Samsung stellt erstmals Laptops mit ultrahellen QLED-Displays vor

Von Roland Quandt am 30.10.2019 19:19 Uhr
4 Kommentare
Ein paar Mal im Jahr kommt der Zeitpunkt, an dem man sich wünscht, Samsung hätte seine Laptops auch bei uns im Angebot. Heute ist ein solcher Tag, denn man hat mit dem Samsung Galaxy Book Flex und dem Galaxy Book Ion die ersten Notebooks mit QLED-Display vorgestellt.

Normalerweise besitzen Laptops noch immer LCD-Panel, wobei hin und wieder dann doch mal ein OLED-Display zum Einsatz kommt. Samsung fügt nun eine neue Variante hinzu: QLED. Dabei handelt es sich natürlich rein technisch noch immer um ein LCD, doch dank der Quantum Dot-Technologie soll eine bessere Bildqualität erreicht werden. Der größte Vorteil besteht allerdings in einer bei Laptops selten erreichten Helligkeit.

Samsung Galaxy Book Flex

Sowohl das Samsung Galaxy Book Flex als auch das Galaxy Book Ion mit ihren jeweils 13,3 bzw. 15,6 Zoll großen Bildschirmdiagonalen und Full-HD-Auflösung besitzen ein QLED-Display. Die Besonderheit ist hierbei, dass die Panel jeweils über einen Outdoor-Modus verfügen, mit dem eine maximale Helligkeit von bis zu 600 Candela erreicht wird. Selbst die Standard-Helligkeit von 400 Candela fällt bei den Geräten überdurchschnittlich aus. Darüber hinaus soll eine möglichst hohe Farbtreue geboten werden.

Samsung Galaxy Book Ion

Das Galaxy Book Flex ist im Grunde ein Hybrid-Notebook, bei dem das Display dank 360-Grad-Scharnier komplett umgelegt werden kann, um dann mit dem ebenfalls unterstützten Samsung S-Pen Notizen oder Skizzen anzufertigen. Das Galaxy Book Ion ist hingegen im klassischen Clamshell-Design gehalten und wie das kleinere Modell mit einer Nvidia GeForce MX250 Zusatz-GPU ausgerüstet.

Ansonsten steckt unter der Haube aktuelle Intel Core i5- oder i7-basierte Hardware, wobei die neuesten "Ice Lake"-Chips der 10. Generation verwendet werden. Die neuen SoCs werden mit bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und maximal einem Terabyte NVMe-SSD kombiniert, wobei im größeren Modell auch noch ein SSD-Slot zur Erweiterung zugänglich ist. Beide Geräte unterstützen jeweils bereits WiFi 6 und haben einen Fingerabdruckleser sowie AKG-Lautsprecher.

Äußerst begrüßenswert ist auch, dass die Akkus der neuen Samsung-Laptops exterm üppig dimensioniert sind. Mit 69,7 Wh ist der Stromspeicher selbst beim Galaxy Book Flex mit 13,3 Zoll extrem groß, so dass sehr sehr ordentliche Laufzeiten möglich sein dürften. Die Bauhöhe leidet darunter allerdings nicht, denn die beiden neuen Samsung-Notebooks sind nur 12,9 Millimeter dick und entsprechen damit Intels "Project Athena"-Vorgaben für besonders dünne aber dennoch leistungsfähige Laptops.

Angaben zu den Preisen machte Samsung bisher nicht, will sie aber rechtzeitig vor der Verfügbarkeit der beiden neuen Notebooks in den USA ab Anfang 2020 bekannt geben.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz