Der deutsche Batteriespezialist Varta profitiert vom Airpods-Boom

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] McClane am 31.10. 15:11
+9 -1
Varta freut sich weil sie (vielleicht, eventuell, möglicherweise??????) Die Akkus liefern?
Ich freue mich auf die weißen Weihnachten, die wir vielleicht, eventuell, möglicherweise bekommen...
[re:1] Normenn12596702 am 31.10. 15:35
+3 -1
@McClane: genau was ich gedacht habe. Hier wird ein gutes ergebnis des Unternehmens mit Apple in Verbindung gebracht.

Denn "vermutlich" kauft irgendjemand mehr Batterien/Akkus.

Daher wird es vermutlich auch Apple sein.

Beste News: erfundener klickbait
[re:2] lalanunu am 31.10. 16:07
+2 -3
@McClane: Wenn man sich den Aktienkurs anschaut, dann beliefern die ganz sicher Apple. Wahnsinn, der hat sich in einem Jahr verdreifacht.

EDIT 02.11.2019: https://boerse.ard.de/aktien/apple/apple-setzt-bei-airpod-auf-varta-batterien100.html

Und hatte ich recht? Aus Spaß geht der Aktienkurs bei sowas nicht so extrem in die Höhe. Seit 24.10. um fast 25%!
[re:1] McClane am 31.10. 16:09
+1 -2
@lalanunu: Natürlich, wie dumm... es gibt ja kein anderes Unternehmen das dafür in Frage kommt...^^
[re:1] lalanunu am 02.11. 22:01
+ -1
@McClane: https://boerse.ard.de/aktien/apple/apple-setzt-bei-airpod-auf-varta-batterien100.html

Hauptsache was gesagt oder?
[re:2] moribund am 31.10. 18:36
+ -2
@lalanunu: Wie im Artikel steht, beliefern sie auch unter anderem Samsung und Sony, die ebenfalls vom Earpad-Boom profitieren.

Der einzige News-Inhalt von dem Artikel ist: Batteriehersteller profitieren vom Earpad-Boom.
Na wer hätte das gedacht...
[o2] DRMfan^^ am 31.10. 15:25
+4 -8
Wieder ein Trend, den ich nicht verstehe. Enorm teure Kopfhörer, die aussehen, als hätte man sie vom Kabel abgeschnitten. Funkkopfhörer mit verbundenen Ohreinheiten (on- oder in-Ear) sind mir da viel lieber, da das Risiko, dass sie runterfallen und vom nächsten Passanten zertrampelt werden viel geringer ist. Gleichzeit kosten diese vielleicht 1/3 von den Airpods. Naja, Apple halt. die wissen eben, wie man mit okischer Technik und gutem Marketing erfolgreiche Produkte macht ....
[re:1] kingstyler001 am 31.10. 15:27
+1 -1
@DRMfan^^: Ich habe leider Probleme mit On und In-Ear Kopfhörer, deswegen habe ich mir (als einziges Apple Produkt) die AirPods gekauft. Die sitzen für mich perfekt im Ohr, sind laut und der Sound ist ziemlich gut.
[re:1] knallermann am 31.10. 15:45
+2 -
@kingstyler001: Die Airpods sind doch In-Ear Kopfhörer ohne Kabel, ich versteh jetzt nicht wo der Unterschied ist, wenn man Probleme mit In-Ear hat.
Ich persönlich ziehe in-Ear mit verbundenen Ohreinheiten daher vor, da man sie einfach rausnehmen und Hängen lassen kann. Ist immer ganz angenehm, wenn man unterwegs etwas gefragt wird oder jemanden Bekanntes trifft :)
[re:1] Ludacris am 31.10. 16:05
+1 -2
@knallermann: dann nehm ich den airpod halt raus und steck ihn oder halt ihn kurz. Hab selbst zwar keine aber sie werden immer interssanter in meinen Augen
[re:2] Thunderbyte am 31.10. 16:15
+ -3
@knallermann: Die alten AirPods sind keine InEars, wenn man damit KH versteht, die in den Gehörgang reingehen und mit Gummiplugs den Gang dicht machen. Die neuen AirPods Pro machen genau das und bieten damit zusammen mit Active Noise Cancellation (ANC) eine Abschirmung von der Umgebung, die man sonst eher mit On oder Over Ears erreicht.
Besser noch als das ANC finde ich jedoch die Kombination mit dem "Transparency Mode", d.h. man quetscht mal kurz den Kopfhörer und hört dann alles wie wenn man keinen KH auf hätte. D.h. einmal kurz drücken für Pause und einmal lang drücken für Transparency Mode (wenn er nicht schon an ist) und man kann bei aufgesetzten InEars alles verstehen was um einen herum passiert.
Transparency Mode in Kombination mit den InEars bringt einem den besseren Bass (und allgemein Klang) von InEars und die Umfeldwahrnehmbarkeit von nicht abdichtenden KH.
Ich habe das nicht von YT oder anderen Tests, sondern höre gerade mit den AirPods Pro Musik während ich das schreibe und habe alle Modes schon ausprobiert.
[o3] legalxpuser am 31.10. 15:45
+2 -1
Sehr lobenswert! "Made In Germany" halt...jedenfalls hoffe ich das mal ^^
[re:1] Thunderbyte am 31.10. 16:17
+2 -
@legalxpuser: https://www.varta-microbattery.com/kontakt/ Die haben (natürlich) zahlreiche Filialen. Aber die Zentrale ist in 73479 Ellwangen.
Website: "Produktionsniederlassungen in Deutschland, Rumänien, Indonesien und China".
[re:1] legalxpuser am 01.11. 20:12
+ -
@Thunderbyte: jo...war ja klar!
[o4] Rhanon am 31.10. 16:27
+5 -
Ellwangen liegt in Baden Württemberg und nicht in Bayern.
[re:1] Breaker am 31.10. 16:31
+2 -
@Rhanon: Ups. Danke für deinen Hinweis :)
[o5] badkapp am 31.10. 18:00
+2 -
Beim teardown der Airpods Pro bei iFixit sieht man deutlich VARTA auf dem Akku.
[o6] Akkon31/41 am 31.10. 21:09
+ -2
Varta ist auch nicht mehr dass, was sie mal waren. Hatte mir ein teures Varta Akku-Ladegerät gekauft und haufenweise Akkus dazu. Das Ladegerät hat die Akkus entweder gar nicht erkannt, oder die falsche Kapazität (viel zu gering) angezeigt und so geladen. Einzelfall? Nein. Wenn man im Netz suchen geht, stellt man leider fest, dass das eher die Regel ist. Kann Apple nur hoffen, dass sie andere Qualitätsakkus bekommen.
[re:1] Vash91 am 31.10. 21:50
+1 -1
@Akkon31/41: Vielleicht Billige Akkus gewesen?
[re:1] Freizeitposter am 01.11. 00:45
+ -3
@Vash91: Ist doch normal: man kauft sich ein teures Highendgerät zum prollen und dann Chinaböllerzubehör... ;-)
[re:2] Akkon31/41 am 01.11. 08:22
+ -
@Vash91: Nein, natürlich Varta Akkus.
[o7] freaking am 01.11. 07:50
+ -
varta ist mit ihren auslaufenden nicd tonnenbatterien hauptverantwortlich für den tod vieler 80er und 90er mobos.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz