Jetzt auch mobil Kommentieren!

Motorola One Action: Smartphone mit "Action Cam" & reinem Android

Von Roland Quandt am 06.08.2019 13:38 Uhr
2 Kommentare
Dass Motorola mit dem Motorola One Action in Kürze wieder ein neues Mittelklasse-Smartphone auf den Markt werfen würde, ist schon länger kein Geheimnis mehr. Jetzt verriet ausgerechnet der weltgrößte Online-Einzelhändler weitere Details und lieferte uns sogar Preis und Verfügbarkeitstermine für das kuriose Gerät mit 21:9-Display, Triple-Cam, reinem Android und Loch im Display.

Zwar war das Motorola One Action bei der deutschen Amazon-Niederlassung noch unter dem Namen seines Vorgängers gelistet, doch handelt es sich leicht erkennbar um das neue Modell. Zu sehen ist ein komplett aus Kunststoff gefertigtes Smartphone mit stark gestrecktem Display, das mit gleich drei Kameras auf der Rückseite aufwartet und die Frontkamera hinter einem relativ großen Loch im Bildschirm unterbringt. Eine Besonderheit ist, dass das mit 2520x1080 Pixeln auflösende Display des Moto One Action sogar im 21:9-Format gehalten und somit perfekt für Kinofilme geeignet ist.

Motorola One Action


Motorola One Action

Unter der Haube steckt beim Motorola One Action ein Chip, den man in etwas höher getakteter Form bereits aus anderen Mittelklasse-Smartphones kennt: der Samsung Exynos 9609. Während eigentlich alle anderen Hersteller außer Samsung und Huawei auf Chips von Qualcomm oder MediaTek setzen, verbaut ausgerechnet Motorola hier einen von Samsung gefertigten SoC, dessen acht Kerne mit 2,2 Gigahertz etwas langsamer arbeiten als der Exynos 9610 aus Geräten wie dem Galaxy A50, darüber hinaus aber weitestgehend identisch sein dürfte.

Motorola One Action

Darüber hinaus sind vier Gigabyte Arbeitsspeicher und immerhin 128 GB interner Flash-Speicher an Bord, die sich vermutlich auch per MicroSD-Kartenslot erweitern lassen. Hinzu kommen hochauflösende Kameras, denn die Hauptkamera bietet immerhin einen 13-Megapixel-Sensor, während auch auf der Front eine Kamera mit der gleichen Auflösung für Selbstporträts zum Einsatz kommt.

Motorola One Action

Wie hoch die anderen beiden Sensoren auf der Rückseite auflösen, ist derzeit noch unklar. Auf den Bildern ist jedoch gut erkennbar, dass Motorola auch eine Weitwinkel-Linse mit 117 Grad breitem Sichtfeld integriert - und diese als "Action Cam" bezeichnet. Hinzu kommt auch noch ein 3500mAh-Akku, den Motorola hier per USB Type-C-Port laden lässt. Als Betriebssystem kommt Android 9.0 "Pie" zum Einsatz, das hier im Zuge des Android One-Programms praktisch in Reinform verwendet wird.

Laut Amazon kostet das Motorola One Action 299 Euro, wobei es sich in diesem Fall um die Version mit vier GB RAM und 128 GB Speicher handelt - es soll aber auch noch günstigere Versionen mit drei GB RAM und jeweils 32 oder 64 GB internem Flash-Speicher geben. Die Einführung des Motorola One Action erfolgt offenbar zusammen mit einer ganzen Palette anderer Modelle der Motorola One-Serie anlässlich der IFA 2019 Anfang September. Die Verfügbarkeit soll laut Amazon.de ab dem 13. September 2019 gegeben sein.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
2 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz