Jetzt auch mobil Kommentieren!

Profil steht bereit: So hält man Apples Siri vom verdeckten Zuhören ab

Von John Woll am 30.07.2019 15:13 Uhr
Vor Kurzem hatte die Meldung für Wirbel gesorgt, dass Siri ohne das Wissen der Nutzer Gespräche aufzeichnet und zur Analyse an Dritte weiterleitet. Jetzt hat ein Entwickler ein iOS-Profil bereitgestellt, das die Einstellungen so entsprechend verändert, dass Siri zwar noch genutzt werden kann, dafür aber keine heimlichen Aufzeichnungen mehr versendet werden.

Eine einfache Möglichkeit, Siri am unbemerkten Zuhören zu hindern

Unter der Überschrift "Siri zeichnet Gespräche und intime Momente auf" hatten wir über einen Artikel des Guardian berichtet, der nach Veröffentlichung für laute Kritik an Apple gesorgt hatte. Der Konzern hatte bestätigt, dass Aufnahmen von Siri zur Analyse von Menschen angehört werden - dies sei aber nur bei 1 Prozent der Aktivierungen der Fall und die Mitschnitte seien nicht mit Apple IDs verknüpft, die Nutzer also nicht zu erkennen. Trotzdem fordern viele Nutzer eine Möglichkeit, die Übermittlung zu deaktivieren. Genau das wird von einem Entwickler jetzt in Form eines iOS-Profils geboten.

Wie der Entwickler Jan Kaiser in seinem Beitrag auf Twitter schreibt, ist es nicht wie vom Guardian und vielen anderen Stellen berichtet unmöglich, die Übermittlung von Siri-Aufnahmen zu stoppen. Deshalb habe er sich dazu entschieden ein entsprechendes iOS-Einstellungsprofil auf Github zur Verfügung zu stellen, das Server-seitige Kommandos an Siri deaktiviert.

So verhindert man, dass Apple Siri-Aufnahmen zur Analyse verwendet:

Darüber hinaus ruft Kaiser die Nutzer dazu auf, Apple über die Feedbackfunktion wissen zu lassen, dass das Unternehmen einen einfacheren Weg bieten sollte, die entsprechenden Siri-Funktionen zu deaktivieren. Zu guter Letzt weist der Entwickler darauf hin, dass ein entsprechendes Profil auch mit dem Apple Configurator erstellt werden kann.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple iOS iPhone iPad
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz