Lidl Pay: Discounter bereitet sein eigenes Bezahlsystem per App vor

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Bjorn_Maurer am 06.07. 17:13
Wenn Sie Innovativ sein wollen und einen gegenpol zu den Amerikanischen Diensten von Apple und Google schaffen wollen, dann darf der Dienst nicht Lidl Pay heissen, sondern Shopping Pay und man holt sich Edeka/Netto, Rewe/Penny und Aldi mit ins Boot. Insellösungen sind Unsinnig.
[re:1] DerTigga am 06.07. 17:56
+2 -4
@Bjorn_Maurer: Lidl (be)lohnt (nur) sich.
[re:2] wertzuiop123 am 07.07. 00:09
+ -1
@Bjorn_Maurer: wär wünschenswert. die meisten lebensmittelketten in ö unterstützen z.b. bluecode. nur hofer(aldi) macht nicht mit. ob die wohl auch was eigenes planen?
[re:1] Deepstar am 07.07. 09:43
+1 -1
@wertzuiop123: Hier spielen da auch Globus, Kaufhof und einzelne kleinere mit. Schade. Nur für Globus werde ich es nicht installieren.
[o2] Menschenhasser am 06.07. 18:32
+9 -2
Schön bald haben wir 30.000 Pay Varianten. Ich merke die Welt der Apps 'Minderwertige Programme' wächst um den Faktor Unnötig zu einem unnützen System der unendlichen gleichheit.
[o3] RollinCHK am 06.07. 21:06
+2 -7
Nutzloser Ballast, braucht kein Mensch... Man kann über die Ami-Dienste sagen was man will, aber die haben es richtig gemacht, es funktioniert einfach... Ich geh doch nicht an die Kasse, mache noch ne Extra-App auf, die am Besten noch buggy ist und hoffe, dass die Zahlung durch geht... Apple Pay tuts völlig...
[re:1] Siniox am 07.07. 11:15
+1 -
@RollinCHK: oder Google Play.
[re:1] Siniox am 07.07. 11:16
+1 -
@Siniox: Pay
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies