Strompreis wird steigen: Ab 2020 höhere Ökostrom-Umlage & mehr

Von John Woll am 15.10.2019 15:20 Uhr
105 Kommentare
Der Strompreis in Deutschland wird 2020 aller Voraussicht nach steigen. Grund für die höheren Kosten für Verbraucher ist ein Anstieg der Öko­strom-Umlage, mit der nachhaltige Stromerzeugung subventioniert wird. Auch andere Preisbestandteile sorgen für eine Teuerung.

Die EEG-Umlage macht den Strompreis in Deutschland etwas teurer

Die Förderung von Ökostrom wird in Deutschland durch die sogenannte EEG-Umlage direkt über den Strompreis finanziert. Für das nächste Jahr haben jetzt die Netzbetreiber an­ge­kün­digt, dass die Umlage um etwas mehr als fünf Prozent ansteigen wird. Wie die Welt berichtet, wird das Entgelt für nachhaltige Energieerzeugung 2020 mit 6,756 Cent pro Kilowattstunde berechnet, aktuell liegt der Wert bei 6,405 Cent.

Für diese Entwicklung des steigenden Preises der EEG-Umlage liefern die vier Übertragungs­netzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW eine klare Erklärung: Da in dem sogenannten EEG-Konto, in das alle Entgelder der Umlage eingehen, rund 40 Prozent weniger Mittel als im Vorjahr verfügbar sind, sei ein Anstieg nicht zu vermeiden. Am 30. September war auf dem Konto ein Plus von 2,2 Milliarden Euro registriert worden.

Vergleichsportale sehen es genauso

Wie die Welt ergänzt, hätten auch Vergleichs­portale signalisiert, dass sie von einem steigenden Strompreis für das nächste Jahr ausgehen. Wie Valerian Vogel, Energieex­perte von Verivox, analysiert, werden wohl neben der EEG-Umlage auch alle anderen Preisbestand­teile des Strompreises im nächsten Jahr eine Teuerung erfahren. Für einen Zwei-Personen-Haushalt mit 2400 Kilowattstunden Verbrauch sorgt alleine die Ökostrom-Zulage für 8,40 Euro Mehrkosten im Jahr. Auch Steigerungen bei Netzentgelten und Groß­han­dels­prei­sen werden wohl für weitere Preisanstiege sorgen.

Für 2021 kündigt sich dann wiederum eine Entspannung an. Das erneuerbare Energien-Gesetz sieht vor, dass dann die Kosten der Umlage in einem ersten Schritt um 0,25 Cent pro Kilowattstunde abgesenkt werden. Das soll nach dem Wunsch der Koalition vor allem für eine Entlastung für Familien und kleine Betriebe sorgen.

Stromvergleich bei Check24 Strompreise vergleichen und sparen
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
105 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Stromversorgung
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz