Apple Keynote: Alle Neuheiten des iPhone 11 Events im Überblick

Von Stefan Trunzik am 11.09.2019 09:02 Uhr
5 Kommentare
Mit dem iPhone 11 und einer neuen Pro-Version schickt Apple seine iOS-Smartphones in die nächste Runde. Auch die Apple Watch erhält mit der Series 5 ein Upgrade und das iPad ein größeres Display. Wir haben die Highlights des Events für euch zusammengefasst.

Am Dienstagabend ließ Apple nach bekannter Manier die Katze aus dem Sack und stellt sich mit dem iPhone 11 und dem iPhone 11 Pro für die nächsten 12 Monate neu auf. Die meisten Prognosen von Experten und Analysten trafen ein, andere Gerüchte hingegen wurden wie üb­lich zer­streut. Nach der Keynote ist klar, der US-amerikanische Hersteller bleibt seinen Pro­dukt­zyk­len treu, verzichtet auf ein "One more thing" und konzentriert sich auf signifikante Updates seiner Smartphones, Tablets und der Apple Watch. Doch eines nach dem anderen.

Apple iPhone 11 Pro

Apple iPhone 11 Pro: Flaggschiff mit viel Leistung und neuer Kamera

Erstmals bringt Apple den Zusatz "Pro" abseits von MacBooks und iPads in Bezug zum iPhone ins Gespräch. Vor allem das neue Drei-Kamera-System soll es Nutzern noch einfacher mach­en, ihre professionellen DSLRs im Schrank zu lassen. Neu im Spiel des 12-Megapixel-Setups ist das Ultraweitwinkel-Objektiv mit einem 120-Grad-Sichtfeld. Zusätzlich zur gesteigerten Foto- und 4K-Videoqualität sorgt ein automatischer Nachtmodus im neuen iPhone 11 Pro für eine bessere Low-Light-Performance. Erste Werbebilder machen in jeden Fall Lust auf mehr, allerdings müssen Praxistests noch abgewartet werden.

Leistungstechnisch kann sich Apple einmal mehr von der Konkurrenz absetzen. Der neue A13 Bionic-Chip bietet die aktuell beste Prozessor- und Grafikleistung in einem Smartphone. Glei­ches kann man auch von den 5,8 und 6,5 Zoll OLED-Bildschirmen sagen. Das neue "Super Retina XDR"-Display bringt bis zu 1200 Nits, einen hohen Kontrast, einen be­kannt­lich großen Farbraum (P3) und Features wie HDR, True Tone sowie Haptic Touch. Ge­paart mit einer bis zu fünf Stunden längeren Akkulaufzeit, Dolby Atmos-Sound, WLAN 6 und einem jetzt mat­tierten Glas-Metall-Gehäuse kann sich das iPhone 11 Pro und das größere iPhone 11 Pro Max auf dem Datenblatt wirklich sehen lassen.
Siehe auch: Apple iPhone 11 Pro - Das ist das neue Top-Modell mit drei Kameras

Apple iPhone 11

Apple iPhone 11: Harte Konkurrenz aus dem eigenen Lager

In diesem Jahr dürfte es für Apple-Fans nicht einfach werden, das richtige iOS-Smartphone zu finden. Die meisten dürften jedoch zum neuen iPhone 11 greifen. Der Nachfolger des iPhone Xr überzeugt auch ohne Pro-Zusatz, bietet mit dem A13 Bionic-Chip eine ebenso ho­he Leistungsfähigkeit und setzt auf einen zweiten Kamerasensor mit dem gleichen Ul­tra­weit­win­kel und Nachtmodus wie bei seinen professionellen Geschwistern. Für besonders an­spruchs­vol­le Nutzer könnte aber das Display in diesem Jahr wieder ein Knackpunkt sein.

Apple setzt beim iPhone 11 erneut auf einen Bildschirm mit der so genannten "Liquid Retina HD"-Technologie und einer Größe von 6,1 Zoll. Anstelle eines OLED-Panels wird ein IPS-LCD verwendet, das allerdings auch Funktionen wie True Tone, Haptic Touch und den großen P3-Farbraum im Gepäck hat. Dafür fällt die Auflösung mit 1792 x 828 Pixel wieder deutlich ge­ring­er aus als bei den Pro-Modellen. Eine verlängerte Akkulaufzeit, Dolby Atmos, HDR und WLAN 6 gibt es beim iPhone 11 aber ebenso. Zudem ist die Farbauswahl mit Gehäusen in Violett, Gelb, Grün und Rot deutlich bunter als bei der iPhone 11 Pro-Familie.
Siehe auch: Das Apple iPhone 11 ist da - Zweite Kamera für den Xr-Nachfolger

Apple Watch Series 5

Apple Watch Series 5: Always-On-Display, Kompass und neue Gehäuse

Es war zu erwarten, dass Apple die neue Watch Series 5 einführt und sich diese am Design des Vorgängers orientieren wird. Mit einer Neuauflage der Apple Watch Edition samt Ge­häu­sen aus Titan und Keramik bringt der Hersteller allerdings doch ein paar optische Neu­hei­ten mit. Aushängeschild der Apple Watch Series 5 ist und bleibt jedoch das neue OLED-Display mit einer Always-On-Funktion. Zifferblätter und ausgewählte Apps werden also nicht länger abgeschaltet, sondern bleiben in einem abgedunkelten Modus auf dem Bild­schirm der Smartwatch aktiv.

Hinzu kommt ein integrierter Kompass, der ne­ben den Funktionen aus watchOS 6 weiter da­für sorgt, dass die Apple Watch Series 5 au­tark auch ohne iPhone verwendet werden kann. Er ermöglicht es der Watch zudem prä­zi­se­re An­ga­ben zur Höhenmessung anzuzeigen und na­tür­lich die allgemeine Navigation zu ver­bes­sern. Die Akkulaufzeit bleibt mit 18 Stun­den un­ver­än­dert, obwohl das Display ständig aktiv ist. Dafür sorgt wahrscheinlich auch der ener­gie­ef­fi­zien­te­re Apple S5-Chip und der strom­spa­ren­de LTPO-Touchscreen mit variabler Refresh-Rate.

Siehe auch: Apple Watch Series 5 mit Always-On-Display & Kompass vorgestellt

Apple iPad 7. Generation

Apple iPad 2019: Eine neue Größe für das diesjährige Einsteiger-Tablet

Wer ein Tablet für unter 400 Euro sucht, der greift in den meisten Fällen zum klassischen iPad. Die 2019er Version bohrt Apple dahingehend leicht auf. Aus dem einst 9,7 Zoll großen Display werden 10,2 Zoll und auch das günstigste iOS-Tablet wird nun mit einem Smart Con­nec­tor ausgestattet. Letzterer sorgt dafür, dass die Apple-eigenen Tastatur-Cover (Smart Key­board) mit dem iPad verbunden werden können. Der Vorgänger aus dem Jahr 2018 konn­te hingegen nur mit Bluetooth-Tastaturen von Drittanbietern umgehen.

Die weiteren technischen Daten unterscheiden sich von diesem nicht. Der Apple Pencil wird weiterhin in seiner ersten Generation unterstützt, die Hauptkamera kommt mit acht Mega­pixeln und die FaceTime HD-Kamera an der Front ermöglicht Fotos mit ver­gleichs­wei­se ge­ring­en 1,2 Megapixel sowie 720p-Videos. Zudem gehört das iPad 2019 zu den Apple-Pro­duk­ten, die auch in Zukunft am bekannten Home Button und der Sicherung per Fing­er­ab­druck (Touch ID) festhalten. Teurere Geräte aus dem Sortiment des Herstellers set­zen hingegen auf eine Gesichtserkennung via Face ID.

Siehe auch: Apple iPad 2019 - Neues 10,2-Zoll-Tablet trifft auf alten A10-Chip

Apple iPhone 11 Pro

Preise und Verfügbarkeiten

Wie üblich werden alle Apple-Produkte zeitnah nach der Vorstellung im Handel erhältlich sein. Vorbestellungen für das iPhone 11 Pro (Max) und das iPhone 11 werden ab dem 13. September entgegengenommen, die Auslieferung erfolgt bereits am 20. September. Je nach Modell und Speicheroptionen rangieren die Startpreise zwischen 799 Euro und 1249 Euro. Am gleichen Tag startet auch die Apple Watch Series 5 durch, die bereits jetzt ab 449 Euro vorbestellt werden kann.

Das neue iPad mit 10,2-Zoll-Display können sich Interessenten ebenso schon jetzt re­ser­vie­ren, halten es aber frühestens am 30. September mit dem zeitgleichen Launch des neu­en iPadOS in den Händen. Der Startpreis für das Einsteiger-Tablet liegt bei 379 Euro. Für alle "Bestandskunden" startet Apple zudem das Update auf iOS 13 und watchOS 6 ab dem 19. September, einen Tag vor dem iPhone-11-Release.

Weitere interessante Meldungen zum Thema Apple:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple Wearables Smartwatch Apple Watch
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz