Outlook.com bekommt Gruppen für bequemes gemeinsames Arbeiten

Von Witold Pryjda am 30.08.2019 18:21 Uhr
Microsofts populärer Webmail-Dienst Outlook.com hat in den vergangenen Jahren viele Fortschritte gemacht, der Redmonder Konzern hat sich auch intensiv darum gekümmert. Nun steht die nächste große Neuerung ins Haus: eine Gruppen-Funktion.

Gemeinsames Arbeiten

Microsoft schreibt in einem Blogbeitrag, dass die neuen Gruppen unter anderem dazu dienen, gemeinsam geteilte Verteiler-Listen zu erstellen sowie eine Gruppen-Inbox zu erschaffen. Letztere unterstützt das kollaborative Arbeiten mit archivierten Mails, geteilten Dateien und einem Gruppen-Kalender.

Microsoft dazu: "Gruppen erlauben es, sich zu einem gemeinsamen Ziel zu verbinden, zu koordinieren und dazu beizutragen und alles an einem Platz." Solche Gruppen können ausschließlich von Nutzern von Outlook.com erstellt werden, mitmachen kann hingegen jeder, der eine E-Mail-Adresse besitzt. Administratoren sind also nur Outlook-Anwender, das Mitmachen steht aber auch Nutzern von Gmail, Yahoo und Co. offen.

Um eine solche Gruppe zu erschaffen, muss man sich auf Outlook.com anmelden, in der linken Seitenspalte auf Gruppen gehen und "Neue Gruppe" auswählen. Wie in solchen Fällen üblich, wird das Feature stufenweise verteilt, Microsoft schreibt aber, dass dies weltweit passiert. Weitere Details zur Nutzung derartiger Gruppen findet man auf der dazugehörigen Support-Seite, dort erhält man eine detaillierte Anleitung zu jeder einzelnen Funktionalität.

Verteilung "bis Ende August"

Bis Ende August sollten alle Anwender die neue Möglichkeit nutzen können. Das gilt zunächst allerdings nur auf dem Desktop, mobile Clients werden diese Option in diesem Herbst erhalten. Wem derartige Gruppen bekannt vorkommen, der kennt diese vermutlich von der Business-Seite von Office 365, dort kann das bereits länger genutzt werden. Siehe auch: Blaue Häkchen - Outlook.com trennt gute und böse Werbung voneinander
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Outlook.com
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies