Jetzt auch mobil Kommentieren!

Offiziell vorgestellt: Huawei greift Android mit HarmonyOS an

Einen Kommentar schreiben
[o1] ZappoB am 09.08. 11:42
Finde ich gut. Nicht, dass ich aktuell das System nutzen möchte oder würde, aber mehr Konkurrenz könnte wieder etwas Vielfalt in die OS-Welt bringen.
[re:1] ContractSlayer am 09.08. 12:15
@ZappoB:...und Abhängigkeiten von amerikanischen Produkten/Dienstleistungen zu beseitigen was für die Chinesen sehr willkommen ist, gerade seitdem Trump mit dem(Straf)Zöllen daherkommt.
Allerdings wäre es für Deutschland bzw. die EU das beste u. sicherste, wenn diese eigene entwickelte Betriebssysteme einsetzen würden auf die dann andere Länder keinen Einfluss durch Verbote oder Zöllen hätten.
[re:1] dpazra am 09.08. 12:20
+31 -
@ContractSlayer: Ich denke, was deutsche und europäische Smartphonehersteller am stärksten von der Entwicklung eines eigenen Smartphone-OS abhält, ist ihre Nichtexistenz.
[re:1] moribund am 09.08. 20:07
+1 -2
@dpazra: Naja, Nokia gibt's noch bzw wieder.
Und die hatten mit Maemo/MeeGo sogar einmal ein vielversprechendes eigenes OS am Start.
[re:2] sunrunner am 09.08. 13:41
@ContractSlayer: Sorry, ich möchte keine Software Made in Germany haben...
DE ist sowas von weit hinten in der Digitalisierung, dass ein Mobile OS vermutlich so perfomant sein wird wie Windows 10 auf einem Commodore 64.....
[re:1] MiezMau am 09.08. 14:42
+4 -1
@sunrunner: Es gibt schon ein paar bekannte Softwares aus "Germany". Zum Beispiel Cinema 4D (was mit Maya oder 3DSMax konkurriert) oder Software von SAP. Wieso soll nicht irgendwer mal ein aktuelles Betriebssystem rausbringen? Wirklich dran glauben, tue ich zwar auch nicht, aber wer weiß..
[re:1] zalo am 09.08. 15:34
+3 -2
@MiezMau: SAP ist nur so toll, weil warum auch immer, solche Produkte macht. Die sind alleine in Ihrer Branche. Da ist es einfach die Nummer 1 zu sein.
[re:2] Alexmitter am 09.08. 16:29
+1 -2
@MiezMau: Ich kann nicht über Cinema 4D sprechen, aber der SAP Client ist wohl eine der furchtbarsten Software Produkte die Ich je verwenden durfte. SAP ist der einzige auf diesem Markt, und doch schaffen sie es nicht funktionierende Software zu bauen.
[re:3] Scaver am 09.08. 19:52
+2 -1
@zalo: SAP ist vieles, aber nicht alleine in der Branche. SAP ist nicht Konkurrenzlos! Ich muss es wissen, mein Arbeitgeber hat sich lange geweigert und lieber selber entwickelt. Jetzt stellen sie zum 01.01.2020 auch auf SAP um.
Ja, weil es besser ist... aber eben nicht konkurrenzlos!
[re:4] Scaver am 09.08. 19:56
+1 -1
@Alexmitter: SAP funktioniert super. Es gibt auch nicht "DAS" SAP!
SAP ist immer nur eine Basis Version und wird für jeden Kunden individuell angepasst. Das muss man dann aber auch Experten machen lassen und nicht den Informatik Studenten als studentische Hilfskraft das machen lassen!
Wenn es richtig umgesetzt ist, ist es super (aber nicht konkurrenzlos) und oft das Beste, was man nutzen kann.
Wenn der Client den Du nutzt nichts taugt, ist er nicht richtig angepasst. Dann kannst dich bei deinem Arbeitgeber bedanken, denn der muss SAP entsprechend anpassen lassen.
Daher läuft der Umstieg auf SAP bei uns auch schon seit 2 Jahren (nur Testphase) und noch kein produktiver Client arbeitet damit.
Und ich habe diese Umstellung auch schon in einem anderen Unternehmen miterlebt... da hat es nach der Testphase noch mal 3 Jahre gedauert, bis alle Abteilungen SAP hatten und alles so angepasst war, dass jeder damit effektiv arbeiten konnte.
[re:5] zalo am 09.08. 22:37
+1 -
@Scaver: Einzige Konkurrenz wäre eigentlich wirklich nur alles selber entwickeln. Man kann in der Theorie auch Office selber programmieren. Macht das jemand? Mein Beispiel ist leicht übertrieben. Aber irgendwo auch wahr.
SAP ist trotzdem Konkurrenzlos, weil selber entwickeln für mich was völlig anders ist. Man kann alles selber entwickeln. Wenn man sich aber auf dem Markt umschauen will, dann gibt es für SAP aber keine Alternative. Und da ist es nicht schwer die Nr 1 im Markt zu sein, wenn man alleine ist.
[re:6] sinni800 am 10.08. 14:58
+ -
Und wie viele Millionen sind für die Anpassung schon überwiesen worden?
[re:7] sunrunner am 10.08. 16:05
+ -
@MiezMau: mag sein, das die ein oder andere Software ganz gut ist. Auch die Cryengine ist Made in Germany, aber dennoch ist unsere Politik nicht auf dem Stand, das die mitreden können oder sollten...
[re:2] Musician am 09.08. 16:22
+3 -3
@sunrunner: Mir geht diese Jammerei echt auf den Keks, dass in Deutschland ja alles sooooo schlecht ist. Es ist Blödsinn. Es gibt genug erfolgreiche IT Projekte "Made in Germany". Warum müssen einige Deutschland immer so schlecht machen? Das nervt.
[re:1] JimK am 09.08. 20:01
+2 -
@Musician: Deutschland ist nicht direkt schlecht, aber schlechter im Vergleich mit anderen. Im Vergleich mit wieder anderen ist Deutschland besser. Kommt immer auf die Sichtweise an.
[re:3] Sonnenschein11 am 09.08. 15:00
+1 -3
@ContractSlayer:

Dt hatte Mal ein eigenes OS für Telefone. Es stammte von Siemens. Wenn du dich eventuell noch an die miese Menüführung erinnern kannst, wirst du verstehen, das Deutsche kein "einfaches" OS machen können. Eigentlich schade...
[re:1] Scaver am 09.08. 19:58
+2 -
@Sonnenschein11: Du vergleichst hier Äpfel mit Glühbirnen!
Schau mal, WANN das war. Da gab es nur solche aus heutiger Sicht komplizierten Menüführungen!
[re:4] bebe1231 am 10.08. 10:37
+ -
@ContractSlayer: Haben wir, Sailfish OS. Nur lasst sich in Europa keinen Smartphonehersteller mehr finden.
[re:1] moribund am 10.08. 13:58
+ -
@bebe1231: HMD Global/Nokia.
[re:1] bebe1231 am 10.08. 14:18
+1 -
@moribund: Dann wäre der Weg ja recht kurz, ehemalige Nokaner sind bei dem Projekt ja eingebunden.
[re:2] moribund am 10.08. 14:35
+1 -
@bebe1231: Eben!
Wundert mich ja ein bisschen dass da die Finnen noch nichts versucht haben. Sailfish ist ja kompatibel zu Android-Apps.
[re:2] MiezMau am 09.08. 12:37
+3 -3
@ZappoB: Woher weisst du, ob du es nutzen möchtest oder würdest, wenn du noch bis jetzt nur dem Namen kennst und bisher überhaupt nichts über dessen Features bekannt ist? Vielleicht bietet es ja tatsächlich einen Mehrwert zu Android.
[re:1] ZappoB am 09.08. 16:19
+2 -
@MiezMau: Ich schrieb "aktuell", also zum jetzigen Zeitpunkt... aus dem von dir genannten Grund.
[re:2] Musician am 09.08. 16:20
+1 -1
@MiezMau: Eben. Da es ja ebenfalls OpenSource ist, wäre viel möglich. Solange da nicht irgendwas mit reingepfuscht wird, was die chinesische Regierung gerne hätte, könnte Harmony OS tatsächlich eine gute Alternative (ich weiß, irgendwie ist dieses Wort mittlerweile ein wenig negativ besetzt) sein. Konkurrenz schadet jedenfalls nicht. Warten wir mal ab, was es tatsächlich sein wird.
[o2] Andre Passut am 09.08. 12:08
Sollen sie doch machen, wenns klappt schön, aber habe selber noch nie Huawei benutzt, deshalb uninteressant für mich.
[re:1] bebe1231 am 10.08. 10:39
+ -
@Andre Passut: Denkst du ein Huawei mit Android unterscheidet sich von z.B. einem Samsung?
[re:1] Andre Passut am 10.08. 14:10
+ -
@bebe1231: Ich benutz Xiaomi und schwöre auf Snapdragon, heißt Samsung oder Huawei sind da schon mal außen vor mit Exynos und Kirin, zumal Huawei einen noch mehr gängelt und noch nicht mal mehr Drittanbieter Launcher erlaubt.
[re:1] sinni800 am 10.08. 15:00
+1 -
@Andre Passut: Hab noch nie einen wirklichen Unterschied zwischen den CPUs bemerkt. Die haben ja alle Modelle mit ähnlichen Leistungsklassen. Denkst du in der gleichen Leistungsklasse kannst du Snapdragon noch von Exynos und Kirin unterscheiden?
[re:1] Andre Passut am 10.08. 17:00
+ -
@sinni800: Vielleicht nicht, aber für unter 200€ gibt es bei denen nichts vergleichbares. High End ist nicht vorhanden in meinem Budget.
[re:2] Torchwood am 11.08. 15:24
+ -
@Andre Passut: Ich benutze auf meinem Huawei P smart 2019 den Microsoft-Launcher. Wie kommst du auf das schmale Brett, man könne keine Launcher von Drittanbietern nutzen?
[o3] dpazra am 09.08. 12:17
Ausgezeichnet, dass Huawei sich für eine Open Source Lösung entschieden hat. Ich befürchtete einen proprietären Ansatz, aber da habe ich Huawei wohl falsch eingeschätzt. Das macht dieses System interessant als Aftermarket Firmware für andere Geräte, es wird interessanter, sich das System als Entwickler anzugucken und wir werden sehen, welche Hersteller dieses System ausprobieren.
[o4] DRMfan^^ am 09.08. 12:20
+2 -1
"Vor allem für Entwickler wäre es somit einfach" - ich weiß ja nicht, die müssen noch immer unterschiedliche Bildschirmgrößen, Eingabearten etc. berücksichtigen ...

"Ein klarer Hinweis in Richtung der US-Regierung, dass die anhaltenden Sanktionen kein Todesurteil für Huawei darstellen würde" - ich weiß ja nicht, ist der Zugriff auf z.B. ARM-Designs nicht viel kritischer, zumal AOSP sowieso weiterhin nutzbar wäre?!
[o5] FuzzyLogic am 09.08. 12:51
Ich denke es wird keine große Relevanz haben. Das kann ich sogar wissenschaftlich belegen: BILD Online berichtet darüber.
[re:1] Musician am 09.08. 16:18
+2 -1
@FuzzyLogic: Der Scherz (es war hoffentlich einer) ist ein bisserl daneben gegangen. xD
[o6] moribund am 09.08. 20:05
+1 -2
Das Wichtigste wird hier nicht erwähnt: wäre das OS kompatibel mit Android-Apps?
[o7] Zonediver am 09.08. 23:16
+4 -
...wow - so geht das... und was machen die Europäer? Die stehn abseits und spielen garnicht mit ;-)))
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz