Déjà-vu? Microsoft und Nokia kündigen "strategische Partnerschaft" an

Von Witold Pryjda am 05.11.2019 17:06 Uhr
8 Kommentare
Wenn man Microsoft und Nokia in einem Satz nennt, dann werden wohl viele an Wörter wie Milliardengrab, Entlassungswelle und Debakel denken. Denn die damalige Kooperation, aus der dann eine Übernahme wurde, war eines der dunkelsten Kapitel in der Microsoft-Geschichte.

Nokia und Microsoft

Hatten wir das nicht schon einmal?

Gleich vorweg: Nein, das ist unwahrscheinlich bis ausgeschlossen, denn die beiden Unternehmen werden aus der Geschichte sicherlich gelernt haben. Dennoch dürften viele bei "strategische Partnerschaft" große Augen machen. Denn am 11. Februar 2011 haben die beiden Firmen bereits einmal eine solche Zusammenarbeit bekannt gegeben, das Ergebnis war eine Übernahme und schließlich eine Microsoft-Abschreibung in Milliardenhöhe.

Die heute bekannt gegebene strategische Partnerschaft hat allerdings mit Ausnahme des Begriffs selbst nicht viel mit jener von 2011 zu tun. Denn mit dem Mobilgeschäft hat das Ganze nichts zu tun. Vielmehr geht es hier um die Themen Cloud, Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Internet of Things. Zusammengefasst wird das unter dem Stichwort Industrie 4.0.

Wie Nokia für Microsoft zum Milliardengrab wurde

Microsoft Azure für den Netzwerkausrüster

Betroffen ist davon also nicht das Mobilgerätegeschäft (das mit HMD Global aber ohnehin als Lizenz in den Händen eines anderen Unternehmens liegt), sondern das Netzwerkgeschäft des finnischen Unternehmens. Im Fall von Nokia fallen darunter deshalb auch Technologien wie LTE/5G-taugliche private kabellose Netzwerke, IP, SD-WAN und IoT-Konnektivitätslösungen.

Das bedeutet konkret, dass diverse Nokia-Angebote mit Microsoft-Diensten verknüpft werden und künftig auf die Cloud-Systeme des Redmonder Konzerns setzen werden. Dabei fällt seitens Microsoft vor allem ein Markenname, nämlich Azure. Es ist also eine Business-zentrierte Partnerschaft, die Endkunden nicht direkt betrifft.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Corporation Nokia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz