Microsoft Store: DRM-Server abgeschaltet, E-Books nun unbrauchbar

Von Witold Pryjda am 01.07.2019 13:55 Uhr
52 Kommentare
Wer im Microsoft Store ein E-Book gekauft hat (viele werden das aber vermutlich nicht sein), der hat ab heute keinen Zugriff mehr auf diesen Inhalt. Denn Microsoft hat die dazugehörigen DRM-Server abgeschaltet, damit werden die E-Books im Prinzip unbrauchbar.

Die Entscheidung, im Microsoft Store keine E-Books mehr zu verkaufen, ist bereits im April getroffen worden, Microsoft hat sich also etwa drei Monate Zeit gelassen, bis man diesen Schritt dann auch noch final umsetzt. Und letzteres bedeutet, dass man im Online-Shop des Redmonder Konzerns gekaufte Bücher nun nicht mehr lesen kann.

Wie Microsoft in einer FAQ zum Thema schreibt (via Tarnkappe), hat man am 2. April begonnen, die Bücher-Kategorie zu schließen. Seit diesem Tag ist es nicht mehr möglich, neue Bücher zu kaufen. Vorbestellungen wurden storniert, berechnet wird das natürlich nicht.

DRM-Server abgeschaltet

Bereits gekaufte Bücher sind fürs erste bzw. ab sofort nicht nutzbar, denn die DRM-Server wurden nun abgeschaltet. Microsoft verspricht aber, dass man den vollen ursprünglichen Kaufpreis zurückerstattet bekommt. Dieser Prozess startet ab sofort, also mit Juli-Beginn, das Ganze erfolgt automatisch.

Das bedeutet, dass Microsoft den Kaufpreis an die ursprünglich genutzte Zahlungsform zurückerstattet. Wer also eine Kreditkarte dafür genutzt hat und diese nach wie vor aktiv ist, der sollte dieser Tage eine Gutschrift über seine Kreditkarte erhalten. Wer hingegen die seinerzeit verwendete Zahlungsform heute nicht mehr nutzt, der wird ein Guthaben für den Microsoft Store erhalten, dieses wird dem Microsoft-Konto zugeordnet.

Bücher lesen kann man aber nicht mehr, auch nicht jene, die man kostenlos erhalten hat, denn auch diese waren mit den DRM-Servern verknüpft. Das ist ein sicherlich unschöner Nebeneffekt von kopiergeschützten Büchern, denn es zeigt sich wieder einmal, dass ein E-Book im Gegensatz zu einem aus Papier niemals wirklich dem Besitzer gehört.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
52 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Store & Apps
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz