Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apple: iPhone 6s & 7 kommen auch für Europa jetzt aus Indien

Einen Kommentar schreiben
[o1] zalo am 11.07. 23:22
+2 -3
Die Arbeitskosten in China sind mittlerweile zu hoch. Bei dem Umweltstandarts hat China beteits Deutschland überholt. Alleine deswegen kann China nicht ewig die Werkbank der Welt sein. Die werden weiterhin wachsen. womöglich sogar schneller als früher. Das frühere Model funktioniert bei aktuellen Realitäten nicht mehr. Verlagert wurde meist primitive Arbeit. Diese Tätigkeit möchte China selber nicht mehr ausführen. Die verlagern diese Tätigkeit längst selber weiter.
[re:1] Wuusah am 12.07. 08:13
+6 -1
@zalo: China ist ein interessanter Fall. Durch das rapide Wachstum ist deren Lebensstandard in Städten teilweise besser als bei uns mittlerweile. Geht man aber raus in die ländliche Region, dann sieht das aus wie im Mittelalter. Überhaupt keine moderne Technologie.
[re:3] McClane am 12.07. 12:29
+1 -
@zalo: Nächster Schritt Indien... wenn die zu teuer sind wird Afrika entdeckt wo es noch billiger wird... gleicher Verlauf wie in der Textilindustrie
[re:3] floerido am 12.07. 12:39
+2 -
@McClane: Deshalb investiert China schon in die Infrastruktur von Afrika. Bahntrassen, Straßen, Häfen usw. Alles strategische Investitionen. Alles Projekte um dort auch Kaufkraft zu entwickeln, anstatt sie wie die EU mit subventionierten Lebensmitteln "auszuhungern".
[o2] Zonediver am 11.07. 23:39
+2 -2
Na aber sicher doch... ein 1000 Euro Gerät, das aus Indien kommt... DAS werma sicher kaufen... Facepalm!
[re:1] gonzohuerth am 12.07. 08:10
+1 -
@Zonediver:?
In der Automobilbranche geht es auch z. T. raus auch China und dann mach Indien, weil es dort günstiger zu produziert ist.
Sonst wären es vielleicht 1100€ bei gleicher Preispolitik.
[re:2] DON666 am 12.07. 09:20
+3 -
@Zonediver: Jetzt begründe doch mal bitte nachvollziehbar, warum du das 1000-€-Gerät, das in China zusammengeklöppelt wurde, demselben Gerät aus Indien vorziehen würdest. Liegt es an der unterschiedlichen Hautfarbe der Angestellten in den Werken? Findest du die Luft in China angenehmer als in Indien? Die Maschinen, auf denen die ganze "Magie (TM)" passiert, sind nämlich dieselben, die Baupläne und Materialien auch.

Bin auf die Antwort gespannt.
[re:1] Zonediver am 12.07. 09:57
+1 -
@DON666: Produktions-Standards, Normen, Qualität?
China hat das mittlerweile sehr gut im Griff - meine Platinen kommen alle aus Hongkong.
Bei Indien bin ich mir da nicht ganz so sicher, aber wer weiß...
[re:1] DON666 am 12.07. 10:32
+2 -
@Zonediver: Aber das sind doch die selben Großserienfertiger. Die hauen einfach nach dem Fertighausprinzip ein standardisiertes Werk IRGENDWO auf diesem Planeten hin, und dann kann die Produktion starten. Würde ich jetzt mal fast schon mit McDonald's o. ä. vergleichen. Die gesamte Produktion ist halt komplett durchorganisiert, da ist es egal, wo die Hütte steht.
[re:1] Zonediver am 12.07. 10:54
+ -1
@DON666: Ja die "Mutter-Firmen" sind die selben, aber die Standards und die Fertiger eben nicht.
Je nach Fertigungsland ist die resultierende Qualität stark unterschiedlich - sah und sieht man gut bei Seat - und früher auch bei Toyota.
[re:2] DON666 am 12.07. 11:39
+1 -1
@Zonediver: In der IT-Fertigungsbranche sind die aber m. E. weiter.
[o5] jackattack am 12.07. 07:54
+3 -
Lustig, dass das 6s immer noch produziert wird, obwohl man es bei Apple gar nicht mehr kaufen kann. Ich hab mich immer gewundert, warum man es zumindest in der Schweiz bei vielen Online-Anbietern immer noch erwerben kann und das zu einem sehr günstigen Preis.
[o6] erso am 12.07. 08:13
+1 -
Dann hat man dort jetzt also ausreichend Vertriebswege und Wissen mit dem SE aufgebaut um nun mit den 6s & 7 weiter zu machen?
Quelle: https://winfuture.de/news,97708.html

Wird Indien nicht auch langsam zu teuer? Vorgefertigte Komponenten zu einem Smartphone zusammenkleben wird man doch wohl auch in Äthiopien schaffen. /i
Quelle: https://www.worlddata.info/average-income.php
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz