Neu und modern: Windows 10X ist offenbar "nächstes" Windows 10

Von Witold Pryjda am 10.10.2019 15:00 Uhr
25 Kommentare
Beim vergangenen Surface-Event ist es Microsoft durchaus gelungen, die Fachwelt zu überraschen. Denn man hat mit dem Doppelbildschirm-Gerät Neo ein Surface gezeigt, das auch ein "neues" Windows mitbringt. Windows 10X ist wohl auch mehr als ein Spezial-OS.

Windows 10X wurde vergangene Woche von Microsoft gemeinsam mit dem Surface Neo enthüllt und bisher hat der Redmonder Konzern auch stets betont, dass diese Version speziell und ausschließlich für Geräte mit "faltbaren" Bildschirmen (Single sowie Doppel-Displays) gedacht ist. Das betrifft also sowohl Hardware wie das Microsoft-eigene Surface Neo, aber auch Lenovos (faltbares) ThinkPad X1.

Allzu viel hat Microsoft zum Thema Windows 10X aber bisher nicht verraten, vor allem nicht, ob man diese Version auch auf anderen Formfaktoren nutzen kann. Offiziell ist 10X nur für Dual-Screens gedacht, inoffiziell ist es aber wesentlich mehr.

Windows 10X
Grobes Mockup von Windows Central zur UI von Windows 10X

Windows 10X ist "Santorini", Windows "10X+" ist "Pegasus"

Windows Central schreibt, dass Microsoft derzeit an einem Projekt mit dem Codenamen Pegasus arbeitet. Dieses hat als Ziel, Windows 10X und sein einzigartiges Interface auch auf traditionelle PCs, Laptops und Tablets zu übertragen. Zwar werden Windows 10-Nutzer vermutlich nie die Möglichkeit bekommen, direkt auf 10X upzugraden, allerdings werden wohl OEMs Windows 10X auf ihren Geräten vorinstallieren können.

Windows 10X selbst hat den Codenamen Santorini, was im Wesentlichen die Shell beschreibt. In der derzeitigen Form erwartet Microsoft nicht, dass Windows 10X zur primären Version von Windows wird. Für die Weiterentwicklung, also Pegasus-Windows 10X hat man aber wohl große Pläne, denn letztlich soll 10X zum neuen Standard-OS "für die meisten Leute" werden, so Windows Central-Autor Zac Bowden auf Twitter.

Microsoft Surface Neo - Surface-Tablet mit zwei Displays vorgestellt
videoplayer

Das "bessere" Windows 10?

Das "Windows 10X für alle" soll letztlich eine "neue und moderne" Version des Betriebssystems sein und wurde von Grund auf neu gebaut, nämlich in Hinblick auf Performance und modernes Computing. So soll Windows 10X nicht am "Win-Rot" leiden, also dem Phänomen, dass das OS mit jeder Installation lahmer wird. Außerdem soll Windows Update verbessert und das Interface von allen veralteten (Legacy-)Elementen befreit werden.

Das alles ist derzeit noch etwas bis sehr verwirrend, aber letztlich wird das so zusammengefasst: Windows 10 ist für Profis, Kreative und Spieler, Windows 10X für alle anderen. Ob und wie das funktioniert, wird sich aber erst in den kommenden Monaten und vielleicht sogar Jahren zeigen.
25 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz