Google-Lautsprecher von Huawei fiel Trumps Handelsverbot zum Opfer

Von Roland Quandt am 30.07.2019 14:52 Uhr
Netzwerkfähige Lautsprecher mit Sprachassistent sind seit Jahren beliebt und verkaufen sich, zumindest wenn man den Herstellern glaubt, wie warme Semmeln. Auch Huawei wollte in diesem Markt offenbar in Kooperation mit Google mitmischen, doch dann kam, wie jetzt bekannt wurde, das von US-Präsident Trump erzwungene Ende durch das Handelsverbot gegen den chinesischen Konzern.

Wie das US-Magazin The Information berichtet, arbeiteten Google und Huawei gemeinsam an einem Smart Speaker, der natürlich auch Huaweis Markennamen tragen sollte. Das Projekt wurde jedoch im Mai 2019 abrupt eingestellt, nachdem Google sämtliche Beziehungen zu Huawei aufgrund des von der US-Regierung verhängten Verbots des Handels zwischen amerikanischen Firmen und dem chinesischen Konzern auf Eis legte.

Huawei wollte seinen Smart-Lautsprecher mit Google Assistant dem Bericht zufolge eigentlich zur IFA 2019 Anfang September in Berlin erstmals vorstellen, doch daraus wird nun erst einmal nichts. Der Lautsprecher sollte ursprünglich in Ländern außerhalb Chinas also auch in Europa bzw. Deutschland auf den Markt kommen. Auch ein Verkauf in den USA war zumindest über das Internet angedacht.

Laut einem an dem Projekt beteiligten Huawei-Mitarbeiter habe man seit rund einem Jahr an dem Smart-Speaker gearbeitet, doch dann seien alle Arbeiten plötzlich und überraschend eingestellt worden. Die Kooperation rund um den Netzwerk-Lautsprecher war angeblich nur ein Beispiel für die enge Kooperation zwischen Huawei und Google rund um Android und andere Produkte. So habe man auch daran gearbeitet, Huawei-Smartphones mit Android Auto kompatibel zu machen.

Seit dem Beginn des US-Embargos sollen sämtliche gemeinsame Aktivitäten eingestellt worden sein, so dass derzeit nur noch Meetings und Gespräche stattfinden, die stets unter Anwesenheit von Anwälten stattfinden, um eine Einhaltung der US-Sanktionen zu gewährleisten. Seit 2018 bietet Huawei zumindest in Europa einen AI Cube genannten Smart-Speaker aus eigener Produktion an, der mit Amazon Alexa kompatibel ist. Das Produkt war jedoch bisher ein Flop, weshalb Huawei hoffte, mit dem Google-Speaker mehr Erfolg haben zu können.
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Google LLC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz