Jetzt auch mobil Kommentieren!

AMD Radeon RX 5700: Starke Performance zeigt sich in ersten Tests

Von Stefan Trunzik am 08.07.2019 13:30 Uhr
7 Kommentare
Mit den neuen Radeon RX 5700 (XT) Grafikkarten sagt AMD dem Kon­kur­ren­ten Nvidia den Kampf an. In ersten Testberichten konnten sich die Navi-GPUs mit frischem RDNA-Design gegen die GeForce RTX 2060 und RTX 2070 durchsetzen. Nur Nvidias Super-GeForce liegt vorn.

Neben seinen neuen Ryzen-Prozessoren der dritten Generation (Zen 2) beginnt AMD derzeit auch mit der Auslieferung der ersten Navi-Grafikkarten Radeon RX 5700 XT und der güns­ti­ge­ren RX 5700. Nvidia hingegen 'torpediert' den Marktstart der neuen AMD-GPUs mit den Super-Versionen der GeForce RTX 2060, 2070 und 2080. Diesen Konter nahm AMD zum Anlass, um vor wenigen Tagen die Preise seiner Radeon-Grafikkarten nochmals nach unten hin an­zu­pas­sen. Die neue 5700er-Serie startet nun ab 369 Euro und liegt damit noch einmal 50 Euro unter der UVP der ebenso frischen RTX-Super-Reihe von Nvidia.

AMD Radeon RX 5700 XT

AMD Navi: Mehr Leistung als RTX 2060 & 2070, weniger als Super-GeForce

Wie üblich gab es vorab diverse Leaks zu den neuen GPUs, die mit ihrer Radeon DNA (RDNA) das alte Graphics Core Next (GCN)-Design ablösen, welches unter anderem in der Vega-Serie zum Einsatz kam. Das Ziel war es, mit der AMD Radeon RX 5700 XT die Nvidia GeForce RTX 2070 zu schlagen, während die RX 5700 einen Angriff auf die RTX 2060 wagt. Dieses ist laut ersten Tests deutscher Online-Medien geglückt, obwohl die beiden Karten ihren Konkurrenten je nach Spiel und Auflösung nur knapp 10 Prozent voraus sind.

So liegen die Radeon RX 5700 (XT) in Spielen wie Battlefield 5, F1 2019, The Division 2, Far Cry New Dawn, Assassin's Creed Odyssey oder Shadow of the Tomb Raider über den RTX-Grafikkarten von Nvidia. Allerdings muss man sich bei Titeln wie Anno 1800 und Call of Duty: Black Ops 4 geschlagen geben. Das gilt aber nur für den Vergleich mit den normalen GeForce RTX 2060 und RTX 2070-GPUs, denn die Super-Versionen ebendieser legen leis­tungs­tech­nisch noch einmal eine Schippe oben drauf und lassen die RX 5700 XT um etwa 10 Prozent hinter sich. AMD reiht sich also genau zwischen den RTX-Karten und ihren Super-Neuauflagen ein.

AMD Radeon RX 5700 XT


AMD Radeon RX 5700 XT

Starke Entwicklung bei AMD mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

In Hinsicht auf die Effizienz konnte AMD jedoch mit seinen neuen Grafikchips, die im 7nm-Verfahren hergestellt werden, einen ordentlich Sprung hinlegen. Die ersten Reviews be­schei­ni­gen der Radeon RX 5700er-Serie eine mindestens doppelt so hohe FPS-pro-Watt-Aus­beu­te als die des Vorgängers RX Vega 64. Bemängelt werden jedoch die Laut­stär­ke des Referenzdesign der Navi-10-Grafikkarten und die fehlende Unterstützung der Ray­tracing-Technik. Während kommende Custom-Designs von Herstellern wie MSI oder ASUS das Lautstärkeproblem sicher eindämmen dürften, soll AMD Raytracing erst mit der zweiten RDNA-Generation im nächsten Jahr liefern.

Beim Preis-Leistungs-Verhältnis können die AMD Radeon RX 5700 (XT)-Grafikkarten aber wieder überzeugen. Sie liegen wie eingangs erwähnt mit ihrer UVP bereits auf dem Markt­preis-Niveau der direkten Nvidia RTX-Kon­kur­ren­ten und liefern hier entsprechend mehr Leis­tung. Die GeForce-Super-Chips kosten hin­ge­gen 50 bis 110 Euro mehr als AMDs neueste Navi-Generation. Die Radeon RX 5700 ist der­zeit für 369 Euro erhältlich, während die XT-Ver­sion für 419 Euro und eine geringfügig stär­ke­re Anniversary Edition für 469 Euro an­ge­bo­ten werden.


Quellen: ComputerBase, Golem, Heise, HardwareLuxx & PCGH
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD Nvidia
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz