Nun geht's schnell: Windows 10 20H1 mit besserer Suche im Slow Ring

Von Nadine Juliana Dressler am 21.11.2019 18:12 Uhr
1 Kommentare
Microsoft hat eine weitere Vorab-Version für das für kommendes Frühjahr erwartete Windows 10 Feature-Update im Slow Ring freigegeben. Erst vor kurzem war das Build im Fast Ring erschienen - nun geht bei Microsoft wieder alles recht schnell.

Es handelt sich dabei um die Buildnummer 10.0.19025.1051. Build 19025.1051 war erst Ende vergangener Woche erschienen und brachte eine Reihe an Verbesserungen mit sich. Dazu gehört eine Verbesserung der neuen Suche, wie sie seit Windows 10 1909 zum Einsatz kommt. Die Suche ist dabei gleich auch im Datei Explorer nutzbar, hat dadurch aber noch mit einigen Leistungsproblemen zu kämpfen.

Windows 10 20H1

Laut dem Entwickler-Team gibt es jetzt einen neuen Algorithmus, der eine hohe Festplattenauslastung und -aktivität erkennt, so dass er Spitzenauslastungszeiten besser identifizieren und den Indexer der Suche entsprechend verwalten kann.

Weitere Neuerungen gibt es nicht, aber eine lange Liste an weiteren kleinen Änderungen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Im Windows Blog wird alles Wichtige dazu aufgelistet.

Es ist noch gar nicht so lang her, dass Microsoft das erste Build aus dem Entwicklungszweig 20H1 an Nutzer des Slow Rings verteilt hat. Jetzt ist der Konzern bereits zu einer regelmäßigen Auslieferung übergegangen und bringt die Vorschau-Versionen kurz nach dem sie für die Fast Ring Nutzer bereitstehen auch schon in den Slow Ring. Damit kann man nun wohl sagen, das Windows-Team ist fleißig dabei, die nächste Windows-Version 20H1 voranzubringen.

Das Update steht jetzt für alle Windows Insider im Slow Ring bereit.

Allgemeine Änderungen, Verbesserungen und Korrekturen für den PC


Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz