Jetzt auch mobil Kommentieren!

Surface: Fehlerhafter neuer Treiber legt WLAN-Hardware lahm

Von Roland Quandt am 06.08.2019 18:21 Uhr
8 Kommentare
Microsoft versorgt die Besitzer seiner Surface-Tablets seit kurzem mit einem neuen Paket von Updates für die Hardware, bei dem unter anderem ein aktualisierter Treiber für das WLAN-Modul des Herstellers Marvell enthalten ist. Offenbar tritt in diesem Zusammenhang aber ein Fehler auf, der dafür sorgt, dass manche Surface-User keine Wi-Fi-Verbindungen mehr aufbauen können.

Eigentlich würde man meinen, Microsoft würde seine Treiberpakete in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Zulieferer vor der Veröffentlichung ausführlich prüfen, um Fehler zu vermeiden. Im Fall des zuletzt veröffentlichten Marvell-Treibers in Version 15.68.17013.110 war dies offenbar nicht der Fall, denn sowohl beim Kollegen Dr. Windows als auch in den Microsoft Answers Foren haben sich Nutzer von Surrface-Geräten zu Wort gemeldet, die über Probleme bei der Herstellung einer WLAN-Verbindung nach der Installation des jüngsten Treibers klagen.

Zahl der Betroffenen unklar

Bisher ist natürlich noch nicht klar, wie groß die Zahl der betroffenen Nutzer ist und worin die Probleme ihre Ursache haben. Soweit bekannt, tritt das Problem nur vereinzelt auf, wobei sowohl 2,4- als auch 5-GHz-Netze betroffen sind. Neben dem Surface Pro 4 und dem Surface Pro 6 soll auch das Surface Book teilweise mit dem Problem zu kämpfen haben, da Microsoft wohl in den Geräten zumindest bei einem Teil der produzierten Stückzahlen die gleichen Marvell-WLAN-Module verbaut.

Wer mit dem Fehler zu kämpfen hat, kann nach aktuellem Kenntnissstand nur versuchen, über den Geräte-Manager der Systemsteuerung von Windows 10 ein Downgrade auf eine ältere Version des WLAN-Treibers vorzunehmen. Dazu muss man sich im Unterbereich Netzwerkadapter den Eintrag "Marvell Avastar Wireless-AC Network Controller" heraussuchen und per Rechtsklickmenü die Einstellungen für das WLAN-Modul öffnen. Ist das Menü geöffnet, wechselt der Nutzer in den Tab "Treiber" und wählt dort den Button mit der Aufschrift "Vorheriger Treiber".

Durch diese Schritte sollte der vorher verwendete Treiber wieder verwendet werden können, so dass der Aufbau einer WLAN-Verbindung wieder problemlos möglich sein dürfte. Allerdings muss man nach dem Wechsel auf den älteren Treiber zunächst das jeweilige Surface-Modell neu starten, um den Treiber beim Hochfahren auch wirklich in Betrieb nehmen zu lassen. Noch hat sich Microsoft nicht zu dem Thema geäußert, dürfte jedoch relativ zeitnah die Arbeit an einer Lösung aufnehmen und hoffentlich ebenso bald einen funktionierenden neuen Treiber liefern können.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz