Xbox Scarlett: Microsofts neue Konsole soll VR-Headsets unterstützen

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Tical2k am 27.06. 13:52
+ -
"Die Oculus Rift S selbst wird vom Hersteller als "bisher bestes Gaming-Headset für den PC" beschrieben."
Wow, laut den sonstigen Ergebnissen zum "VR Kampf" ist das sonst eher nicht der Fall.
Bislang wird die Valve Index häufig von Techseiten und Reviews als Sieger gekürt, danach die HTV Vive Pro und dann kommt erst die Oculus Rift S - speziell Anzeige (Auflösung, Hz, "Schwindelgefühl", usw.).
Wobei vom Preis natürlich noch am ehesten für die Rift spricht.
[re:1] ttoG am 27.06. 17:23
+ -
@Tical2k: Gut an der Oculus Rift S ist aber, dass man das Einrichten des Spielraums, also das positionieren der externen Sensoren spart, da dies mit fünf Kameras an der Rift S automatisch passiert.
[re:2] NightStorm1000 am 27.06. 21:10
+1 -1
@Tical2k: Meiner Erfahrung nach ist es Pimax 5K XR -> Vive Pro -> Vive und erst dann kommen die Oculus Produkte.
Grund dafür ist die USB3 Hölle die man mit den PC Headsets von Oculus erlebt wenn man Roomscale will. 4x USB3.0. USB3.0 Verlängerungen quer durch den Raum. Und dann auch noch total viele Probleme mit Driver und Chipsätzen.

Pimax 5K XR mit den OLED Displays sieht wahnsinn aus. Sichtfeld top. Bild Top. SDE fast nicht bemerkbar. Lighthouse V1 und V2 Support macht die Inbetriebnahme leicht. Einziger Nachteil ist ihr SteamVR Wrapper. Leider ist die Pimax noch nicht direkt in SteamVR Integriert.

Vive Pro hat auch ein Top Display. Nur der Preis ist total übertrieben.

Wenn man mit VR anfangen will kann ich empfehlen: Holt euch ne Gebrauchte Vive. Das ist das Ideale Erlebniss für den Anfang.

Meine Index ist leider noch nicht da. Aber ich hoffe die kommt bald.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz