Google Chrome stellt langsame Webseiten zukünftig an den Pranger

Von Christian Kahle am 12.11.2019 11:02 Uhr
25 Kommentare
Die Entwickler des Chrome-Browsers haben eine Menge investiert, um ihr Produkt möglichst performant zu machen. Daher wollen sie vermeiden, dass der Eindruck entsteht, Chrome wäre für eine langsame Webseite verantwortlich - daher wird das Angebot zukünftig angeprangert.

Wenn eine Webseite zu langsam ausgeliefert wird, kann der Browser auch nichts anderes tun als warten. Selbst die schnellste Rendering-Engine ist dann dazu verdammt, Geduld aufzubringen. Und da kann es schonmal vorkommen, dass die Anwender meinen, ihr Browser würde einfach zu lange brauchen, um das gewünschte Angebot auf das Display zu zaubern.

Daher sollen Webseiten, die immer wieder durch lange Ladezeiten auffallen, gesondert gekennzeichnet werden. Wie das genau geschehen wird, steht noch nicht im Detail fest. Die Entwickler experimentieren hier mit mehreren Varianten. Es kann aber durchaus passieren, dass Verzögerungen, die klar durch den Webserver verursacht werden, gegenüber dem Nutzer kommuniziert werden - etwa mit dem Hinweis, dass die gewünschte Seite typischerweise nur langsam auf das Gerät des Users kommt.

Chrome: Warnung vor langsamen Seiten

Auch positive Marker

Aber auch am Ladebalken soll das Verhalten des Webservers erkennbar sein. Denkbar ist hier beispielsweise eine andere Farbgebung. Seitens der Chrome-Entwickler wird außerdem betont, dass die ganze Sache als Prozess betrachtet werden soll. Längerfristig will man vor allem auch Webseiten, die mit hoher Qualität über die reine Geschwindigkeit hinaus ausgeliefert werden, gegenüber anderen Angeboten positiv hervorheben.

Aktuell gibt noch keinen klaren Zeitrahmen, in dem eine entsprechende Funktionalität in den finalen Browser-Versionen auftauchen könnte. Denn derzeit ist man noch vollauf damit beschäftigt, die verschiedenen Ideen für die Kennzeichnungen und Messungen in ein stimmiges Bild zu bringen. Dass die Ankündigung bereits jetzt erfolgt, dürfte vor allem damit zu tun haben, dass man Seitenbetreiber motivieren will, ihre Angebote in dieser Hinsicht zu optimieren, um nachher nicht schlecht dazustehen.

Download Chrome - Browser von Google
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
25 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Chrome
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz