Neues zum Windows 10 Update-Block bei veralteten Intel RST-Treibern

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Windows 10 User am 11.08. 21:33
+ -2
Na toll für meinen I5 3470 geht ohnehin nur noch der von MS mitgelieferte Standardtreiber für den AHCI Modus. :D
[re:1] Windows 10 User am 11.08. 21:47
+1 -1
@Windows 10 User: Also man kann die Blockade umgehen indem man Windows 10 1903 clean installiert und dann den älteren RST Treiber von Intel installiert. Klappt bei mir mit dem letzten für windows 8.1 verfügbaren Treiber hervorragend. :)
[re:1] mh0001 am 12.08. 01:47
+5 -
@Windows 10 User: Wenn man kein RAID nutzen will, macht es nur für AHCI wirklich überhaupt keinen Sinn, den Intel RST-Treiber zu installieren. Bestenfalls bemerkt man den installierten RST nicht mal (weder spür- noch messbarer Performance-Vorteil), jedoch in vielen Fällen handelt man sich damit eher Probleme und Instabilitäten ein.

Und noch dazu einen stark veralteten RST-Treiber zu installieren, dem gegenüber der aktuelle MSAHCI-Treiber etliche Jahre an Entwicklung voraus ist, ist wirklich bescheuert, sry. Hast du mal die Changelogs von den RST-Treibern gesehen? Wie bei jeder Version DIN A4 - seitenweise teilweise wirklich kritische Probleme gefixt werden? Es gibt z.B. kaum einen Treiber, der auch nach Jahren noch dermaßen üble Probleme mit dem Standby-Modus verursacht wie der Intel RST.

Dieser Treiber ist BSOD-Quelle Nr. 1 unter Windows. Nie im Leben würde ich den installieren, wenn ich nicht unbedingt müsste (wie z.B. für RAID).
[re:1] Windows 10 User am 12.08. 14:45
+ -
@mh0001: Es mag sein dass es wie du schreibst bei neueren Geräten zu Problemen mit älteren Treibern kommen mag, aber da ich mit meinem Dell Optiplex 3010 MT das Problem habe dass die SSD die per SATAII eigtl. 256MByte/s übertragen können sollte da per SATAIII die doppelte Datenmenge möglich wäre, schafft sie mit dem Standard AHCI Treiber von MS nur an die 89MB/s. Nun ist aber der letzte mit Windows 10 funktionierende RST Treiber für diesen Rechner eben der für Windows 8.1. Alle aktuelleren Treiberinstallationen melden dass die Plattform nicht geeignet sei. Wenn du halt eben richtig gelesen hättest, trifft meine Aussage eben auch auf ältere Systeme zu. Und wer eben nicht das nötige Kleingeld hat sich alle paar Monate neue Hardware zu kaufen, damit man eben alle Sicherhheitsstandards erfüllen kann, der muss sich eventueller Risiken bewusst sein und eben sein System entsprechend schützen oder darf dann nicht meckern wenn eben was schief geht.
[re:2] mmode7m8 am 11.08. 22:36
+3 -1
@Windows 10 User: das ist sowieso der bessere Treiber 😊 damit hatte ich noch nie Probleme und Leistungseinbußen gibts auch keine merkbaren...
[o2] Tomy Tom am 12.08. 13:08
+1 -
Bei Mainboards mit Marvell Yukon Chipsatz ist es das gleiche!
Selbst auf diesen wir mir die 1809 nicht als Update angeboten und ein Inplace Upgrade (egal auf 1809 oder gleich 1903) schlägt immer mit dem Fehler "Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase First-Boot ist während des Vorganges Migrate-Data ein Fehler aufgetreten" fehl.

Alle Schritte für eine Fehlerbehebung habe ich schon durch geprüft.....es bleibt beim gleichen Fehler!
Letzte Möglichkeit bleibt wohl der CleanInstall, wobei ich bei dem veralteten Treiberstand für die Hardware da nicht gerade optimistisch bin.....
[o3] djot am 13.08. 10:15
+ -
Bei meinem msi Notebook ist es völlig egal, was man macht. Das Update bekommt man nicht. Ich habe die RST-Treiber aktualisiert, deinstalliert, neu installiert. Auch völlig entfernt (verwaiste Dateien gelöscht oder umbenannt) und den Standard Microsoft AHCI Treiber installiert. Nada! Auch mit der Version 15.9.8.1050 ändert sich nichts daran - ein Update ist weiterhin nicht möglich.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies