Jetzt auch mobil Kommentieren!

Huawei: Neue EMUI 9.1 Oberfläche kommt ab Ende Juni für 24 Geräte

Von Roland Quandt am 25.06.2019 14:16 Uhr
36 Kommentare
Huawei hat zwar derzeit reichlich Probleme mit den Auswirkungen des US-Embargos gegen den chinesischen Konzern, doch will man in Sachen Software wohl vorerst weiter an den aktuellen Plänen festhalten. Jetzt hat Huawei Deutschland offiziell die Termine für die Einführung der hauseigenen Oberfläche EMUI 9.1 auf Basis von Android 9.0 "Pie" für diverse Smartphones genannt.

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verlauten ließ, plant man bereits in den nächsten Tagen den Beginn der Aktualisierung einer ganzen Reihe von Smartphones, die bisher nicht mit der neuen EMUI 9.1 versorgt wurden. Zusammen mit der aktualisierten hauseigenen Benutzeroberfläche hält bei einigen Modellen auch erstmals Android 9.0 "Pie" Einzug, da sie bei ihrer Einführung noch nicht mit der aktuellen Version von Googles mobilem Betriebssystem ausgerüstet waren.

Folgende Modelle will Huawei nach dem untenstehenden Zeitplan mit Android 9.0 "Pie" und EMUI 9.1 versorgen:

Den Anfang macht Huawei mit den im letzten Jahr erschienenen günstigen Modellen Huawei P Smart und Huawei P20 Lite, die bereits in den kommenden Tagen bedient werden sollen. Ende Juli folgen dann die Topmodelle der Mate-Serie aus den letzten beiden Jahren, bevor dann im August auch die P10- und Mate-9-Serien bedient werden sollen. Hinzu kommen auch noch einige Mittelklasse- und Einsteigermodelle. Einzig beim Huawei P Smart Z ist noch nicht klar, wann die EMUI 9.1 verfügbar sein soll.

Mit der jüngsten Version seiner angepassten Benutzeroberfläche hatte Huawei unter anderem das Design weiter vereinfacht und die Grafikbeschleunigung GPU Turbo 3.0 eingeführt. Insgesamt sollen 24 aktuelle und ältere Huawei-Smartphones mit der neuen Oberfläche versorgt werden, so der Konzern.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
36 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz