Nokia plant 5G-Smartphone "zum halben Preis" - sagt der Chef von HMD

Von Roland Quandt am 22.08.2019 15:21 Uhr
2 Kommentare
Im kommenden Jahr soll die neuen 5G-Mobilfunktechnik wirklich im Massenmarkt ankommen, wenn auch wohl wie immer nicht in Deutschland. Auch die finnische Marke Nokia soll dabei laut dem Produkt-Chef des dahinter stehenden Anbieters HMD Global vorn mitmischen - mit einem "günstigen" 5G-Smartphone. Möglich macht dies wohl ein neuer Chip von Qualcomm.

Wie Juho Sarvikas, Chief Product Officer bei HMD Global, gegenüber den Kollegen von Digital Trends zu Protokoll gab, plant auch sein Unternehmen natürlich den Einstieg in den Markt für 5G-fähige Smartphones. Dabei will man allerdings vor allem darauf setzen, ein breiteres Publikum zu erreichen, indem man nicht unbedingt nur auf High-End-Geräte setzt, wie es bei Samsung, Huawei und LG bisher der Fall ist.

Stattdessen soll Nokia helfen, 5G-Smartphones erschwinglich zu machen, weshalb HMD die Einführung eines Modells plant, das sich vor allem durch den niedrigeren Preis von der Konkurrenz abheben soll. Geplant ist, das neue Telefon zu einem Preis anzubieten, der nur rund halb so hoch ausfällt, wie es bei den aktuellen 5G-Modellen der großen Hersteller üblich ist. Geht man davon aus, dass Samung für das Galaxy Note 10 Plus 5G rund 1300 Euro verlangt und für das LG V50 ThinQ 5G ebenfalls stattliche 1000 Euro fällig werden, würde Nokias 5G-Modell sich wohl im Bereich um 500 Euro bewegen.

Da HMD traditionell wie viele andere Hersteller eng mit dem weltgrößten Hersteller von ARM-Prozessoren für Smartphones zusammenarbeitet, dürfte auch in dem geplanten 5G-Smartphone von Nokia ein Qualcomm-SoC zum Einsatz kommen. Statt des kommenden Qualcomm Snapdragon 865 High-End-Chips, bei dem teilweise erstmals ein direkt integriertes 5G-Modem geboten werden soll, dürften HMD und Qualcomm wohl eher auf den bisher nur als "Snapdragon 7250" bekannten Chip setzen.

Dabei handelt es sich um einen in der oberen Mittelklasse angesiedelten neuen Octacore-SoC, der erstmals in Verbindung mit einem 5G-fähigen Modem angeboten werden soll. Der Snapdragon 7250 wird wohl noch in diesem Jahr seine Premiere feiern, wobei die ersten damit ausgerüsteten Smartphones wohl Anfang 2020 zu erwarten sind.
2 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
LTE & 5G
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz