Media Markt: Automaten für Rückgabe von Alt-Handys gegen Gutschein

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o2] happy_dogshit am 20.09. 14:31
+2 -1
Kommt dann bald auch der Automat für den alten Backofen?
[re:1] b.marco am 20.09. 15:06
+ -1
@happy_dogshit: wofür brauchst du dafür einen Automaten? Wenn du nen neuen beim Media Markt kaufst, gibst du den alten einfach zurück… Beim Smartphone sieht das anders aus... die Leute horten es (inkl. mir) weil man dort Daten drauf hat oder weil man es evtl nochmal als Ersatz gebrauchen kann. Da ist so ein anonymer Automat schon nicht schlecht… Wage aber zu bezweifeln, dass es die Leute animiert… Ich bin immer noch für ein Leihsystem bei Handys. 12 Monate leihen, danach bekommt man wieder ein neues und dafür zahlt man dann halt monatlich. Eine art Handy Leasing wie es Apple ja anbietet. Damit ist die Wertschöpfungskette gewährleistet, denn dann tut es finanziel weh, wenn das Handy nicht zurückgegeben wird.
[re:1] Freizeitposter am 20.09. 16:21
+3 -1
@b.marco: ich will keine solche Leihgebühr über Monate. Ich kaufe mein Gerät, dann gehört es mir und kann damit machen was ich will.
Wenn Daten drauf sind ist das auch kein Problem. Ich kenne hier einen zertifizierten Verwerter. Die holen IT-Geräte aus der Industrie, beriten die auf und kaufen die weiter.
Geräte mit brisanten Daten kommen in den Schredder und der Kunde bekommt einen Verwertungsnachweis. Der Laden ist ein gemeinnütziges Unternehmen und funktioniert bestens.
Der Gang aller Geräte ist von der Abholung bis zur Endverwertung komplett und transparent nachvollziehbar, auch weil die Spender (Industrie) das so wollen.
[o3] der.ens am 20.09. 17:42
+ -1
Seit 1992 jedes Handy aufgehoben, min. alle 2 Jahre ein Neues geholt und das jetzt noch + Frau und Kinder, den nächsten Flat gibts dann bei MediaMarkt für einen Schuhkarton voller Gutscheine...
[o4] aliasname am 20.09. 18:34
+2 -
Die Idee ist ähnlich sinnbefreit wie das Anbauen von zu viel Obst um es dann auf die Halde zu kippen.
Solange Geräte noch funktionieren gibts sinnigere Möglichkeiten als die Teile zurückzugeben um sie zu schreddern. Das die Industrie das gerne hätte ist klar, denn jedes Altgerät das man nicht an Leute verschenkt die sich aus Kostengründen schwer tun eins zu kaufen fallen natürlich dann als potenzielle Kunden aus. Wir brachen nicht noch mehr Geräte sondern wir sollten zusehen das die Geräte einen Nutzer finden solange sie noch funktoinieren. Nur dann war der Materialeinsatz und die Nachteile bei der Herstellung am Ende ökologisch sinnvoll.
[o5] Norbertwilde am 20.09. 23:35
+ -
Wenn man dann ein 600€ Handy in den Automaten legt, dass zwei Jahre alt ist, bekommt man ein 20€ Gutschein? Dann behalte ich es lieber, wenns dann nicht mehr funktioniert, weil der fest eingebaute Akku kaputt ist, kann ich es immer noch entsorgen.
[re:1] floerido am 21.09. 12:52
+ -
@Norbertwilde: Suche bei YouTube nach ecoATM, wobei in den Beispielen teilweise auch wirklich misshandelte Geräte eingeworfen werden.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz