Windows 10X: So passt Microsoft sein OS für Dual-Screen-Einsatz an

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o2] tommy1977 am 03.10. 09:01
+2 -
Mit dem NEO scheint MS ein echt durchdachtes Konzept auf den Markt zu bringen. Man hat das Handling eines Buches, kann das Gerät als Laptop oder Tablet nutzen und sogar als Hybriden aus beiden letzzgenannten. Mit einem Stylus und einem verschiebbarem Keyboard ist auch alles dabei, was man für eine komfortable Bedienung benötigt...also quasi ein AIO für unterwegs. Ich finds gut und bin mal gespannt, welchen Preis MS dafür aufruft.
[re:1] b.marco am 03.10. 11:29
+1 -2
@tommy1977: das teuerste an so einem Gerät ist bekanntlich der Bildschirm... das NEO hat 2 davon, wird also vermutlich nicht ganz billig...
[o3] dustwalker13 am 03.10. 11:33
+ -
warum nimmt man für so ein gerät einen intel chip wenn man das surface x mit einem custom arm chip bestückt?

ein solches gerät wird zwangsläufig ziemlich harte grenzen für den stromverbrauch haben und intel ist, was power efficiency an geht so ziemlich die mieseste lösung in dem segement am markt derzeit.
[re:1] b.marco am 03.10. 14:48
+ -
@dustwalker13: ist vermutlich eine Konzessionsentscheidung und man wollte wohl Intel nicht vor den Kopf stossen. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.
[re:1] dustwalker13 am 07.10. 18:24
+ -
@b.marco: ja - intel ist ein wichtiger partner - andererseits hab ich ein surface go und würde mir hier alles wünschen außer der lahmen krücke von einem intel-chip, die da drin verbaut ist.

zum glück nehm ichs ohnehin nur für meetingnotizen und youtube ... da reicht selbst das.
[o4] GlockMane am 03.10. 21:34
+ -
Das nenne ich mal intuitiv!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies