Jetzt auch mobil Kommentieren!

Huawei Mate 30 Pro Smartphone: Offizielles Bild bestätigt 5G & Quadcam

Von Roland Quandt am 16.09.2019 06:20 Uhr
11 Kommentare
Huawei plant für diese Woche die Präsentation seiner neuesten Flagg­schiff-Smartphones, auch wenn diese möglicherweise zunächst nur in China auf den Markt kommen. Jetzt ist überaschend kurz vor dem Launch ein erstes offizielles Bild des Huawei Mate 30 Pro aufgetaucht.

Quelle des ersten hochauflösenden Marketing-Renders des Huawei Mate 30 Pro ist natürlich einmal mehr Ober-Leaker Evan Blass, der das Bild über Twitter veröffentlichte. Die von Huawei zur Vermarktung des Mate 30 Pro vorgesehene Grafik verrät eine ganze Reihe von Details und bestätigt, was schon im Vorfeld über das neue Top-Smartphone des chinesischen Herstellers bekannt geworden war.

Huawei Mate 30 Pro

Unter anderem ist darauf das Display mit seinen stark nach hinten gezogenen Rändern zu sehen, was im Zuge einiger früherer Berichte bereits angedeutet wurde. Offensichtlich wird der Bildschirm links und recht so stark nach hinten gebogen, dass seine Ränder in einem beinahe rechten Winkel um das Gehäuse "fließen". Daraus ergibt sich der Vorteil, dass das Telefon bei der Betrachtung zumindest an den langen Seiten vollkommen "randlos" erscheint - einen technischen Vorteil ermöglicht dieses Design wohl nicht.

Am oberen Rand integriert Huawei beim Mate 30 Pro offensichtlich wieder eine relativ breite "Notch", die immerhin ein klein wenig schmaler ausfällt als beim Vorgängermodell. Darin bringt der Hersteller wohl wieder die Technik für die sichere Entsperrung per lasergestützter Gesichtserkennung unter. Auch die Frontkamera sitzt hier offenbar, wobei insgesamt sogar drei entsprechende Linsen zu erkennen sind.

Huawei Mate 30 Pro

Die auffällige Gestaltung der Rückseite sticht ebenfalls sofort ins Auge. So verbaut Huawei beim Mate 30 Pro wie erwartet eine Quad-Kamera-Einheit, die nun unter einer kreisrunden Abdeckung steckt, welche von einem mattierten Bereich noch einmal betont wird. Außerdem bringt man anscheinend auch noch einen breiten Blitz im Gehäuse unter, der zusätzlich zu einem normalen Blitz-LED verbaut sein könnte.

Huawei Mate 30 Pro

Was die Spezifikationen des Huawei Mate 30 Pro angeht, macht das Bild ebenfalls deutlich, dass 5G-Support hier bei mindestens einem Modell zum Standard gehören soll. Die beiden SIM-Statussymbole oben links deuten es mit der entsprechenden Beschriftung bereits an, ist dort doch einmal von 5G und einmal von 4G die Rede. Möglich macht dies der neue Huawei Kirin 990, von dem es auch eine Variante mit direkt integriertem 5G-Modem geben soll.

Früheren Berichten zufolge will Huawei beim Mate 30 Pro gleich zwei 40-Megapixel-Kamerasensoren verbauen, die vollkommen neue Möglichkeiten in Sachen Fotografie eröffnen sollen. Die Blendengröße scheint sich dabei von f/1.6 bis f/2.4 zu erstrecken, während das Brennweitenäquivalent von 18-85 Millimetern reicht. Das Huawei Mate 30 Pro würde somit wieder einen fünffachen Hybrid-Zoom bieten, mit dem man, dank der neuen Kameras, aber noch mehr Informationen erfassen kann.

Die offizielle Vorstellung des Huawei Mate 30 Pro und seiner Schwestermodelle erfolgt am Mittwoch, dem 19. September 2019, in München. Ob die Geräte zeitnah auch nach Europa und Deutschland kommen, ist aufgrund der Probleme von Huawei mit dem Embargo der US-Regierung unter Trump aber alles andere als sicher, weil schlichtweg die Freigabe für die Verwendung einer offiziellen Android-Version durch Google fehlt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
11 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
LTE & 5G
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz