Xiaomi Mi Note 10: Serien-Comeback mit 5 Kameras und 108 Megapixeln

Von Stefan Trunzik am 29.10.2019 10:40 Uhr
7 Kommentare
Mit dem Xiaomi Mi Note 10 feiert nicht nur die erste Penta-Kamera mit 108 Megapixeln ihre Premiere in Europa, sondern auch die Note-Serie ihr Comeback. Auf Basis des Mi CC9 Pro dürfte man das neue Android-Smart­phone bald auch hierzulande antreffen.

Nach bekannter Manier teasert der chinesische Hersteller Xiaomi seine Anhänger mit Info-Häppchen zu seinen neuen Smartphones, obwohl diese offiziell erst am 5. November vor­ge­stellt werden. Zu ihnen gehört das Xiaomi Mi CC9 Pro, welches vorrangig für den asia­ti­schen Markt produziert werden soll. In westlichen Ländern dürfte das Android-Handy hin­ge­gen als Mi Note 10 (Pro) auftreten. Einen ersten Ausblick gewährt das Unternehmen auf die neuen Kameras mit fünf Sensoren, die an der Rückseite platziert werden.

Xiaomi Mi Note 10 (Pro)

Penta-Kamera mit Teleobjektiv, Makro, Porträt und Weitwinkel

Die Hauptkamera arbeitet dabei erstmals mit einer Auflösung von 108 Megapixeln und einer f/1.7-Blende. Hinzu kommt ein Teleobjektiv mit einem 5-fachen optischen Zoom und den Op­tio­nen auf eine 10- bis 50-fache Vergrößerung im hybriden oder digitalen Modus. Für den Ultra-Weitwinkel steht eine 20-Megapixel-Kamera bereit, die über ein 117-Grad-Sichtfeld ver­fügt, während eine zusätzliche Makro-Linse Nahaufnahmen aus einer Entfernung von 1,5 Zentimetern ermöglicht. Zu guter Letzt wird das Xiaomi Mi Note 10 auf eine dedizierte Por­trät-Kamera setzen, die mit 20 Megapixel auflöst, eine 50-Millimeter-Brennweite verwendet und mit einer Pixelgröße von 1,4 Mikrometer auffährt.

Angereichert werden die aktuellen In­for­ma­tio­nen zum Penta-Cam-System in der Ge­rüch­te­kü­che. Hier ist die Rede von einem 6,47 Zoll gro­ßen OLED-Display mit einer FHD+-Auflösung. Ebenso sollen der Snapdragon 730G, bis zu 12 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 128 GB oder 256 GB Flash-Speicher zum Einsatz kommen. Für den Akku wird eine Kapazität von 5170 mAh prognostiziert und die schnelle Aufladung könnte mit bis zu 30 Watt möglich sein. Allem Anschein nach wird das Xiaomi Mi Note 10 (Pro) zudem noch auf das ältere Google Android 9 Pie setzen, dafür aber bereits mit der MIUI 11-Oberfläche ausgestattet werden.

Xiaomi ist bekannt für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb man von einem ver­gleichs­wei­se günstigen Preispunkt ausgehen kann. Offiziell wird dieser allerdings erst am 5. No­vem­ber enthüllt. Ob der Hersteller nächste Woche Dienstag den Marktstart für Europa und somit auch für Deutschland bekannt geben wird, bleibt offen.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz