Leak: Microsoft möchte Windows 10X auch für Laptops veröffentlichen

Von Tobias Rduch am 26.10.2019 11:07 Uhr
5 Kommentare
Bereits kurz nach der Ankündigung der Betriebssystem-Variante wurde darüber spekuliert, ob es sich bei Windows 10X um einen vollwertigen Nachfolger zur aktuellen Version des Redmonder Betriebssystems han­delt. Ein Leak bringt nun Details zum Aufbau von Windows 10X mit sich.

Aus einem internen Dokument, das versehentlich für kurze Zeit online einsehbar war, geht hervor, dass Windows 10X nicht nur auf Dual-Screen-Geräten zum Einsatz kommen soll. Mi­cro­soft plant, das Betriebssystem auch auf "clamshells" zu bringen. Im US-amerikanischen Sprachraum werden einfache Laptops oftmals so bezeichnet. Neben Microsoft sollen weitere Hersteller die Möglichkeit haben, ihre Geräte Ende 2020 mit Windows 10X auszuliefern.


Das Startmenü wird zum Launcher

Darüber hinaus lassen sich in dem durch­ge­sick­er­ten Dokument Informationen zur Struktur von Windows 10X finden. Das Startmenü wird dabei konsequent als Launcher bezeichnet. Au­ßer­dem wird die Suchfunktion umgestaltet, so­dass sowohl Ergebnisse der Websuche als auch lokale Apps und Dateien in das Resultat ein­be­zo­gen werden. Windows Hello soll we­sent­lich schneller funktionieren, indem die Identität di­rekt beim Aufwecken des Geräts geprüft und der Desktop-Bildschirm freigegeben wird. Einen herkömmlichen Lockscreen soll es also zu­künf­tig überhaupt nicht mehr geben.

Die App-Icons werden in der Taskbar von Windows 10X mittig zentriert und besitzen einen grö­ße­ren Abstand zueinander, damit die Symbole bei der Bedienung über einen Touchscreen besser angeklickt werden können. Wenn ein Laptop ohne Touchscreen verwendet wird, soll diese Änderung jedoch standardmäßig deaktiviert sein. Das Action Center in der rechten, un­te­ren Ecke soll umgebaut werden und damit von mobilen Betriebssystemen bekannten Quick Settings ähneln. Der Windows Explorer wird eventuell durch eine moderne UWP-App ersetzt.

Derzeit ist allerdings noch unklar, ob Windows 10X auch für Desktop-PCs und weitere Hard­wa­re-Produkte, auf denen Windows 10 läuft, zur Verfügung stehen wird. Womöglich wird dies erst im Jahr 2021 der Fall sein. Bislang hat sich Microsoft nicht offiziell hierzu geäußert.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz