Mi Surface: Xiaomi stellt günstigen Gaming-Monitor mit 34 Zoll vor

Von Stefan Trunzik am 21.10.2019 09:58 Uhr
12 Kommentare
Xiaomi geht ab sofort mit zwei neuen Gaming-Monitoren an den Start. Neben einem klassischen 24-Zöller mit FullHD-Auflösung steht mit dem Mi Surface Display ein 34 Zoll großer Ultrawide-Monitor bereit, der zum Kampfpreis zwischen 300 und 400 Euro verkauft wird.

In Deutschland ist Xiaomi vor allem für günstige Smartphones und neuerdings sogar für Fernseher bekannt. Am Heimatmarkt in China tritt das Unternehmen jedoch mit einem weit­aus größeren Produktportfolio auf. Zu diesem gehören ab sofort auch zwei neue Monitore, mit denen man vor allem preisbewusste Gamer beliefern möchte. Das Xiaomi Mi Surface Dis­play steht dabei im Mittelpunkt. Der Gaming-Monitor bietet auf 34 Zoll eine Auflösung von 3440 x 1440 Pixel und setzt auf ein Seitenverhältnis von 21:9.

Xiaomi Mi Surface Display
Das Xiaomi Mi Surface Display mit seinem großen 34-Zoll-Panel

Curved-Monitor mit 144 Hz und AMD FreeSync für Gamer

Das VA-Panel wird im Curved-Design (1500R) verbaut, liefert eine Bildwiederholrate von bis zu 144 Hz und soll den sRGB-Farbraum mit 121 Prozent übererfüllen. Neben einer Re­ak­tions­zeit von vier Millisekunden soll auch die AMD FreeSync-Technik für ein ruckelfreies Spiel­er­leb­nis sorgen. Weitere technische Daten zum Xiaomi Mi Surface Display werden im Laufe der nächsten Tage erwartet. Preislich will der Hersteller den Monitor in China für 2499 Yuan (ca. 316 Euro) anbieten. Ob man das Gerät auch zeitnah am deutschen Markt wiederfinden wird, ist bisher unklar. Xiaomi plant jedoch nach und nach sein komplettes Sortiment auch in Deutschland anzubieten.

Parallel zum Marktstart des durchaus preis­wer­ten 34-Zöllers soll das Xiaomi Mi Display mit einer Größe von 23,8 Zoll und einer klas­si­schen FullHD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel wohl eher die eSport-Spieler ansprechen. Der Preis soll hierbei sogar bei umgerechnet unter 90 Eu­ro liegen. Obwohl auch hier die ge­nau­en Spe­zi­fi­ka­tio­nen noch nicht vorliegen, sollte man bei diesem Monitor vor­aus­sicht­lich nicht mit hohen Bild­wie­der­hol­ra­ten rechnen. Bis­her wurde nur eine Blick­win­kel­sta­bi­li­tät mit einem Sicht­be­reich von 178 Grad angegeben. Sobald wei­te­re In­for­ma­tio­nen vorliegen, werden wir den Artikel ent­sprech­end ak­tua­li­sie­ren.

Siehe auch:

Quellen: Weibo (via Notebookcheck, Gizmochina)
12 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz