Jetzt auch mobil Kommentieren!

Auto-Updates sei Dank: Windows 10 Version 1903 verdoppelt Anteile

Von Witold Pryjda am 29.07.2019 14:35 Uhr
Microsoft hat im Frühjahr sein mittlerweile siebentes Update für Windows 10 veröffentlicht und auch beim großen Desktop-Betriebssystem ist Fragmentierung ein Phänomen und Problem. Vor allem seit dem missglückten Herbst-2018-Update geht es sehr langsam voran, sowohl Microsoft als auch Kunden sind sehr vorsichtig geworden.

Bis Oktober 2018 lief es für den Redmonder Konzern in Sachen Updates noch gut. Denn bis dahin war die Frage eher, wie schnell man die meisten Windows 10-Nutzer auf eine neue Version bekommt, und nicht, ob man sie zum Update bewegen kann.

Doch die später gestoppte und zurückgezogene Chaos-Aktualisierung des letzten Herbstes hat für viel Unsicherheit gesorgt. Und das gilt für Microsoft wie für die Nutzer. Denn auch der Redmonder Konzern hat die Verteilung des Mai-Updates (Version 1903) nur sehr langsam gestartet, man will sicherlich eine Wiederholung des Herbstes 2018 verhindern.

Windows 10-Versionen: AdDuplex Juli 2019

Fast verdoppelt

Das alles erklärt, warum Version 1903 bis vor kurzem auf nicht einmal zehn Prozent aller Windows 10-Rechner zu finden war. Vor einem Monat hatte das Mai-Update laut AdDuplex einen Marktanteil von gerade einmal 6,3 Prozent. Bei den nun veröffentlichten Zahlen (via MSPU) sieht es deutlich besser aus, denn mittlerweile kommt Version 1903 auf einen Marktanteil von 11,4 Prozent.

Woher die verhältnismäßig vielen neuen Nutzer von Version 1903 kommen, ist schnell erklärt: von Version 1803. Microsoft hat nämlich Mitte Juli begonnen, das erste Update des Vorjahres automatisch auf die neueste Version zu aktualisieren, das macht sich in den Zahlen sofort bemerkbar. Denn Version 1803 fiel von einem Anteil von 58 Prozent auf 53,7 Prozent. Dazu kamen noch 0,3 Prozentpunkte, die das Update auf einem Rechner mit Version 1809 (jetzt: 29,7 Prozent Anteil) ausgeführt haben.

Ganz für bare Münze sollte man das aber nicht nehmen, denn die von AdDuplex erfassten Zahlen gelten als nicht ganz so zuverlässig wie etwa die von NetMarketShare - allerdings gibt es dort keine genaue Erfassung einzelner Windows 10-Versionen.

Windows 10: Alle Neuheiten des Mai 2019 Update (1903) im Überblick

Interessante Artikel und Links rund um das Windows 10 Mai 2019 Update (1903):

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz