Neue Ryzen-Serie: AMD lässt Intel bei Verkäufen in Staubwolke zurück

Einen Kommentar schreiben
[o1] Homie75 am 05.08. 12:31
...ja weil Intel alle PC-Hersteller erpresst und unter Druck setzt. Würde es fair zugehen, hätte AMD einen erheblich höheren Marktanteil. Einfach nur beschämend von so eine Firma wie INTEL..
[re:1] ThreeM am 05.08. 12:38
@Homie75: Du hast sicherlich Belege für deine Behauptung und die Straftat zur Anzeige gebracht.
[re:1] Brassel am 05.08. 12:44
+5 -2
@ThreeM: Dazu muss man sich einfach nur mal in den Elektro Märkten umschauen.
Über Jahre hinweg gab es beim ProMarkt überhaupt keine AMD Komplett Rechner zu kaufen.
Bei Saturn und MediaMarkt fristeten AMD Rechner ein sehr beschämendes Nischen Dasein. Sie wurden einfach nicht beworben.
Einach mal, falls irgendwie möglich, Prospekte der Elektromärkte aus der Jahren vor 2016/17 durchblättern.
[re:1] ThreeM am 05.08. 12:58
@Brassel: Das lag daran das niemand der sich auch nur ein bisschen informiert hat, keine AMD Rechner wollten. Die Bulldozer Architektur war einfach Kacke. Ganz nebenbei ist das Portfolio eines Elektromarktes kein Beleg sondern eine subjektive Wahrnehmung.
[re:2] SpiDe1500 am 05.08. 13:05
+4 -5
@Brassel: Das liegt aber einfach nur daran, dass so ein Imagewandel Zeit braucht. Der Otto-Normal-Mediamarkt Kunde kennt AMD vermutlich nicht mal, noch weiß er, dass die CPUs derzeit meist das bessere P/L haben. Die wissen nur "Intel kenn ich, lief immer, nehm ich" - so ist die Denke eben. Dafür können die Läden aber nicht viel.
[re:1] DerTigga am 05.08. 13:56
+3 -
@SpiDe1500: Trotzdem der Kunde längere Zeit beim aufschlagen deren Prospekte AMD Geräte nur im Promillebereich zu sehen bekam, können die nix dafür, das so einige Käufer zu wenig wissen oder wussten, über AMD ?
Die Mediamarktler und CO, die haben nicht son klitzekleines büschen dazu beigetragen damit / dadurch ? ;-)
[re:2] bebe1231 am 05.08. 14:48
+8 -
@SpiDe1500: Das liegt daran, dass Intel sehr hohe Werbekostenzuschüsse gegeben hat, wenn im Prospekt kein AMD Gerät auftauchte.
https://www.golem.de/0805/60003.html
[re:3] Nibelungen am 05.08. 13:06
+ -16
@Brassel: Beworben wird meistens das nicht was gut ist.
Wenn man nun marktschreierisch in den Märkten jetzt für die Ryzen wirbt, muss was faul sein am Produkt.
AMD vergleicht seine Wärmepumpen gerne nur gegen den Kaufpreis mit Intel Prozessoren, die dann natürlich die kleineren Hausnummern sind.
Einen aktuellen Ryzen gegen einen Intel i3 antreten lassen ist ja so fair, weil die fast gleich kosten, nicht wahr?
[re:1] Drachen am 05.08. 19:05
+4 -
@Nibelungen: Na du hast ja mal SOWAS von keine Ahnung ... das muss schon weh tun.
[re:2] knallermann am 06.08. 00:17
+ -
@Nibelungen: Ich hab im TV noch nie AMD Werbung gesehen. Intel sieht man dafür regelmäßig. Du sagst es ja selbst, stark beworben wird meistens das was Nichts taugt. Für AMD Ryzen hab ich auch abseits vom TV gesehen. Das was man mitbekommt sind in der Regel unbezahlte objektiv Meinungen von Privatpersonen und Redaktionen. Was ja deutlich für Ryzen spricht :)
[re:2] Runaragna am 05.08. 15:44
+3 -1
@ThreeM: Ich habe mal bei Saturn in der EDV Abteilung gearbeitet bevor ich meinen Informatiker gemacht habe! Und ja INTEL hat zwielichtige Praktiken auf Saturn und Media Markt ausgeübt. Wenn es nach mir gehen würde so soll INTEL und die MEDIA SATURN Holding den Bach untergehen!!!

Belege? Ich weiß es aus erster HAND!!!!!
[re:2] bigspid am 05.08. 12:39
+3 -1
@Homie75: Naja viele Hersteller haben auch einfach Leute für die Konfigurationen da sitzen, die lieber weiter zum bewährten greifen, als wirklich sich mit den aktuellen Entwicklungen zu beschäftigen. Sieht man ja auch hier an den Kommentaren, wieviele ewig bei Intel und Nvidia bleiben, einfach weil die das schon immer hatten.
[re:1] mh0001 am 05.08. 13:19
+7 -1
@bigspid: OEM-Hersteller schließen normalerweise langfristige Verträge mit den Komponenten-Zulieferern ab. Da ist dann nichts mit, mal eben zu AMD zu wechseln, auch wenn deren neue Serie noch so gut ist, wenn man mit Intel noch einen Vertrag über die nächsten 10 Jahre am Laufen hat. Langfristige Verpflichtungen drücken die Einkaufspreise meist ja auch deutlich, kann dadurch sogar sein, dass Intel für die OEMs preis/leistungsmäßig nach wie vor günstiger ist als AMD. Die Endkundenpreise spielen da ja überhaupt keine Rolle.
[re:3] Nibelungen am 05.08. 12:59
@Homie75: Och, die AMD Drückerkolonne habe ich letztens erst wieder beim Technikmarkt aggieren sehen.

Eigener Stand, AMD- Ryzen auf T-Shirt gedruckt, Freigetränke, Kugelschreiber als Geschenk, flapsige Sprüche gegen die Konkurrenz, so wie es die unwissende Gamer-Jugend mag. :D
[re:1] MoeD am 05.08. 13:25
+10 -
@Nibelungen: Was irgendwelche AMD-Promotor so von sich geben ist doch völlig egal, die Qualität spricht für sich und die Ryzen-CPU's überzeugen nun mal. So ist das halt: Mal liegt das Momemtum bei Intel und mal bei AMD. Intel war lange vorn, jetzt ist vorerst mal wieder AMD dran und irgendwann wird Intel sicherlich zurückschlagen.
Und wenn AMD sich zu promoten weiß, kann man ihnen das kaum vorwerfen.
[re:2] DerTigga am 05.08. 13:50
+3 -1
@Nibelungen: Wie voll war denn deine (Wissens)Tüte bzw. wie gut dein (Wissens)Durst gestillt, als du den Laden wieder verlassen hast ? *g
[re:1] Drachen am 05.08. 19:07
+2 -
@DerTigga: sein (Wissens)Vakuum blieb unangetastet *gg*
[re:4] Drachen am 05.08. 19:03
+ -
@Homie75: k.A. was fair ist. Ich selber habe zuletzt (vor gut 2 Jahren) wieder bewusst ein System mit Intel-Prozessor beschafft, weil ich leise Systeme will und Intel noch immer die geringere Abwärme bzw. bessere Energieeffizienz hat. Hitze, die nicht entsteht, muss man auch nicht abführen. Die Kiste steht unterm Tisch und ist fast (*) unhörbar, wenn nicht gerade mal die HDD kurz blubbert. Für mich muss es nicht immer der schnellste Prozessor sein (mein i5-6xxx langt noch eine ganze Weile völlig aus), aber ich mag die Dinger halt gerne leise.

*) Das Netzteil bringt sich ab und zu in Erinnerung, das wird bei einem guten Angebot mal durch ein leiseres ersetzt. Eilt aber nicht, denn es rauscht nicht oft selbst bei der aktuellen Wetterlage.
[re:1] aldaric87 am 06.08. 12:01
+1 -
@Drachen:

Zen2 ist aber mittlerweile wesentlich effizienter als Intel's Gegenstücke.
[o2] Echorausch am 05.08. 14:22
+1 -8
Ja wenn der Otto normal buyer Jahrelang nur Intel ins Gesicht geschmissen bekommt dann kauft er das natürlich auch auf dauer. Jetz wird den Leuten halt Ryzen ins Gesicht geschmissen und das ist das selbe in Spe. Die nächsten 3-5 Jahre gehören AMD so Simpel ist die Geschichte. Dieses hin und her zwischen Intel und AMD ist ja nichts neues ..
[o3] Hans im Glueck am 05.08. 16:07
+3 -
Endlich gibt es wieder Wettbewerb auf dem CPU Markt. Intel hat sich zu lange auf den Lorbeeren ausgeruht, überteuerte Prozessoren verkauft und bekommt jetzt die rote Karte/Laterne.
[o4] GTX1060User am 05.08. 17:22
+5 -1
Naja Intel hat ja immerhin noch ihren Optimierten 14nm Prozess xD
[o5] zhandri am 05.08. 18:40
+1 -4
Wer hätte gedacht dass Leute mehr von den CPUs kaufen, die gerade neu auf den Markt gekommen sind. Verrückte Welt.
[o6] snibchi am 05.08. 18:52
+1 -
Ich verstehe diesen ganzen Hype nicht. Bisher ist der Ryzen 9 3900x in Europa für den 'Normalverbraucher' nicht zu haben (geordert am 07.07.).
Und wenn Mindfactory hier etwas über Verkaufszahlen verlauten lässt, dann hat Mindfactory das lediglich auf der Einnahmeseite zu verbuchen. Geliefert haben sie so gut wie nichts.
[re:1] KnolleJupp am 05.08. 19:52
+ -
@snibchi: Seltsam das alleine Mindfactory schon über 500 3800X und über 4.340 3700X verkauft hat (Stand 05.08.). Von nicht lieberbar kann also keine Rede sein. OK, der 3900X ist aktuell dort nicht lieferbar, ist aber für den 14.08. angekündigt. Außerdem hat Mindfactory von dieser angeblich nicht lieferbaren CPU auch schon 1.420 verkauft. Der 3800X ist dort aktuell sogar auf Lager...
[re:1] snibchi am 05.08. 22:41
+ -
@KnolleJupp: Lesen bildet: ich sprach von Ryzen 9 3900x und sonst nichts. Also bitte. Mindfactory mag für 1.420 Stk. Geld eingenommen haben, versendet haben sie das anscheindend nicht (13 Rezensionen). Ich wiederhole mich: Bestellt am 07.07. 16:30 Uhr. ---wartend---

Langweile mich also bitte nicht mit diesen Verkaufsstatistiken! Verkauft heißt für mich: Bezahlt und geliefert.
[re:1] knallermann am 06.08. 00:24
+ -
@snibchi: die aktuelle Intel-Generation war auch ewig nur auf dem Papier zu haben. Bis die wirklich lieferbar war ging viel Zeit ins Land.
[re:2] MoeD am 06.08. 01:38
+ -3
@snibchi: Wer braucht denn bitte aktuell nen Ryzen 9 3900X? Warum meinen eigentlich einige immer den neusten Schice haben zu müsse? Meine Fresse, ich game noch mit einem Core 2 Quad Q6600 und einer GeForce 660 TI. Demnächst steht meine erster Komplettneubau seit ca. 10 Jahren an - auf einen Ryzen 5 2600, ne RX 570 Grafikkarte und nen entprechendes Mainboard samt Ram und dann ist vorerst mal wieder für einige Jährchen gut.
[re:1] snibchi am 06.08. 02:17
+ -
@MoeD: Stell Dir vor: Es gibt auch noch eine andere als die Gamer Welt.
[re:2] bear7 am 06.08. 03:25
+ -
@MoeD: schön dass du weißt was andere brauchen
[re:3] SUZChakuza am 06.08. 07:44
+1 -
@MoeD: Wer hat denn gesagt brauchen? Ich steige vom 5820k auf den 3900x um als Gamer und warum? Weil ich einfach bock drauf hab. Soll Leute geben die auch Spaß an Bastelei haben und nebenbei noch andere Programme am laufen haben als nur nen Game.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz