben, die für gewöhnlich klar machten, dass man eben doch eigentlich fertig ist. So wird die aktuelle Preview-Version parallel sowohl im Fast Ring als auch im Slow Ring des Insider-Programms veröffentlicht und auch die in Entwicklungsversionen eingeblendete Build-Nummer in der unteren rechten Ecke wurde bereits entfernt.

Nachdem es in den letzten Builds kaum Änderungen gab, will man nun offenbar die Aussage, man sei noch nicht fertig, mit einer ganzen Liste von Korrekturen stützen:


Versionsnummer steht fest

Mit dem nun veröffentlichten Build legte sich Microsoft auch auf die Versionsnummer des kommenden Updates fest. Diese wird Windows 10 Version 2004 lauten. Das soll den Angaben zufolge aber nicht unbedingt so aufgefasst werden, dass ein Release im April vorgesehen ist. "Wir haben die 2004 gewählt, um Verwechslungen mit irgendwelchen früheren Produktnamen (wie Windows Server 2003) zu vermeiden", hieß es. Und dies könnte schon fast als Hinweis aufgefasst werden, dass Microsoft schon im März auf Release-Kurs sein könnte - denn fertig ist man ja im Wesentlichen.

Siehe auch: Windows 10 1909: Die neue Suche im Datei-Explorer lahmt

Interessante Artikel und Links rund um das Windows 10 November-Update:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz