Huawei Mate 30 Pro startet ab sofort in Europa - ohne Google-Apps

Von Roland Quandt am 20.11.2019 16:21 Uhr
10 Kommentare
Huawei wagt sich nun auch ohne Google-Lizenz für die Vorinstallation des Play Store und der anderen Google-Apps mit dem Mate 30 Pro nach Eu­ropa. In Spanien startet man ab sofort bis zum 9. Dezember den Direktverkauf einer Variante und will so wohl das Interesse ausloten.

Auf der spanischen Huawei-Website prangt seit heute ein neues Banner, auf dem die Verfügbarkeit des Huawei Mate 30 Pro in Spanien bis zum 9. Dezember 2019 angekündigt wird - es scheint sich dabei um ein begrenztes Testangebot zu handeln. Der chinesische Hersteller wartet also wohl nicht länger und bringt damit sein jüngstes Flaggschiff-Smartphone nun auch in Europa auf den Markt. Bisher ist das Gerät nur in China und einigen wenigen asiatischen Ländern offiziell zu haben.

Mate 30 Pro - Erste Eindrücke zum neuen Huawei-Flaggschiff
Das Huawei Mate 30 Pro wird in Spanien offenbar zunächst nur in einer bestimmten Hardware-Konfiguration zu haben sein. Es handelt sich dabei um das Standard-Modell, das mit acht Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 GB integriertem Flash-Speicher ausgestattet sein wird. Dies geht aus den auf der Website von Huawei Spanien verzeichneten Support-Daten hervor. Darüber hinaus wird die Modellnummer LIO-L29 genannt, laut der es sich um die internationale Variante in der Dual-SIM-Version handelt.

Huawei Mate 30 Pro

Einen Preis nennt die Website des Herstellers für den Vertrieb des Huawei Mate 30 Pro in Spanien bisher noch nicht. Das Unternehmen wirbt allerdings damit, dass die Käufer des Geräts in Spanien einen Gutschein für den Huawei Store in Madrid im Wert von 299 Euro erhalten sollen. Darüber hinaus spricht man von "begrenzten Stückzahlen", wobei offen ist, wie viele Geräte bei dieser ersten vorsichtigen Verkaufsaktion rund um das Huawei Mate 30 Pro in Europa tatsächlich angeboten werden sollen.

Auch in Spanien ohne Play Store

Auf Anfrage erklärte ein Support-Mitarbeiter von Huawei Spanien übrigens, dass das Mate 30 Pro in der jetzigen Version tatsächlich nicht mit den Google Mobile Services ausgerüstet sein wird. Damit fällt auch der Google Play Store weg - ebenso wie die sonst auf den meisten in westlichen Märkten verkauften Smartphones vorinstallierten Apps von Google wie Gmail oder Google Maps. Ob eine Nachinstallation möglich ist, darf zum aktuellen Zeitpunkt stark bezweifelt werden.

Huawei bietet beim Mate 30 Pro reichlich aktuelle Hardware inklusive insgesamt vier Kameras mit zwei 40-Megapixel-Sensoren, einem um fast 90 Grad nach hinten gewölbten OLED-Display mit darunterliegendem Fingerabdruckleser und Laser-basierter Gesichtserkennung. Mit 4400mAh ist der Akku zudem extrem ausdauernd. Außerdem bringt das Gerät bereits Android 10 mit, man muss nur eben ohne Google-Apps auskommen - auch wenn deren Nachinstallation mit einigen Tricks noch immer möglich ist.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz