Apple & Valve sollen zusammen an Augmented-Reality-Headset arbeiten

Von Roland Quandt am 04.11.2019 16:34 Uhr
Dass Apple seit geraumer Zeit an einem Projekt rund um Augmented-Reality arbeitet, das letztlich auch zur Einführung eines entsprechenden Headsets führen soll, ist eigentlich schon lange klar. Jetzt ist zu hören, dass Apple sich mit Steam-Betreiber Valve zusammengetan haben soll.

Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf Quellen aus der Industrie berichtet, arbeitet Apple seit einiger Zeit mit dem US-Spielehersteller Valve zusammen. Gemeinsam sollen die beiden Firmen an AR-Geräten arbeiten, die am oder auf dem Kopf des Nutzers getragen werden. In der zweiten Jahreshälfte 2020 soll erstmals mit der Einführung von entsprechenden Produkten zu rechnen sein, heißt es weiter.

Vertragsfertiger aus Taiwan übernehmen Produktion

Woher diese Angaben stammen, deutet die DigiTimes ebenfalls an: laut ihrem Bericht sollen die taiwanischen Vertragsfertiger Quanta und Pegatron jeweils einen Teil der Produktion übernehmen. Angeblich sieht Apple in Valve einen potenten Partner für das Thema Augmented Reality, auch weil das Unternehmen mit Steam bereits einige Erfahrungen im Vertrieb von Spielen und anderen Anwendungen für Virtual Reality gesammelt hat. Zudem bietet Valve seit 2019 mit dem Valve Index ein eigenes VR-Headset an.

Dem Bericht zufolge setzt Apple seit einigen Monaten auf eine neue Strategie rund um Augmented Reality, bei der man mit externen Partnern kooperiert, statt voll auf eine interne Entwicklung zu setzen. Dazu sucht das Unternehmen angeblich auch schon länger nach tauglichen Partnern. Ob Valve und Apple auch tatsächlich an konkreter Hardware arbeiten, macht der Bericht nicht ganz eindeutig klar. Immerhin ist davon die Rede, dass man zusammen mit dem amerikanischen Anbieter im zweiten Teil des nächsten Jahres erste Hardware präsentieren will.

Apple hatte Mitte 2018 angeblich sein internes Team, das bis dahin an einem Augmented-Reality-Headset arbeitete, aufgelöst und die dazugehörigen Mitarbeiter auf andere Bereiche des Konzerns verlegt. Unterdessen soll Apple-Chef Tim Cook der Meinung sein, dass man mit AR-Technologie einen Weg in die Zukunft gefunden hat, der letztlich zu Produkten führen kann, die ebenso erfolgreich sein könnten, wie das Apple iPhone und alle seine Varianten.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple Steam
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz