Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xiaomi feiert Rekord: Günstiges Redmi Note 7 wird zum Bestseller

Von Stefan Trunzik am 10.07.2019 13:00 Uhr
22 Kommentare
Das Redmi Note 7 Smartphone ist vor allem aufgrund seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses weltweit beliebt. Nun verkündete Xiaomi einen weiteren Meilenstein. Innerhalb von sechs Monaten konnte der Hersteller vom günstigen Handy über 15 Millionen Stück verkaufen.

Nach dem überschreiten der 10-Millionen-Marke Ende Mai fällt nun der nächste interne Re­kord für das Redmi Note 7 von Xiaomi. Dass der Verkaufsschlager weltweit bereits über 15 Millionen Besitzer gefunden hat, verkündete das Unternehmen heute in den sozialen Netz­wer­ken. Vor allem am Heimatmarkt China und in Ländern wie Indien sollen sich die güns­ti­gen Smartphones besonders gut verkaufen. Aber auch in Europa und in Deutschland wird das Redmi Note 7 mittlerweile flächendeckend angeboten.

Redmi Note 7: So schlägt sich Xiaomis jüngstes Schnäppchen im Alltag

Xiaomi Redmi Note 7: Viel Leistung für wenig Geld

Hierzulande gehen die Modelle mit wahlweise 32 , 64 oder 128 GB Speicher zwar nicht für die umgerechneten 130 Euro über die Ladentheke, dafür aber für immerhin ab ebenso güns­ti­gen 170 Euro. Eine globale Version des etwas leistungsstärkeren Xiaomi Redmi Note 7 Pro ist derweil zur Enttäuschung vieler Interessenten nicht geplant. Doch auch die tech­nisch­en Daten des normalen Note 7 können überzeugen. So wird das 6,3 Zoll große Android-Smart­phone unter anderem von einem Qualcomm Snapdragon 660-Prozessor (8 Kerne, 2,2 GHz) und vier Gigabyte Arbeitsspeicher angetrieben.

Die im Chip enthaltene Adreno 512-Gra­fik­ein­heit befeuert zudem das IPS-Display mit 2340 x 1080 Pixeln. Stolz ist Xiaomi auf die verbaute Dual-Kamera an der Rückseite, die mit 48 Me­ga­pix­eln auflöst und einen 5-Megapixel-Sen­sor für Tiefeninformationen zur Seite gestellt be­kommt. Für Selfies hingegen steht innerhalb einer tropfenförmigen Notch eine Frontkamera mit 13 Megapixeln bereit. Laut Datenblatt ist der interne Speicher mit einer optionalen Micro­SD-Karte erweiterbar, der Akku setzt auf eine Kapazität von 4000 mAh und geladen wird per USB-C mit bis zu 18 Watt (Quick Charge 4.0).

Preise und Verfügbarkeit

Sämtliche Varianten des Xiaomi Redmi Note 7 findet ihr im WinFuture-Preisvergleich. Farblich steht das Smartphone mit Google Android 9.0 Pie-Betriebssystem in Schwarz, Blau und Rot zur Verfügung. Je nach gewählter Speicherbestückung liegt die Preisspanne derzeit zwischen 167 Euro für die 32 Gigabyte-Variante (aufgrund des geringen Aufpreises von nur 2 Euro würden wir dann aber eher zur 64 Gigabyte-Version greifen) und 229 Euro für das Topmodell mit 128 Gigabyte.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
22 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz