Die Xbox als Streaming-Server: Feature macht deutliche Fortschritte

Von Christian Kahle am 19.08.2019 17:06 Uhr
4 Kommentare
Ein großes Feature, das die Microsoft-Spielekonsole Xbox One demnächst bekommen soll, schreitet in der Entwicklung deutlich voran. Die Rede ist von der Möglichkeit, die Konsole selbst als Server für das Streamen von Spielen auf mobile Endgeräte zu verwenden. Die entsprechende Funktion hatte der Hersteller auf der Gaming-Messe E3 angekündigt.

Die Funktionalität wird ein Bestandteil des kommenden "Project xCloud"-Projektes sein. Dieses generelle Angebot für das Streaming von Spielen soll im Oktober den ersten Beta-Testern gezeigt werden. Wahrscheinlich wird zu dieser Zeit auch schon die Server-Funktion enthalten sein. Die Kollegen von Windows Central haben nun einige Screenshots ausgegraben, auf denen die Konfiguration der Funktion zu sehen ist.

xCloud: Streaming von der Xbox kommt

Und das ist insofern recht interessant, weil hier auch erkennbar ist, dass die Xbox dann verschiedene Voraussetzungen prüft, die gegeben sein müssen, wenn man die Funktionalität verwenden will. So muss unter anderem die Bandbreite der Verbindung zum gewünschten Gerät passen, um überhaupt Übertragungen in der nötigen Qualität hinzubekommen.

xCloud: Streaming von der Xbox kommt


xCloud: Streaming von der Xbox kommt

Zugang per App

Und auch ein Controller, der per Bluetooth mit dem Tablet oder Smartphone verbunden ist, wird vorausgesetzt. Das bedeutet also, dass die Xbox-Spiele ebenso wie auf dem großen Bildschirm dann auf dem Mobilgerät genutzt werden können und es nicht notwendig ist, dass diese eine separate Steuerung für diesen Fall mitbringen müssen. Das Ganze dient also wohl vor allem dem Zweck, einfach nicht vor dem großen Bildschirm sitzen zu müssen, sondern die Games überall im Haushalt nutzen zu können.

Der Empfang der Spiele-Streams von der Xbox erfolgt dann über eine eigene App. Von dieser ist in den Download-Bereichen der großen Mobile-Plattformen derzeit aber noch nichts zu sehen. Spätestens zum Start der Beta sollte das Programm dann aber im AppStore und im Play Store auftauchen.

Siehe auch: Project xCloud: Die Xbox One lässt sich als Gaming-Server verwenden
4 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox One
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies