Neue Prozessoren: AMD stellt Ryzen 9 3900 und Ryzen 5 3500X vor

Von Stefan Trunzik am 09.10.2019 07:56 Uhr
3 Kommentare
Der Chiphersteller AMD erweitert seine Zen-2-Serie und stellt mit dem Ryzen 9 3900 und Ryzen 5 3500X neue CPUs vor. Die Prozessoren mit 12 und sechs Kernen erlauben bis zu 4,3 GHz, zeigen eine TDP von 65 Watt und kommen vorrangig in vorgefertigten PCs zum Einsatz.

Mit dem Zuwachs in der Ryzen-3000-Familie führt AMD seine Erfolgsgeschichte weiter, die sich nun vor allem für Erstausrüster (OEMs) auszahlt. Hersteller von so genannten "Pre-Build-PCs" haben in Zukunft die Gelegenheit, auf den neuen Ryzen 9 3900 und den Ryzen 5 3500X zurückzugreifen. Die beiden Chips unterscheiden sich vorrangig mit ihrem 65-Watt-Stromverbrauch von vielen ihrer X-Kollegen, die bis zu 105 Watt anlegen. Auch die Taktraten fallen etwas geringer aus als bei denen in der Nahrungskette jeweils über ihnen liegenden Ryzen-Prozessoren.

Neue Gaming-CPU von AMD: Der Ryzen 5 3600 überzeugt im Test

Spezifikationen der neuen AMD Ryzen-CPUs

Der AMD Ryzen 9 3900 ermöglicht bei 12 Rechenkernen und 24 Threads eine Taktspanne von 3,1 bis 4,3 GHz. Damit unterscheidet sich vor allem der Basistakt signifikant vom 3900X, der mit 3,8 bis 4,6 GHz arbeitet. Der AMD Ryzen 5 3500X hingegen kommt der 3600-CPU mit 3,6 bis 4,1 GHz sehr nahe. Nur 100 MHz trennen die beiden 6-Kern-Prozessoren im Tur­bo­takt. Letzterer liegt mit einer 65-Watt-TDP zudem gleichauf, während der Ryzen 9 3900X bei den eingangs erwähnten 105 Watt deutlich über den jetzt vorgestellten OEM-Chips liegt. Der Game Cache (L2+L3) der beiden neuen AMD-Prozessoren liegt bei 70 Megabyte res­pek­ti­ve 35 Megabyte.

Im freien Handel wird man die Chips wahr­schein­lich vorerst nicht antreffen, da diese zum Start lediglich in vorgefertigten PC-Systemen zum Einsatz kommen sollen. Aus diesem Grund wurden seitens AMD auch (noch) keine of­fi­ziel­len Preise kommuniziert. Man kann je­doch davon ausgehen, dass der Ryzen 9 3900 preis­lich zwischen dem 3800X (399 US-Dollar) und dem 3900X (499 US-Dollar) landen wird und sich der Ryzen 5 3500X unter dem 199 US-Dollar teuren Ryzen 5 3600 platziert. Zudem rechnet man damit, dass der 3500X zu Beginn lediglich im asiatischen Raum angeboten wird, während der 3900 global an den Start gehen soll.

Siehe auch:
Quellen: AnandTech, HotHardware
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD Ryzen
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz