Joyn Plus+: ProSiebenSat.1 schickt Netflix-Konkurrenten ins Rennen

Von Witold Pryjda am 26.11.2019 13:46 Uhr
39 Kommentare
Es ist derzeit durchaus in, "Netflix-Konkurrenten" mit dem Zusatz Plus zu starten, dazu zählen allen voran Disney+ und Apple TV+. Joyn, das Streaming-Angebot von ProSiebenSat.1 toppt das Ganze und schickt gleich zwei Plus ins Rennen.

Im vergangenen Sommer hat der deutsche Medienkonzern ProSiebenSat.1 gemeinsam mit Discovery Networks Deutschland (Discovery Channel Deutschland, Eurosport, Animal Planet etc.) den Streaming-Dienst Joyn gestartet. Bisher bekamen Kunden dort Live-TV und (zeitlich begrenzte) Archiv-Sendungen in SD-Auflösung, das Ganze hat sich in erster Linie über Werbung finanziert.

Doch mittlerweile hat ProSiebenSat.1 auch eine weitgehend werbefreie Variante gestartet und die nennt sich Joyn Plus+. Das ist keine große Überraschung, denn diese war bereits zuvor angekündigt worden. Wie DWDL berichtet, kostet der Dienst 6,99 Euro pro Monat, das Abonnement ist branchenüblich monatlich kündbar. Damit ist man etwas teurer als der direkte deutsche Konkurrent TV Now der RTL-Gruppe, aber etwas günstiger als der Einstiegstarif von Marktführer Netflix.

Joyn

Kostenloser und drei ermäßigte Monate

Ebenfalls Branchenstandard ist der kostenlose Testmonat, der Medienkonzern möchte Kunden aber mit einer zusätzlichen Vergünstigungen anlocken, denn die ersten drei Monate nach dem kostenlosen Test bekommt man für je 3,99 Euro.

Die Inhalte, die nun endlich auch in HD bereitstehen, kommen aus dem Portfolio von ProSiebenSat.1 sowie vom Vorgänger Maxdome, diese werden durch die Discovery-Inhalte wie Eurosport 2, Discovery Channel und Animal Planet ergänzt. Insgesamt sind es 60 HD-Live-TV-Sender und sechs Pay-TV-Kanäle. Die Streams bei Joyn Plus+ kommen an sich ohne Werbeunterbrechung aus, ganz werbefrei ist das Angebot aber dennoch nicht, denn einen Spot müssen die Abonnenten vor dem Start des gewünschten Inhaltes über sich ergehen lassen.

DWDL merkt an, dass Maxdome-Kunden und Inhalte nicht automatisch bzw. komplett zu Joyn Plus+ übersiedelt werden. Im Fall der Maxdome-Sendungen mistet ProSiebenSat.1 aus und entfernt aufgestauten Archivballast. Maxdome existiert vorerst übrigens weiter, wird aber im Verlauf von 2020 dann endgültig abgeschaltet.

Joyn jetzt testen Kostenlos und ohne Registrierung
39 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies