Musk erklärt, warum das Glas des Tesla Cybertrucks zerbrochen ist

Von Witold Pryjda am 25.11.2019 18:27 Uhr
42 Kommentare
Ende der vergangenen Woche hat Tesla seinen Cybertruck vorgestellt und der "futuristische" Pickup hat für viel Aufsehen gesorgt. Auch deshalb, weil es eine spektakuläre wie peinliche Panne gegeben hat: Denn bei der Demonstration sind die Panzerglasscheiben zerbrochen.

Es war der sicherlich denkwürdigste Moment der Präsentation des Cybertrucks in der Nacht auf vergangenen Freitag: Denn Tesla-Chef Elon Musk und Designchef Franz von Holzhausen wollten demonstrieren, wie viel der als besonders stabil angepriesene Pickup tatsächlich aushält. Zunächst wurde die Seite des Fahrzeugs mit einem Vorschlaghammer bearbeitet und das ging auch gut, in der Karosserie konnte man keine oder kaum eine Delle entdecken.

Tesla Cybertruck

Doch dann kam es zum Moment, der Musk verdutzt dastehen ließ und ihn zum Stammeln brachte: Denn um die "Unzerstörbarkeit" der Seitenscheibe zu zeigen, warf von Holzhausen eine Metallkugel dagegen. Doch das misslang, denn der Wurf führte zu einem klar sichtbaren Schaden am Panzerglas. Auch der zweite (weniger fest geworfene) Versuch hatte denselben Effekt.


Falsche Reihenfolge

Musk sagte dazu, dass man sich erst ansehen müsse, wie es dazu kommen konnte, inzwischen hat man die Ursache gefunden. Der Tesla-Chef teilte via Twitter mit, dass man diese Demonstrationen schlichtweg in der falschen Reihenfolge durchgeführt hat. Der Scheibenwurf hätte vor dem Schlag mit dem Vorschlaghammer erfolgen müssen.

Laut Musk habe der Hammerschlag die Basis des Glases zerbrochen, dadurch konnte der Stahlball die Scheibe später leicht beschädigen. Damit bestätigte der Tesla-Chef die Theorie eines anderen Nutzers, dieser hatte zuvor in einem Tweet an Musk geschrieben, dass es andersrum geklappt hätte. Bei Tests vor der Präsentation ist die Kugel nämlich wie sie sollte ohne Folgen von der Scheibe zurückgeprallt.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
42 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Tesla Elon Musk
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz