Media Markt & Saturn: Der Chef fliegt heute wohl aus der Firma

Einen Kommentar schreiben
[o1] happy_dogshit am 17.10. 08:58
+5 -
Ach der Mann bekommt sicher schon wo anders einen neuen Job.
[re:1] Al Bundy am 17.10. 09:07
+9 -
@happy_dogshit:
Ja. Bei der Bahn. ;-)
Die nimmt alle anderswo aussortierten Chefs.
[re:1] Dr. MaRV am 17.10. 09:19
+1 -
@Al Bundy: Nein, der fängt als BER Chef an, dann ist die Eröffnung 2020 sicher!
[re:1] House-MD am 17.10. 09:33
+3 -
@Dr. MaRV: Wenn Du aus den beiden Nullen auch noch eine Zwei machst, könnte es ein realistischer Termin sein ;-)
[o2] MatthiasK2 am 17.10. 10:09
+ -
Das lächerliche an diesen Manager Stellen ist irgendwie, dass alle Aktionen mehr oder minder Glücksspiel sind. Geht es auf - alles schick. Wenn nicht nimmt man halt den Hut und verbockt was anderes. Ist beim BER gerade ne Stelle frei?
[re:1] Tom 1 am 17.10. 11:05
+ -1
@MatthiasK2: Dumme Frage, aber was bedeutet BER?
[re:1] Freizeitposter am 17.10. 11:19
+5 -5
@Tom 1: BER ist das Synonym für den Zustand unserer Republik.
Keine Ahnung, keinen Plan, nix geht voran.
Nur eines ist sicher: Gamer sind Terroristen.
[re:2] b.marco am 17.10. 12:10
+7 -
@Tom 1: Mit BER ist der Flughafen Berlin Brandenburg gemeint, der seit gefühlten 10 Jahren hätte fertig sein müssen, aber durch diverse Planungsschwierigkeiten und Führungsschwäche in den Sand gesetzt wurde. Eigentlich sollte das ein Aushängeschild und ein prestige Projekt für Dt. sein, aber man sieht ja was daraus wurde. (Ach ja... von den anfänglichen 3 Mrd kosten sind wir glaub ich bei mittlerweile 12 Mrd, oder?)
[re:2] moribund am 17.10. 12:02
+6 -
@MatthiasK2: Die sicherste Option sind immer noch Massenentlassungen:
das treibt die Börsenkurse kurzfristig in die Höhe:
somit stellt es die Aktionäre zufrieden und garantiert kräftige Bonuszahlungen beim Gehalt.
Rechtfertigen kann man das immer mit "Gesundschrumpfen", "Synergieeffekten" und was das Bullshitbingo sonst noch an Buzzwords hergibt.
Bis sich das langfristig schlecht aufs Unternehmen auswirkt ist man sowieso schon weg.
[o3] Tomy Tom am 17.10. 13:02
+6 -
Was mich da eher ärgert ist das solche Typen bei der nächsten Stelle immer eine Stufe höher fallen.
Jeder andere würde kaum eine Stelle zu gleichen Kondizionen finden.
[re:1] rallef am 17.10. 14:31
+3 -
@Tomy Tom: Wenn's nicht an ihm persönlich lag, sondern am Unternehmensumfeld ("Marktsituation"), an Reibereien mit den Aktionären ("Aufsichtsrat") oder einem unwilligen höheren und mittleren Management ("es ist einfacher den Trainer zu entlassen als alle Spieler des Teams"): Warum nicht.

Übrigens dürfte sein Vertrag so gestaltet sein, das er nicht mit einem goldenen, sondern mindestens Platinum-Handschlag incl weiteren Boni entlassen wird, jedenfalls wird er die Kohle bis zum regulären Ende seines Vertrags zzgl "Schweigegeld" bekommen.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz