Core i9-9900KS: Limitierte Spitzen-Desktop-CPU mit kürzerer Garantie

Von John Woll am 28.10.2019 18:29 Uhr
8 Kommentare
Intel schickt ab dem 30.10. einen neuen Prozessor für Desktop-PCs ins Rennen, der sich mit acht Kernen und 5 GHz Boost-Takt mit allen Cores an die Leistungsspitze des i9-9900-Portfolios setzt. Wegen der "limitier­ten Auflage" beschränkt man beim Core i9-9900KS aber die Garantie.

Für Oktober angekündigt, gerade so eingehalten

Er war für den Oktober angekündigt worden, mit dem Marktstart am 30. Oktober kann Intel diesen Termin gerade so halten: Mit dem Core i9-9900KS steht ab dann der neue Spitzen­reiter des Herstellers für Desktop-Systeme zur Verfügung. Ein Blick auf die offizielle Preisliste von Intel zeigt, dass das 9900KS-Modell im Vergleich zum Schwestermodell 9900K lediglich 25 Dollar mehr kostet. Für diesen Aufpreis bietet das neue Topmodell vor allem zwei Änderungen: Während beim 9900K der maximale Turboboost von 5 GHz nur mit einem Kern garantiert wird, läuft der Beschleunigungsmodus beim 9900KS bei allen acht Kernen. Darüber hinaus liegt auch der Basistakt im Modellvergleich mit 4.0 GHz um 0,4 GHz höher.

Am neuen Basistakt macht Intel dann auch die gesteigerte Leistungsaufnahme fest, die jetzt mit 127 Watt angegeben wird - wie Hardwareluxx in seinem Bericht schreibt, zeigen erste Tests, dass der Prozessor in gewissen Zeiträumen durchaus deutlich mehr Leistung aufnehmen kann. Intel selbst gibt für die Turbolimits 158,75 Watt für maximal 8 Sekunden an. Viele der mit der CPU kompatiblen Z390-Boards bieten aber schon ab Werk höhere Spezifikationen und sollten bei entsprechender Kühlung noch längere Turbotaktung ohne Drosselung ermöglichen.

Ein statt drei Jahre Garantie

Der Core i9-9900KS ist kein neues Modell, sondern wird durch gezielte Selektion während der Produktion des Core i9-9900K realisiert. Wie Intel schreibt, kann nur eine geringe Stückzahl der Chips die Spezifikationen für den "5 GHz All-Core-Turbo" erfüllen. "Für dieses Special-Edition-Produkt ist die Stückzahl beschränkt", so Intel, genaue Angaben macht man aber nicht.

Mit der "Limitierten Auflage" wird dann auch eine Einschränkung der Garantie begründet. Während Intel normaler­weise drei Jahre Garantie auf seine Prozessoren gewährt, wird die Herstellergarantie beim Core i9-9900KS auf ein Jahr beschränkt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Intel
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz