Samsung DeX: Linux-Pläne mit dem Release von Android 10 aufgegeben

Von Tobias Rduch am 19.10.2019 17:10 Uhr
7 Kommentare
Samsung hat bekanntgegeben, das Projekt "Linux on DeX" einzustellen. Somit geht der Hersteller der Idee, die eigenen Geräte auch als Linux-Rechner einsetzen zu können, zukünftig nicht mehr nach. Der Grund für diese Entscheidung dürfte der anstehende Android 10-Release sein.

In den vergangenen Monaten wurde eine Beta-Phase durchgeführt, in welcher der Einsatz von Linux im DeX-Modus getestet werden konnte. Bei Samsung DeX handelt es sich um eine mobile Docking-Station, welche einige Flaggschiff-Modelle des Herstellers in einen Desktop-PC verwandeln kann. Hierzu können zum Beispiel Maus und Tastatur mit der Station ver­bun­den werden. Für den DeX-Modus kommt eine angepasste Android-Version zum Einsatz.

Samsung Galaxy DeX Station: Desktop-Dock mit aktiver Kühlung im Hands-On
Da Android ohnehin den Linux-Kernel ver­wen­det, wollte Samsung den Nutzern wahlweise auch eine vollwertige Desktop-Variante von Li­nux zur Verfügung stellen. Im Rahmen des Pro­jekts "Linux on DeX" wollte das Un­ter­neh­men die Nutzung von Ubuntu ermöglichen.

Der Support fällt mit Android 10 weg

In einer E-Mail (via Android Police) hat Sam­sung die am Beta-Programm teil­neh­men­den Nutzer informiert, dass das Projekt "Linux on DeX" nun offiziell beendet ist und sämtlicher Support eingestellt wird. Hierfür dürften diverse Änderungen in Android 10, welche die Linux-Emulation erschweren, verantwortlich sein.

Samsung hat die App "Linux on DeX" sowohl aus dem Play Sto­re als auch aus dem Galaxy Sto­re entfernt. Eine Installation ist nur noch aus unsicheren Quellen möglich. Sobald das Goo­gle-Betriebssystem Android 10 für viele Samsung-Smartphones ausgerollt wurde, soll die Nutzung von Linux in Kombination mit der DeX-Station komplett wegfallen. Ab diesem Zeit­punkt stellt der Hersteller keinen Support für die Software mehr bereit.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz