Jetzt auch mobil Kommentieren!

"Nobody wants a stylus": iPhone 11 soll auf Apple Pencil verzichten

Von Stefan Trunzik am 10.09.2019 07:50 Uhr
19 Kommentare
Heute Abend wird die Vorstellung der neuen Apple iPhone 11-Familie er­wartet. Einige der vorab heiß diskutierten Features sollen laut Experten jedoch nicht in die neuen iOS-Smartphones einziehen. Dazu zählt der Apple Pencil-Support, USB-C und Reverse-Charging.

Ab 19 Uhr können Apple-Fans weltweit den Livestream zur iPhone-Keynote verfolgen, der alle Fragen rund um die neue Smartphone-Generation beantworten sollte. Kurz vor dem Event in Cupertino meldet sich der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo (via 9to5Mac) zu Wort, der die Gerüchteküche noch einmal ordentlich anheizt. Schenkt man seinen Aussagen Vertrauen, werden die als iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max erwarteten Smartphones auf eine Unterstützung des Apple Pencil verzichten. Über eine solche Funktion spekulierten Experten zuletzt in einem Investorenbericht von Citi Research.

Apple iPhone 11

USB-C und "Reverse Wireless Charging" auch nicht mehr im Gespräch?

Ebenso wenig ist laut Kuo ein immer wieder ins Spiel gebrachter und eigentlich zeitgemäßer USB-C-Anschluss in Aussicht. Apple soll in diesem Jahr wieder auf den klassischen Lightning-Port setzen und voraussichtlich erst im nächsten Jahr auf USB-C wechseln. Weiterhin spricht der Analyst über das so genannte "bilateral wireless charging", also die Möglichkeit andere Geräte - zum Beispiel AirPods - kabellos über die Rückseite des iPhone 11 aufzuladen. Kuo geht davon aus, dass die Ladeeffizienz nicht den Anforderungen von Apple entspricht und die Funktion daher nicht in das iPhone 11 (Pro) integriert wird.

Einen Schritt vorwärts soll Apple beim Lie­fer­umfang gehen. In der Box des iPhone XI Pro soll nun ein 18-Watt-Netzteil liegen, während der Nachfolger des günstigeren iPhone XR mit einem 5-Watt-Charger ausgestattet sein dürfte. Ming-Chi Kuo rechnet außerdem mit bis zu 70 Millionen verkauften Smartphones der iPhone 11-Familie im Jahr 2019 und einem Rückgang der Verkaufszahlen um 5 bis 10 Prozent. Als Grund gibt der Analyst den "Mangel an in­no­va­ti­ven Verkaufsargumenten" an. In wenigen Stun­den wissen wir mehr, den Keynote-Live­stream stellen wir in unserem Apple Special zur Verfügung.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
19 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz