Seitenhieb: OnePlus 7T macht sich über das Google Pixel 4 lustig

Von Stefan Trunzik am 25.10.2019 16:00 Uhr
14 Kommentare
Der chinesische Hersteller OnePlus stichelt auf Twitter gegen das neue Google Pixel 4. Grund dafür ist das 90-Hz-Display des Smart­phones, das bei geringer Helligkeit seine Bildwiederholrate auf 60 Hz drosselt. Doch auch das OnePlus 7T lebt nicht in einer perfekten Welt.

Von einem lustigen Schlagabtausch bis hin zu gehässigen Kommentaren haben soziale Netz­wer­ke alles zu bieten. Auch Smartphone-Hersteller können hier austeilen, müssen aber oft auch einstecken. OnePlus kann dabei gleich beides verbinden. Auf Twitter schoss erst der britische, dann auch der deutsche Account des Unternehmens gegen das erst kürzlich vor­ge­stellt Google Pixel 4. Unterschwellig wurde das "Smooth Display" des neuen Android-Modells auf die Schippe genommen, das gerade mit Problemen in Hinsicht auf die Bildwiederholrate kämpft. Bei einer Display-Helligkeit von unter 75 Prozent drosselt sich diese von den be­wor­be­nen 90 Hz auf die von den meisten Smartphones eingesetzten 60 Hz.


Stichelei kombiniert mit einem Eigentor

Auf dem englischsprachigen Profil ist der Tweet bereits verschwunden, in Deutschland bleibt man standhaft. Grund für die Löschung dürfte die teilweise recht negative Resonanz der Twitter-Nutzer innerhalb der Kommentare gewesen sein. So reagierte die Community mit Argumenten wie "0% Wireless Charging" oder stellte klar, dass auch das OLED-Display des neuen OnePlus 7T nicht in allen Lebenslagen eine Bildwiederholrate von 90 Hz aufweisen kann. Wird nämlich eine Android-App gestartet, die nicht über einen 90-Hz-Betrieb verfügt, rudert auch das OnePlus-Smartphone auf die klassischen 60 Hz zurück.

Natürlich dürfte OnePlus auch nicht die Hand bei­ßen wollen, die einen füttert. Das haus­ei­ge­ne OxygenOS des Her­stel­lers basiert nämlich ebenfalls auf dem Android 10-Betriebssystem. Zudem wurde man von Google bevorzugt be­han­delt und gilt als einer der ersten Smart­phone-Pro­duzenten, welche die neue Android-Version sogar noch vor dem nun kritisierten Pixel 4 (XL) ausspielen durften. Hersteller wie Samsung und Huawei befinden sich mit der Optimierung der One UI 2.0 und EMUI 10 auf Android-Basis noch immer in der Betaphase.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
14 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Google LLC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz