iPhone: Apple soll wesentlich besseres Display vorbereiten

Von Christian Kahle am 22.07.2019 15:19 Uhr
12 Kommentare
Spektakuläre Neuerungen sind bei Smartphones im Grunde kaum noch zu erwarten, doch soll Apple zumindest beim Display nach langer Zeit mal wieder für neue Impulse sorgen. Allerdings wird es in diesem Jahr eher noch geruhsam im Upgrade-Zyklus weiterlaufen, während 2020 dann unter anderem die neue Bildschirm-Technik zu erwarten ist.

Das aktuelle Schlagwort bei Apple lautet in dieser Hinsicht ProMotion. Beschrieben wird damit ein Verfahren, das bereits im iPad Pro eingesetzt wird. Das LCD-Display des Tablets kann mit einer variablen Bildwiederholung von bis zu 120 Hertz arbeiten und passt die Frequenz der jeweils aktuellen Anwendung an. Das macht sich in verschiedenen Bereichen in flüssigeren Animationen und einer genaueren Stifteingabe bemerkbar.

Bisher funktionierte die Technologie auch nur in Verbindung mit LCD-Panels. Doch soll man inzwischen soweit sein, dass auch OLEDs entsprechend ausgestattet werden können. Mit einer Umsetzung in die für dieses Jahr vorbereiteten iPhones ist es zwar zu spät, doch im kommenden Jahr soll es dann eben Apple-Smartphones mit 120-Hertz-Displays geben. Apple soll die notwendigen Entwicklungen abgeschlossen haben und bespricht das Thema aktuell mit seinen Display-Lieferanten Samsung und LG, wie der für gewöhnlich gut informierte Leaker Ice Universe berichtet.

Dieses Jahr bleibt's ruhig

Dem Vernehmen nach könnte es im kommenden Jahr einmal mehr nur ein echtes Spitzenmodell in der iPhone-Serie geben, wie es schon bei der iPhone X-Einführung der Fall war. Klar ist bisher in erster Linie, dass das zentrale große Feature für das kommende Jahr die 5G-Unterstützung sein wird. Hier wäre dann abzuwarten, ob auch andere Modelle die neue Mobilfunkgeneration dann bereits unterstützen.

5G-Smartphones sind bereits in diesem Jahr zu bekommen - zumindest im Android-Segment. Allerdings sind die Infrastrukturen noch nicht in größerem Umfang gestartet, so dass man nahezu überall wohl noch auf die Nutzung von 5G-Verbindungen verzichten muss. Bei Apple war es dabei schon in der Vergangenheit so, dass Support für neue Netztechnologien erst dann ausgerollt wurde, wenn die Nutzer diese auch wirklich verwenden können.

Siehe auch: iPhone 11: Detaillierte Dummys zeigen neue Modelle in voller Pracht
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz