Jetzt auch mobil Kommentieren!

The Wall: Samsungs Micro-LED-Displays bald ab 450.000 Euro erhältlich

Von Tobias Rduch am 06.09.2019 22:35 Uhr
20 Kommentare
Bereits seit vielen Jahren hält der Trend an, immer größere Fernseher im ei­ge­nen Wohnzimmer zu platzieren. Wer es auf die Spitze treiben möch­te, kann bald mit der Luxury-Variante von Samsungs Micro-LED-Display "The Wall" einen mindestens 146 Zoll großen Bildschirm erwerben.

Der südkoreanische Elektronik-Hersteller Samsung hatte das Display schon im vergangenen Jahr gezeigt. Im Januar hat das Unternehmen zusätzlich einen 219 Zoll großen Bildschirm, der ebenfalls auf Micro-LED-Technologie basiert, auf der Fachmesse CES 2019 ausgestellt. Bei­de Geräte gehören der Serie "The Wall" an und bestehen aus vielen einzelnen Modulen.

Da jeder Pixel bereits über drei LEDs verfügt, wird keine Hintergrundbeleuchtung benötigt. Während dies auch bei OLED-Panels der Fall ist, bieten Micro-LED-Bildschirme eine höhere Helligkeit. Bei den "The Wall"-Modellen beträgt diese bis 2000 Candela pro Quadratmeter.

Wahnsinnige 219 Zoll: Samsung zeigt neuen Riesen-TV "The Wall"

Samsung nutzt viele Display-Module

Es wird eine Lebensdauer von etwa 100.000 Stunden erreicht. Während das 146 Zoll große Modell in 4K auflöst, besitzen die 219 Zoll-Va­ri­an­te eine 6K- und die 292 Zoll-Aus­füh­rung eine 8K-Auflösung. Die einzelnen Module sind un­ge­fähr sechs mal sechs Zoll groß und zu­sam­men im 21:9-Format an­ge­ord­net. Mit dem Auge las­sen sich die Ränder nicht er­ken­nen. Unter der Haube kommt neben der Ansteuerungs-Elek­tro­nik ein KI-Prozessor zum Einsatz, um die dar­ge­stel­lten Inhalte zu optimieren.

Grundsätzlich lassen sich die einzelnen Module frei anordnen, sodass abhängig vom Ver­wen­dungs­zweck auch individuelle Gesamtgrößen möglich sind. Da die Bildschirm-Wände of­fen­sicht­lich nicht für Normalverbraucher konzipiert sind, werden die Displays nur auf Anfrage produziert.

Samsung The Wall IFA 2019

Preise liegen im sechsstelligen Bereich

Selbstverständlich handelt es sich bei dem Produkt um keine Massenware, sodass die Preise hoch angesetzt sind. Offizielle Preise wurden zu den unterschiedlichen Modellen noch nicht genannt, da die genaue Summe unter anderem vom Einsatzzweck abhängt. Auf der IFA wur­de uns mitgeteilt, dass die als "Luxury" bezeichnete 146 Zoll-Variante für 450.000 Euro zu haben sein wird. Für das "Business" genannte 219 Zoll-Modell und die 292 Zoll-Ausführung werden Beträge im "hohen sechsstelligen Bereich" fällig. Einzelne Aufträge dürften mit mehr als einer Million Euro zu Buche schlagen. Ab wann die "The Wall"-Modelle wie "Luxury" und "Business" erhältlich sind, bleibt allerdings weiterhin offen und daher zunächst abzuwarten.

Die Highlights von der IFA 2019 Alle News und Videos im Überblick
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
20 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
IFA Samsung Electronics
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz