Xiaomi Mi A3: Alle Infos & offizielle Bilder zum Android One-Smartphone

Von Roland Quandt am 12.07.2019 21:11 Uhr
8 Kommentare
Der chinesische Hersteller Xiaomi bringt in Kürze seine neuesten Mittelklasse-Smartphones auf den Markt, die dank praktisch reinem Android-Betriebssystem auch für Kunden interessant sind, die lieber auf angepasste Oberflächen verzichten. Wir haben jetzt technische Daten und offizielle Bilder zu einem Modell vorliegen: dem Xiaomi Mi A3.

Die Mi A-Serie wird seit einigen Jahren von Xiaomi als Alterntive zu den hauseigenen Modellen mit MIUI-Oberfläche angeboten und bietet dank der Teilnahme am Android One-Programm ein "Android so wie es sein sollte". Bei der Xiaomi Mi A3-Serie wird dies nicht anders sein, wobei neben dem "normalen" Modell auch eine Lite-Version des neuen, relativ günstigen und dafür gut ausgestatteten Mittelklasse-Smartphones geplant ist.

Xiaomi Mi A3

Das Xiaomi Mi A3 wird laut unseren Informationen eine Art internationale Version des in China vor kurzem gestarteten Xiaomi CC9 sein und somit eine sehr ähnliche Ausstattung bieten. Allerdings mischt Xiaomi möglicherweise die Komponenten des CC9 und CC9e, was aus den uns vorliegenden Informationen noch nicht ganz eindeutig zu erkennen ist. Daher sind die Angaben hier mit etwas Vorsicht zu genießen.

So setzt Xiaomi hier auf einen 6,08 Zoll großen Bildschirm auf AMOLED-Basis, der mit einer Full-HD-Auflösung von 2240x1080 Pixeln arbeitet und damit eine Pixeldichte von 409 PPI erreicht. Am oberen Rand sitzt hier eine "Notch", also ein tropfenförmiger Ausschnitt, in dem man die Frontkamera mit ihrer immerhin 32 Megapixel betragenden Auflösung unterbringt.

Xiaom Mi A3 Blau

Xiaomi Mi A3 Grau

Xiaomi Mi A3 Weiß

Auf der Rückseite verbaut Xiaomi einen 48-Megapixel-Sensor als Hauptkamera, der von zwei jeweils mit acht und zwei Megapixeln arbeitenden Zusatzkameras ergänzt wird. Die maximale Blendengröße liegt hier bei F/1.79, so dass vergleichsweise viel Licht auf dem Sensor landen kann. Die Fokussierung erfolgt mittels Phase Detection Autofokus, auf einen Laserfokus oder ähnliche Premiumtechnik muss man leider verzichten.

Unter der Haube steckt der neue Qualcomm Snapdragon 665 Octacore-SoC, dessen acht Kerne eine Taktrate von bis zu 2,0 Gigahertz erreichen und in praktisch jedem Fall ausreichen sollten, um einen flüssigen und reibungslosen Betrieb zu ermöglichen. Der Chip wird grundsätzlich zusammen mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einem entweder 64 oder 128 GB großen internen Flash-Speicher verbaut, der per MicroSD-Kartenslot bequem erweitert werden kann. Es gibt außerdem grundsätzlich zwei Nano-SIM-Steckplätze.

Xiaomi spendiert dem Mi A3 einen angenehm großen Akku, der mit ganzen 4000mAh aufwartet und außerdem per Fast-Charge schnell mit Energie versorgt werden kann. Der Anschluss ans Netzteil erfolgt natürlich über einen USB-Type-C-Port. Das Mi A3 soll innerhalb der nächsten Wochen auch in Deutschland zu haben sein, wobei wir noch keine Angaben zum Preis vorliegen haben.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz