Apple Watch Series 5 mit Always-On-Display & Kompass vorgestellt

Einen Kommentar schreiben
[o1] jann0r am 10.09. 20:54
+3 -
mh bis auf das allways on Display jetzt kein Killer Feature, um von der 4 auf die 5 zu wechseln. der Kompass mag schön und gut zu sein, ist aber auch nicht so essentiell wichtig.
ich hätte mir tatsächlich eher Features wie Schlaf Tracking gewünscht, was es ja bei anderen Fitness Trackern seit langem gibt. Aber vielleicht kommt ja noch was mit der neuen WatchOS Version.
[re:1] FuzzyLogic am 10.09. 22:27
+1 -2
@jann0r: Das Schlaftracking durch Fitnessarmbändern ist auch absoluter Schwachsinn. Habe noch keinen Test gesehen, wo die gut angeschnitten hätten. Ist eher ein Marketing Ginmick
[re:1] DaSoul am 11.09. 09:00
+5 -
@FuzzyLogic: Und weil du das nicht gesehen hast gibt es das nicht? aha.
[re:1] FuzzyLogic am 11.09. 12:19
+ -1
@DaSoul: wohlgemerkt nachdem ich aktiv danach gesucht habe. Es hat mich nämlich gefragt wie so ein Armband verlässliche Aussagen zur Schlafqualität liefern soll. Wenn du einen Test kennst, bei dem so ein Teil gut angeschnitten hast, wäre ich sehr interessiert den zu lesen.
[re:1] DaSoul am 11.09. 12:48
+2 -
@FuzzyLogic: Ich hatte mal einen Tracker der hieß Amiigo (indiegogo funding) der hat neben den typischen Bewegungen, Puls etc. auch den Sauerstoffgehalt des Blutes, die Atemfrequenz, Hauttemperatur etc. gemessen.

Das sind finde ich schon interessante Informationen. Natürlich ist das jetzt kein wissenschaftlich akkurates mobiles Schlaflabor...aber wer erwartet das auch?

Es hilft zumindest zu verstehen, ob bspw. die Matratze scheiße ist und man sich viel zu viel hin und her dreht, ob man mehr Luftzufuhr braucht, ob man friert/schwitzt. Daraus kann man schon viel Schlüsse ziehen und den Schlaf merklich verbessern.
[re:2] FuzzyLogic am 11.09. 13:20
+ -
@DaSoul: das Problem bei der Sache ist, dass der Schlaf ein unheimlich komplexes Thema ist. Selbst wenn die Daten die du aufgezählt hast akkurat sind (was ich bezweifle), gibt es immer noch nahezu unendlich viele Möglichkeiten die Daten falsch zu interpretieren. Kurz gesagt: Die Daten sind für dich weitestgehend nutzlos, da du sie 1. wahrscheinlich falsch sind 2. du sie nicht interpretieren kannst und 3. du auf ihre Optimierung nur begrenzt Einfluss nehmen kannst.
Fazit: Schlaftracking ist zumindest mit solchen Dingern Bullsh*t.
[re:3] DaSoul am 11.09. 14:18
+1 -
@FuzzyLogic: Naja Fakt ist, ruhig schlafen ist besser als sich rumwälzen. Da gibts auch kein Raum für Fehlinterpretation. Entweder ich schlaf unruhig oder nicht.
[re:2] jann0r am 11.09. 12:32
+ -3
@FuzzyLogic: Ich weiß zwar nichts von Tests von Smartwatches / Fitnesstrackern, die den Schlaf überwachen, aber ich gehe mal davon aus, dass die Apple Watch aufgrund der vielzahl an Sesoren den meisten günstigen Trackern überlegen ist.
[re:2] DaSoul am 11.09. 09:02
+1 -2
@jann0r: Wie würdest du das dann nutzen? Bei der geringen Akkulaufzeit von nichtmal 1 Tag (24h), hält die Uhr doch niemals die ganze Nacht durch, wenn man sie bereits den Tag über getragen hat oder? Und selbst wenn, dann steht man morgens auf und die Uhr hat bspw. 10% Akku?!

Man muss die Uhr also entweder bewusst tagsüber irgendwann weglegen um sie zu laden, oder man lädt sie nachts und verzichtet dafür auf das Schlaftracking.
[re:1] jann0r am 11.09. 12:27
+ -2
@DaSoul: Also meine Watch Series 4 ohne LTE hat am Abend bei durchschnittlicher Nutzung noch ca. 70% Akku ich muss die Uhr vielleicht alle 2 1/2 Tage laden. Und wenn dann, muss man diese "Schlafüberwachung" ja auch nicht täglich durchführen, ebenso wie die EKG Funktion..
[o2] TheBigHello am 10.09. 21:10
+1 -
Kann jemand was zur Einrichtung sagen: braucht man dafür ein iPHONE oder geht auch ein iPAD mit entsprechendem iOS (und SIM).
[re:1] Islander am 10.09. 21:30
+2 -1
@TheBigHello: Es braucht explizit ein iPhone, iPads lassen sich nicht mit der Watch verwenden.
[re:1] TheBigHello am 10.09. 21:38
+1 -
@Islander: Schade, also leider immer noch nicht - vielleicht habe ich ja bei der series 6 Glück. Danke für die Info.
[re:1] FuzzyLogic am 10.09. 22:28
+ -1
@TheBigHello: aber welchen Sinn macht das? Du hast das iPad wohl kaum ständig bei dir oder?
[re:1] TheBigHello am 10.09. 23:15
+1 -
@FuzzyLogic: Es geht um die einmalige Einrichtung der eSIM, danach will ich das Teil Standalone nutzen z.B. zum Schwimmen gehen (da ja wasserdicht). Da ich ständig erreichbar sein muss, fällt Wassersport sonst eher ins Wasser ;o). Und als Bonbon wäre natürlich eine Kopplung mit dem iPAD bei meinen beruflichen Tätigkeiten erste Sahne. Ich will mir jetzt aber nur für die Ersteinrichtung kein iPHONE zulegen um es danach in den Schrank zu legen.
[re:2] Stylos am 10.09. 23:37
+ -1
@TheBigHello: leihen?
[re:3] TheBigHello am 11.09. 14:58
+ -
@Stylos: Ich bin da nicht so in der Materie: was ist mit der apple-ID ? Es macht keinen Sinn sich ein Iphone mit einer fremden ID zu leihen.
[re:4] Islander am 11.09. 18:26
+ -
@TheBigHello: Selbst wenn du eins leihst (und kurzfristig mit deinem Konto einrichtest), die Watch braucht langfristig trotzdem ein gekoppeltes Handy, weil unter Anderem auch die Fitnessdaten nur nach iCloud gewälzt werden, wenn sie vorher auf dem iPhone landen. Wieso, weiss wohl nur Apple.
[o3] bigfraggle am 10.09. 21:28
+7 -5
AOD... 18h Laufzeit... Was für eine Innovation. Amazing!
[re:1] ibk77 am 10.09. 21:44
+3 -4
@bigfraggle: Ich hab meine 4er heute um 6:30 angelegt und hab jetzt noch 78%. Das mit den 18 Stunden ist sowas von Quatsch. Drei Tage komme ich ohne Probleme durch.
[re:1] Mobius1991 am 10.09. 22:26
+3 -3
@ibk77: kann garnicht verstehen warum die ein Minus bekommst. Hast ja recht. Meine Series 4 muss ich nur alle 2,5 bis 3 Tage laden. Wenn ich laufen gehe und Musik über LTE streame (30 Minuten) komme ich zwei Tage aus.
[re:2] barnetta am 10.09. 23:01
+2 -5
@ibk77: Meine Series 2 kommt nicht mal um Flugmodus und mit dunkler Anzeige ohne Farben (Nur Zeit) auf ganze 3 Tage. Ich glaube Dir daher nicht, so viel besser kann bzw. ist der Akku nicht!
[re:1] Joyrider am 11.09. 00:25
+1 -1
@barnetta: 2 bis 3 Tage sind je nach Nutzung absolut realistisch bei der 4er. Wenn ich meine Uhr (Version ohne LTE) Nachts auf Gangreserve stelle komme ich auf vier Tage Nutzungsdauer.
[re:1] DaSoul am 11.09. 09:05
+1 -1
@Joyrider: Das ist nichtssagend ohne mehr Infos. Wie oft verwendest du sie am Tag, wie viel Notifications kommen an, wird hierbei jedes mal das Display eingeschalten und und und.
[re:2] Joyrider am 16.09. 11:21
+ -1
@DaSoul: Spielt doch keine Rolle in diesem Fall... ich habe barnetta mit seinem "glaub ich dir nicht weil kann der Akku nicht" geantwortet. Und das ist auch ohne weitere Details sehr einfach zu widerlegen. Selbst wenn ich die Uhr nur tragen und nie aktiv nutzen würde (zugegebenermaßen absurd) wäre barnettas Aussage widerlegt, da auch er/sie und auch ibk77 keinerlei Angaben zur Nutzung gemacht haben.
[re:2] ibk77 am 11.09. 07:34
+1 -1
@barnetta: Nur weil du es nicht glaubst heißt nicht das es nicht stimmt. Ich komm mit meiner so lange aus das ist nunmal Fakt. Und Mobius1991 gehts anscheinend nicht anders wie du siehst. Ich nutz das Ding als Uhr, für Notifikationen, Puls/EKG und telefonieren. Und damit hebt der Akku eben so lange, kann ja auch nichts dafür.
[re:1] DaSoul am 11.09. 09:06
+1 -1
@ibk77: Die Herzüberwachung funktioniert aber nicht passiv oder? Ich muss also jeden Tag bspw. manuell ein EKG machen um mitzubekommen, dass was nicht passt richtig?
[re:2] PeterZwei am 11.09. 10:33
+ -1
@DaSoul: Nein wie soll das auch funktionieren. Du brauchst einen geschlossenen Stromkreis und dafür muss der Finger auf die Krone.
[re:3] DaSoul am 11.09. 11:25
+1 -
@PeterZwei: Einen unregelmäßigen Puls erkennt ein normaler Tracker doch auch?!
[re:4] PeterZwei am 11.09. 11:47
+ -1
@DaSoul: Ja es geht aber nicht um den Puls. Das macht die Apple Watch auch passiv. Es geht um ein EKG
[re:5] DaSoul am 11.09. 12:07
+1 -
@PeterZwei: Ok. Kostet das viel Akku?
[re:6] ibk77 am 11.09. 17:44
+ -
@DaSoul: Ich merk davon nicht wirklich was. Sollte also nicht allzu Viel verbrauchen.
[o5] Ice-Tee am 10.09. 21:33
+1 -
Kann man eigentlich auch ohne iPhone mit der Watch richtig telefonieren?
[re:1] jakaZ am 10.09. 21:54
+3 -1
@Ice-Tee: Ja, entweder über den eingebauten Lautsprecher und Mikro, das ist aber höchstens für ganz kurze Gespräche geeignet (man versteht zwar alles aber die Qualität ist eher mäßig und es ist auch etwas seltsam in der Handhabung). Oder über ein BT-Headset oder die AirPods, da funktioniert das auch wirklich super und genau wie am iPhone.
[o6] FuzzyLogic am 10.09. 22:30
+2 -1
Würde nie selbst zwar kein iPad oder Apple Watch kaufen, aber man muss schon sagen dass die beiden Produkte in ihrer jeweiligen Produktkategorie die mit Abstand besten sind.
[o7] KarstenS am 10.09. 23:32
+1 -
Nachdem der Notruf ohne SIM in Deutschland verboten wurde, ist die Frage ob das hier überhaupt funktioniert.
[re:1] PeterZwei am 11.09. 10:34
+ -2
@KarstenS: Das funktioniert natürlich nur mit einer Watch die auch eine eSIM hat. Bisher haben die im Ausland nicht funktioniert.
[o8] pclegastheniker am 11.09. 08:33
+1 -
Letzte Woche wurde die Vivoactive 4 vorgestellt und ich habe jetzt noch abgewartet bis die Watch Series 5 vorgestellt wird, um eine Entscheidung zu treffen..... leider keine längere Akku Laufzeit, somit wird es jetzt die Garmin Vivoactive 4. Akkulaufzeit bei Smartwatches ist da der Punkt auf den ich persönlich wert lege...
[re:1] Talkabout am 12.09. 12:47
+1 -
@pclegastheniker: da bist Du mit Garmin gut bedient. Ich bin kürzlich von der Fenix 5 auf die Fenix 6 umgestiegen und bin absolut zufrieden. Für mich war der Hauptgrund zu Garmin zu gehen ebenfalls die Akku-Laufzeit. 14 Tage im Smartwatch-Modus sind halt schon top. Damit ist auch ein Schlaftracking einigermaßen sinnvoll... Bei der Vivoactive 4 sind es ca. 7 Tage, aber auch das ist schon weit über dem, was andere Smartwatches bieten.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz