Jetzt auch mobil Kommentieren!

FritzBox 6591: Vodafone Business-Kunden schauen weiter in die Röhre

Einen Kommentar schreiben
[o1] cvzone am 05.07. 10:42
+2 -2
Dazu kommt auch noch, dass die 6591 technisch eigentlich schon wieder "steinalt" ist, da die Einführung bei Vodafone ja eh schon wirklich fast Jahre verschoben wurde bzw. AVM das Ding nicht auf den Markt bekommen hat.
[re:1] Stefan1200 am 05.07. 13:18
+1 -
@cvzone: Die FritzBox 6591 gibt es erst seit April 2019. Sicher, dass du das nicht mit der FritzBox 6590 verwechselst, die offiziell kein 1 Gbit schafft?
[re:1] cvzone am 05.07. 13:20
+1 -3
@Stefan1200: Die 6591 gibt es offiziell erst bei Vodafone seit April 2019. Das Gerät ist jedoch schon sehr viel älter. Bei Unity Media konnte man sie bereits seit Mitte 2018 mieten und selbst auf der Cebit 2017 war das Modell schon nicht mehr brandneu.

Ich verwechsle sie nicht mit der 6590. Da die 6591 aber auf der 6590 basiert, macht sie das sogar noch älter, da hier ja bis auf Details einfach nur eine 6590 mit DOCSIS 3.1 Modem gekreuzt wurde.
[re:1] Stefan1200 am 05.07. 14:09
+ -2
@cvzone: AVM schreibt echt komisches Zeug, die behaupten tatsächlich, dass es die FritzBox 6591 erst seit dem 3. Mai 2019 gibt: https://avm.de/presse/presseinformationen/2019/05/fritzbox-6591-cable-fuer-docsis-31-ab-sofort-im-handel-erhaeltlich/
[re:1] cvzone am 05.07. 20:47
+ -
@Stefan1200: Ja, im freien Handel. Das Gerät ist jedoch für Unity Media Kunden schon sehr viel länger verfügbar.

https://www.onlinekosten.de/news/unitymedia-fritzbox-6591-cable-in-neuem-gigabit-tarif-inklusive_211880.html

Artikel vom 08.05.2018 und dazu gibt es auch diverse andere Quellen
[re:2] Stefan1200 am 06.07. 00:45
+ -1
@cvzone: Hmm, exakt ein Jahr vorher. Schreit ja förmlich nach einem Exklusivdeal. Auf jeden Fall sehe ich da keine Schuld bei Vodafone. Die haben mir im Februar schon erzählt, das sie gerne die 6591 anbieten würden, wenn sie könnten.
[re:2] Kendrick am 05.07. 17:07
+1 -2
@cvzone: Nein. Du verwechselst ganz klar die beiden Modelle. https://youtu.be/4egkmkFPpUw

Auf der 2017er Cebit wurde die 6590 vorgestellt.

Oder siehe https://avm.de/cebit-2017/
[re:1] cvzone am 05.07. 20:45
+ -
@Kendrick: Nein, ich verwechsle die Geräte nicht!

https://www.pc-magazin.de/news/fritzbox-6591-cable-7582-release-preis-wlan-router-avm-3197907.html

Artikel ist vom 31.5.2017 und es geht ganz klar um die 6591. Dann war es vielleicht nicht zur Cebit, aber sehr kurz danach.
[re:2] Kendrick am 05.07. 21:44
+1 -
@cvzone: Das war allerdings ein Prototyp und kein fertiges Produkt
[o2] Ann-SophieF am 05.07. 12:01
+ -
Auch für Privatkunden nach wie vor nicht erhältlich...
[o3] Crashy am 05.07. 12:07
+2 -
Öhm, ich hab sie bereits im Einsatz
[re:1] Ann-SophieF am 05.07. 13:21
+ -
@Crashy: Ich warte seit Monaten. Bestellt ist es vom ersten Tag an ab Verfügbarkeit. Werde nur vertröstet...
[re:2] szoller am 05.07. 13:22
+ -
@Crashy: Mit einem Business-Tarif?
[re:3] MarcelP am 05.07. 13:24
+ -
@Crashy: ich hatte sie mir auch angemietet. Hab sie aber wieder zurück geschickt und mir ein kaufgerät geholt
[o4] il_magnifico am 05.07. 12:54
+ -
Ich habe mir die Fritzbox 6591 privat gekauft und setze es bei Kabel Vodafone ein, bekomme aber keinen technischen Support , da die Bandbreite nicht passt. Offensichtlich werden Kunden, die das Teil dort nicht mieten dafür bestraft.
[re:1] cvzone am 05.07. 13:19
+2 -1
@il_magnifico: Dann muss das Standard Modem für die Entstörung angeschlossen werden. Ist aber auch irgendwo verständlich, den mit deiner privaten Box hat ja Vodafone nichts zu tun und ein Fehler am Gerät (wenn auch unwahrscheinlich) kann nicht ausgeschlossen werden.
[re:1] Rainbird-1 am 06.07. 19:45
+ -
@cvzone: Da machen es sich die Kabelnetzbetreiber einfach, ja. Wenn diese auch immer so korrekt wären, wenn sich dann herausstellt dass die Störung auf deren Seite besteht. Dann tut sich nämlich nichts mehr. Hauptsache Kunden gängeln und Updates um Jahre verschleppen und dann bei Kundeneigenen Geräten die Sicherheitskeule schwingen!
[re:1] cvzone am 06.07. 22:44
+ -
@Rainbird-1: Also eigentlich liegt es daran, dass Vodafone die Messdaten nicht aus deiner Box auslesen kann, weil die Firmware für die nicht zugänglich ist, im Gegensatz zu den Mietgeräten.
[o5] szoller am 05.07. 13:21
+3 -
Ich hatte bei der Hotline von Vodafone angefragt, ob ich nicht auf die 6591 Upgraden könne (Business 200er Leitung mit Upgrade Upload auf 50MBit), Mitarbeiterin musste mit ihrem Vorgesetzten sprechen, anschließend bekam ich eine positive Antwort, ich müsse nur die Tauschgebühr tragen - kein Problem.
Einen Tag später kam die 6591 an, habe sie auch umgehend angeschlossen (Mittwochs abends.

---

Schnell kehrte aber Ernüchterung ein. Die Box synchronisierte sich nur mit 64KBit und bekam keine Daten/Rufnummern eingespielt. Endlose Telefonate mit Vodafone, ohne Ergebnis, man sagte mir dann Freitags, die Behebung würde 48 Stunden dauern. Nach Erwähnen des Business-Tarifs (wegen bevorzugtem Support) sagte man mir, der Tarif sei zwar ein Business-Tarif, ich sei aber Privatkunde, für mich würde das nicht gelten. Anruf Sonntags, nach weit mehr als 48 Stunden (Maximale Entstörzeit bei Business sind glaube ich 12 Stunden), man wusste sich keinen Rat, aber es fiel dann auf, das ich ja doch unter die Business-Regeln falle und eine andere Hotline anrufen müsse (Ich hab die Hotline angerufen, die auf dem Schreiben, dass der 6591 beilag, als Störhotline angeben war). Reichte mir dann, ich machte meinem Ärger via Facebook Luft und erhielt dann am folgenden Tag die Rückmeldung, dass die 6591 mit einem Business-Tarif nicht in Betrieb genommen werden könne, dass das für die ferne Zukunft geplant sei...

6591 zurückgesandt, 6490 dran, alles lief wieder. Hätte man mir auch gleich sagen können.

Fazit: 6591 geht mit Business-Tarif derzeit nicht, über ein Wochenende offline, Hotline unterirdisch.
[re:1] Thunderbyte am 05.07. 15:03
+ -
@szoller: Danke für den "Erlebnisbericht". Ich habe auch den Business 200/50 Cable. Im Web wird der 1000er nach wie vor nicht angeboten bei Business (500Mbit max). Daher war das bei Dir wohl eher ein Fehler der Hotline.
[re:1] szoller am 05.07. 15:21
+ -
@Thunderbyte: Ja, ich gehe auch davon aus, dass bei der Hotline etwas schief lief, passiert, aber alles Folgende war eine Katastrophe... ^^
[re:1] Thunderbyte am 07.07. 13:18
+ -
@szoller: Was noch interessant wäre: wie es denn mit einer selbst gekauften 6591 aussieht. Ich bin aktuell sowieso mit eigener 6490 unterwegs und lasse VF SIP über eine Gigaset Go Box machen. Mag sein, dass die Autokonfig und Telefon über Nicht-SIP wie das bei Mietboxen so ist vielleicht nicht gehen, aber was für mich interessant wäre, ob es mit einer gekauften 6591 geht, d.h. ob das Ding aktiviert werden kann.
[re:2] Rainbird-1 am 06.07. 19:48
+ -
@szoller: nett zu wissen das man Business Tarif bezahlt und Leistungen eines Privatkundentarifes erhält. Sehr nette Vorgehensweise. Dann würde ich auch nur entsprechend vergüten!
[re:1] Thunderbyte am 07.07. 13:20
+ -
@Rainbird-1: Die Business Tarife bieten wesentliches: IPv4 Adresse statt IPv6lite (mit Option eine feste IPv4 zu buchen), bessere Miethardware und kosten quasi das gleiche. Die "Premiumhotline" ist da doch nur Marketing.
[o6] Thunderbyte am 05.07. 15:02
+ -
Bin auch Business 200 Cable Kunde als Privatmensch, wegen IPv4 vs IPv6 bei privat und der Möglichkeit, eine feste IPv4 Adresse ordern zu können. Mit der Fritzbox 6490 kann man immerhin bis 500/50 gehen, das reicht für mich erstmal (kommt in 1-2 Monaten).

Gbit über Kabel (1000/50 für 69€) kostet im Vergleich zu Glasfaser bei der Telekom (119€) deutlich weniger, allerdings bekommt man dort 1000/500. Da bis auf Jahre hinaus bei mir mit Glasfaser nicht zu rechnen ist, bleibt sowieso nur Kabel. Hier freue ich mich auf DOCSIS 3.1 und irgendwann auch ein Upgrade des Uploads.
[re:1] Stefan1200 am 06.07. 00:52
+1 -
@Thunderbyte: In den ersten drei Monaten nach Gbit Freischaltung in der eigenen Region bestellt gibt es den Gbit Tarif sogar für 49,99 EUR (ab dem 13. Monat dauerhaft). Bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen. ;)
[re:1] Thunderbyte am 07.07. 13:12
+ -
@Stefan1200: Ist klar. ;) Ich muss noch etwas warten, obwohl technisch verfügbar, da ich mit damals verfügbaren 200Mbit das 0€/Monat Angebot während Telekom MVLZ wahrgenommen habe und da leider Geschwindigkeitsupgrades sofort zur Zahlung des normalen Preises geführt hätten. Das hat mir nun 10 Monate kostenfreies VF/KD 200Mbit Internet beschert. Da kann ich durchaus warten. Aber bald wird mindestens 400Mbit kommen, 5€ für doppelte DL Geschwindigkeit ist ein guter Deal.
[o7] cam am 05.07. 21:09
+ -
Geduld braucht man bei Vodafon sehr viel, weshalb ich jetzt bei einem anderen Anbieter bin
[re:1] Rainbird-1 am 06.07. 19:49
+ -
@cam: bei allen Kabelanbietern! Weshalb dieser Markt ebenso wie im DSL-Bereich geöffnet gehört. Damit der Kunde selbst entscheidet, welcher Provider zukünftig noch am Markt bleibt!
[re:2] Thunderbyte am 07.07. 13:14
+ -
@cam: Echt? Bei mir war alles superschnell: die Schaltung innerhalb einer Woche (inklusive Erneuerung des HÜP, Verstärker, etc.), die Geschwindigkeit von zuerst 200Mbit und jetzt nach wenigen Monaten 1000Mbit möglich ist deutlich schneller als die Telekom (50/10). Der Telefonnummernwechsel zu VF hat auch super funktioniert. Ich kann mich nicht beklagen.
[re:1] cam am 07.07. 22:20
+ -
@Thunderbyte: Warte bis du zum 1. mal das "Vergnügen" mit der sogenannten "Support"hotline hast!
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz